Bestellung beim Universum: Wer hat schon beim Universum bestellt u seine Wünsche/Träume gingen in Erfüllung?

28 Antworten

 späte Antwort aber: Für so was wie Urlaub Auto usw muss man bezahlen. Für einen guten Job muss man sich bewerben. Für Geld muss man arbeiten.  Wenn man einen Mann haben will sollte man ausgehen und einen kennen lernen.  Wenn man seine sich eine Wünsche erfüllen will muss man selber aktiv werden und keine Wünsche irgendwo hin schicken. Man kann das vielleicht machen wenn man will aber muss auch selber aktiv werden. Es wird dir keiner einen guten Job anbieten nur weil man es sich wünscht.  Eine Reise muss auch gebucht werden. und nur weil man sich zb Geld wünscht kommt am nächsten Tag niemand vorbei und bringt es einfach so.  Wünsche werden nicht einfach erfüllt wie im Märchen und selbst da hat sie Sache oft einen Haken. Wenn man sich solche Dinge erfüllen will muss man selber etwas dafür tun. 

Ja, diese Bestellungen klappen, aber: man braucht Geduld!!! In meinem Fall genau (!) 3 Jahre, so lange habe ich immer wieder eine Verlängerung meines bisherigen befristeten Arbeitsvertrages hingenommen im Vertrauen darauf, "das wird schon klappen" - jetzt, als ich mich insgeheim schon damit abgefunden hatte, dass mein Vertrag diesmal definitiv zum 31.12.12 auslaufen wird und ich schon immer flapsig gesagt habe "dann bleib ich halt zuhause und werde endlich schwanger", kommt mein Chef von selbst damit an, dass er mir die Entfristung anbietet! Bestellt hatte ich wie gesagt vor ziemlich genau 3 Jahren meinen jetzigen Job, aber eben unbefristet! Genauso mein Freund: er ist ein Idealtypus von Mann, vom Äußeren her genau mein Typ, charakterlich super in Ordnung usw. Kennengelernt hab ich ihn genau dann, als ich gerade getrennt war von meinem Ex und erstmal mein Singel-Leben geniessen wollte - und er war natürlich mein Vorgesetzter und ich seine Assistentin! Eigentlich war das ja ein Argument dagegen, und es hat auch volle 6 Monate gedauert, bis wir uns aufeinander eingelassen haben, aber jetzt...es könnte mir nicht besser gehen mit all dem! Und alles hab ich mir - irgendwann mal - beim Universum bestellt und diese Bestellungen jeweils fast schon wieder vergessen gehabt! Nur Mut, es lohnt sich wirklich!

Wie oft muss ich meinen Wunsch ans Universum aussprechen und muss ich ihn vorher aufschreiben wenn ich ihn mir vorstelle

Also: Am einfachsten ist es doch, Du versuchst es einfach mal selber! Wünsch Dir was in Verbindung mit einer Emotion und lass den Gedanken los. Dann wirst Du ja selber sehen ob es klappt oder nicht und brauchst andere nicht zu fragen, sondern entwickelst Dein eigenes "Glaubenssystem". Warum das funktioniert ist doch letztendlich egal :) Trotz allem läßt sich jegliche Esoterik mit Rupert Sheldrakes "morphischen Feldern" erklären. Aber das wäre dann ein anderes Thema, vielleicht liest Du mal was von ihm.

Bestellungen im Universum sind Unfug!

Warum behaupten jedoch so viele Leute, dass es bei ihnen funktionieren würde? Ganz einfach. Die Wahrnehmung des positiven Erlebnisses wird viel stärker gewichtet als ein negatives Ergebniss. Wenn es wirklich einen freien Parkplatz gibt, dann wäre der auch ohne zu 100% Bestellung dort gewesen . Allerdings würde man es einfach als Glück betrachten, sich darüber freuen und gut. Wenn man aber zuvor ein Ritual daraus macht, und dann tatsächlich ein Parkplatz vorhanden ist – was ja kein Weltwunder, sondern lediglich ein wahrscheinlicher Zufall ist, dann ist der Universumsbesteller bereit an ein kosmisches Wunder zu glauben. Sollte jedoch trotzdem kein Parkplatz vorhanden sein, dann reden sich die Leute ein: Es kann ja nicht immer klappen, oder ich habe vielleicht nicht stark genug daran geglaubt. Außerdem lassen irgendwelche Stoßgebete zum Universum die Zeit des Suchens kürzer erscheinen. Dass man inzwischen schon 15 Minuten um den Block gefahren ist, bis man dann endlich einen Parkplatz findet empfindet der Besteller beim Universum als Erhörung seiner Gebete – der normale Mensch als das was es ist: Ein nerviges Ärgernis, denn immerhin mussten beide 15 min nach einem Parkplatz suchen und hätten beide besser die U-Bahn oder das Fahrad genommen - falls möglich. Wer an solchen Unfug glauben möchte, der wird nicht davon abzubringen sein, und Skeptiker werden von solchen Leuten stets als Miesmacher, chronische Pessimisten oder als verbohrte Kritiker bezeichnet. Ob ein Parkplatz vorhanden ist, hängt davon ab, wie viele Autos sich auf dem Platz befinden, und wie viele Parkplätze vorhanden sind und wann jemand sein Auto wegfährt, weil er von A nach B fahren möchte. Das hat nichts mit dem Universum, Gott oder Magie zu tun. Zur Feierabendzeit gibt es weiniger Parkplätze in Wohngebieten, zur Arbeitszeit gibt es weniger Parkplätze bei den Arbeitsplätzen. Außerdem gibt es nicht einen einzigen wissenschaftlichen Beweis, dass Bestellungen im Universum irgendeinen Einfluss auf die Dauer der durchschnittlichen Parkplatzsuche haben. Das gleiche gilt übrigens auch für Reichtum, Erfolg, Traumpartner und Lottogewinne. Die Persönliche Wahrnehmung ist das Einzige, was sich dadurch verändert!

Was möchtest Du wissen?