Besser konzentrieren am Morgen

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Menschen haben offensichtlich unterschiedliche Tagesrhythmen. Es gibt die Frühaufsteher und die Morgenmuffel. Daher ist es auch so problematisch, dass die Schule für alle Kinder unterschiedslos zur gleichen zeit beginnt.

Ich gehöre auch zur Sorte der Morgenmuffel, für die jede Minute morgens im Bett Gold wert ist, die aber abends und nachts bis "in die Puppen" wach bleiben und arbeiten können. Weil Du den Schulbeginn nicht verschieben kannst, musst Du Dich "austricksen", also: abends nicht zu spät ins Bett gehen; morgens den Wecker etwas früher stellen und dann noch etwas tun, was Dir besonderen Spaß macht, bevor Du in die Schule musst. WAS das sein könnte, musst Du natürlich wissen, denn ich kenne Dich ja nicht. Aber für mich wäre es z.B. ein kurzer Spaziergang mit dem Hund, den ich mag. Oder eine Viertelstunde Lesen in der Tageszeitung. Jedenfalls musst Du Dich sozusagen selber überwinden, weil es ja die Alternative - Verschiebung des schulbeginns - auf keinen Fall gibt. Ob Dir eine Tasse Kaffee / Schwarzer Tee einen Schub gibt, das musst Du selber ausprobieren. Vielleicht ist es auch Musik, die Du besonders gerne magst. Ich wünsche Dir jedenfalls Erfolg, denn ich kann nachvollziehen, wie Du Dich fühlst.

Viel Trinken, Frühstücken und an die Fische Luft. Morgensport macht auch fit. Ansonsten nimm Traubenzucker mit in die Schule. Das putscht auch eine Weile auf.

Geh früher schlafen, du brauchst vielleicht einfach mehr Schlaf.

Im Übrigen soll ein Apfel am Morgen besser als jede Tasse Kaffee helfen. Schwarzer Tee soll auch sehr gut sein, allerdings bin ich jemand, der morgens einfach nichts runterkriegt, deswegen konnte ich diese Thesen noch nicht testen.

Was möchtest Du wissen?