Besondere Ereignisse die Mohammeds leben prägten?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nun...geht es etwas genauer? Sein Leben besteht aus besonderen Ereignissen, die sein Leben prägten. Kannst dir ja ein Buch holen, in dem alles grob auf 100-200 Seiten zusammengefasst wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

niemand weiss, was den menschen mohamed prägte, aber was in verbindung mit mohamed den islam prägte, dass kann man in muslimischen schriften nachlesen......z.b. den missbrauch eines kleinen mädchens, den der auch noch damit entschuldigte, dass er angeblich von seinem gott, den auftrag dazu erhielt.........und DIESE tat ist dafür verantwortlich, dass selbst heute noch im islam kindesmissbrauch und kinderehen legitimiert sind...........!!!!!

hier wird beschrieben, dass er die genehmigung erhielt, ein kleines 6-jähriges mädchen zu heiraten:

"In Sahih al-Bukhari und Muslim [zwei als sehr verbindlich betrachtete, authentische Überlieferungssammlungen, vor allem für sunnitische Muslime] heißt es: Allahs Prophet - Allahs Segen und Heil seien auf ihm -sagte zu Aischa: 'Du wurdest mir dreimal im Traum gezeigt. Jedes Mal sagte mir [der Erzengel] Jibril: ‚Dies ist deine Frau in diesseitigen und jenseitigen Leben.’ Die authentische Überlieferung [arab. Hadith Sahih] berichtet, dass jedes Mal, wenn Jibril zu Allahs Propheten kam, er ihm ein zusammengewickeltes Seidentuch vorlegte. Immer, wenn er [Muhammad] das Seidentuch aufwickelte, sah er darin das Bild Aischas. Jibril sagte ihm: ‚Dies ist deine Frau im diesseitigen und jenseitigen Leben.’ Dabei reagierte er [Muhammad] immer, indem er sagte: ‚Falls dies[die Heirat mit Aischa] gut für mich ist, möge Allah dies mir ermöglichen."

und hier die heirat und der missbrauch selbst:

Sahih Buchari Band 5, Buch 58, Nummer 236:
Hischams Vater berichtete: Khadidscha starb drei Jahre bevor der Prophet nach Medina abreiste. Er blieb dort für etwa zwei Jahre und er heiratete
‘Aisha, als sie ein sechs Jahre altes Mädchen war und konsumierte diese Ehe, als sie neun Jahre alt war.

Sahih al-Bukhari Band 7, Buch 62, Nummer 64Aisha
berichtete: Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, nahm
seine Eheschließung mit mir vor, als ich sechs Jahre alt war, und
unterhielt erst eheliche Beziehungen mit mir, als ich neun Jahre alt war.

der islam ist eine menschenverachtende religion, mit regeln und gesetzen die weder göttlich noch menschlich sind und diese religion muss DRINGEND überarbeitet, neu geordnet und vor allem, hinterfragt werden.......... denn wenn ein gott sowas zulässt, kann es KEIN gott sein..............!!!!!

und die wahrheit über diese religion und den menschen namens mohamed kann man schön im buch "Mohamed – Eine Abrechnung" lesen.....von einem muslimen selbst geschrieben...................:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Positive oder negative Ereignisse? - Mir fallen leider nur negative Ereignisse ein, welche das Leben Mohammeds geprägt haben. - Karawanenüberfälle, Kriege, Morde (sogar ganzer Volksstämme), Vielweiberei, Bruch der 10 Gebote Gottes usw.

Bevor du dich über meinen Beitrag ärgerst. - Leider übertreibe ich nicht. Alles ist historisch nachgewiesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SplitterFX
02.10.2016, 17:18

Welche der 10 gebote hat er denn gebrochen?!

0

Wann und vor wen ernannte der Prophet (ص) Ali (ع) zum Nachfolger?

Das Ereignis von Ghadir Khumm ereignete sich am 18. Dhul-Hijjah (10.März 632 AD) nach der Hijra, vor über 100.000 Muslimen, während der letzten Pilgerfahrt des heiligen Propheten (ص).

In welchem Kontext steht das Ereignis von Ghadir Khumm?

    A) Tafsir

„O du Gesandter! Verkünde, was zu dir von deinem Herrn herabgesandt wurde; und wenn du es nicht tust, so hast du Seine Botschaft nicht verkündigt. Und Allah wird dich vor den Menschen schützen (5:67).“

Imam Ahmad überliefert in seinem Musnad (Vol.4 S.281), dass Bara ibn Azib sagte: „Wir waren mit Rasulallah. Wir ließen uns bei Ghadir Khumm nieder. Es war Zeit für das Gemeinschaftsgebet. Ein Platz unter zwei riesigen Bäumen wurde für Rasulallah sauber gefegt. Er verrichtete das Mittagsgebet und ergriff die Hand von Ali und sprach: „Wisst ihr, dass ich mehr Macht besitze über das Leben der Gläubigen als der Gläubige über sich selbst?“ „Ja, hast du“ ,erwiderten sie. […] Dann nahm er die Hand von Ali und sagte: Ali ist der Herr über alle, über die ich Herr bin. O Allah! Lieben wird ihn, jeder der mich liebt und hassen wird ihn jeder, der mich hasst.“ Bara ibn Azib sagte: „Dann kam Umar zu Ali und sagte: „Gratuliere, Sohn des Abu Talib! Nun bist du der Gebieter aller gläubigen Männer und Frauen geworden!“

(Sahih al-Tirmizi.)Umar Ibn Abi Salama, der Sohn von Um Salama (einer der Frauen des Propheten), erzählt folgendes: „Der Vers" Allah will nur jegliches Übel von euch verschwinden lassen, ihr Leute des Hauses, und euch stets in vollkommener Weise rein halten.“ (33:33) wurde dem Propheten im Haus von Um Salama offenbart. Der Prophet umhüllte Fatimah, al-Hasan, al-Husain und Ali, der hinter ihm stand, mit seinem Umhang. Dann sprach er: „O Allah! Das sind die Leute meines Hauses (Ahl-ul-Bayt). Allah will euch von jeder Unreinheit bewahren und euch vollkommen rein halten.“ Um Salama (die Frau des Propheten) fragte dann den Propheten: „Gehöre ich auch dazu, Rasulallah?“ Der Prophet antwortet darauf: „Du verbleib in deine Stellung/Position und bewege dich auf ein gutes Ende zu.“

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lichtdesislam
24.09.2016, 19:26

Niemand hat was über Ali gefragt. Ali ist nicht der rechtmäßige Nachfolger des Propheten. Und daran wird sich nichts ändern

0

Was möchtest Du wissen?