Beschleunigung berechnen (reibungsfrei/ Universität)?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ist das wirklich Uni? Ich glaube wir hatten dies in der 10. Klasse

a = F/ m

a = 5,2 N / 8,4 kg

a = 13/21 N/kg

Mit 1 N = 1 kg*m/s² bekommt man dann auch die übliche Einheit für die Beschleunigung:

a = 13/21 m/s²

a = 0,619 m/s²

Der Knackpunkt der Aufgabe ist, dass sich Mädchen und Schlitten auf dem Eis befinden und wenn Mädchen am Seil zieht, sich der Schlitten auf das Mädchen bewegt und sich das Mädchen aber auch auf den Schlitten zubewegt -> beide bewegen sich -> beide erfahren eine Beschleunigung.

0
@Thor1889

eben genau das dachte ich mir nur wusste ich nicht wie ich das ganze nun Mathematisch ausrechnen kann. Aber wie immer bewährt sich der einfache Weg :D Die Lösung von HCS41 ist nämlich korrekt und ich weiss nicht warum ich da nicht drauf gekommen bin :D Danke aufjedenfall :)

0

Ich seh da das Problem nicht. Kraft ist doch Masse x Beschleunigung, also die Formel umstellen nach Beschleunigung, Die Kraft ist das, was die da am Zwirnsfaden zieht, die Masse = Mädchen + Schlitten. Soll das ; eigentlich ein Komma sein? also Schlittenmasse 8,4kg, und Zugkraft 5,2N?

Warum soll man die Massen addieren?

Wenn statt dem Mädchen mit einem Elektromotor das Seil gezogen wird, benötige ich doch auch nur die Zugkraft und nicht die Masse des Elektromotors.

0
@HCS41

Äh halt, was übersehen Schlitten und Mädchen stehen ja gegenüber.

Jetzt frage ich, auf was bezieht sich die Beschleunigung? In Bezug auf den See oder in Bezug auf das Mädchen? Durch die Kraft beschleunigt sich ja auch das Mädchen auf den Schlitten zu. Wenn also die Schlittenbeschleunigung aus Sicht des Mädchens gefragt ist, dann kommt zu der des Schlittens auch ihre (die sie vielleicht gar nicht bemerkt) hinzu.

0

Physik Aufgabe Trägheitsmoment?

Eine Masse m = 1,2 kg hängt an einem Seil, das um eine Scheibe mit der Masse

MS = 2,5 kg und einem Radius R = 20 cm gewickelt ist.

Berechnen Sie die Beschleunigung des fallenden Körpers, die

Winkelbeschleunigung der Scheibe und die Zugkräfteim Seil.

(Die Masse des Seils kann vernachlässigt werden. g =9,81 m/s2)

Hat jemand nen Ansatz für mich?

Keine Lösungen ich will es schon selber lösen :)

Vielen dank im Vorraus :)

...zur Frage

Atwoodsche Fallmaschine(aufgabe)?

Hallo , ich komme bei dieser Aufgabe einfach nicht weiter. Die Aufgabe lautet:Um den britischen Geheimdienst zu entpressen, entführt eine Organisation Miss Moneypenny (Masse=60 kg). James Bond (Masse=90 kg) befreit sie aus dem Obergeschoss eines Hochhauses. zufällig befindet sich unter dem Fluchtfenster (Höhe=60 m) eine Vorrichtung zur Beförderung von Lasten. Sie besteht aus einer Plattform ( mit vernachlässigbarer Masse), die über eine Umlenkrolle mit einem Körper der Masse 120 kg verbunden ist. Die beiden besteigen die Plattform und beginnen sich mit konstanter Geschwindigkeit ( v=5,0 m/s) abzuseilen. Nach 3 Sekunden werden sie entdeckt und beschossen, wodurch Bond das Seil loslassen muss, d.h. ab diesem Zeitpunkt beschleunigen sie.Frage: Berechne die Beschleunigung der beiden und die Zeit und Geschwindigkeit mit der sie auf dem Boden ankommen.

...zur Frage

Mathe Vorkurs sehr schwer

Hey ...

Ich bin grad in dem Brückenkurs mathematik an meiner Uni und ich verstehe in einigen Gebieten fast nix obwohl ich mathe abi 12 P hatte :(

. Das sind so themen, die ich im MatheLK nie hatte (Induktion, zt.Ungleichungen,Beweise). Früher habe ich auch nicht alles auf Anhieb verstanden aber ich hab es mir immer selbst beigebracht.

Nun verstehe ich es selbst nach der Nachbereitung nicht aber andere im kurs verstehen das meist sofort und ich frag mich nun ob das alles zu schwer ist und ich nicht geeignet bin oder ob ich mich erst gewöhnen muss und das normal ist.

...zur Frage

Studentenleben und studieren in Bayreuth- habt ihr Tipps/Empfehlungen?

Hey, ich werde bald in Bayreuth mein Studium beginnen und bin schon gespannt auf die Zeit. Habe mich gefragt, welche Partys und Veranstaltungen/Diskotheken es gibt bzw ihr empfehlen könnt. Gibt es dort den auch solche "Erstsemester Partys"? :-) Wie habt ihr Kontakte gefunden/geknüpft? Habe bisschen Angst davor, am Anfang alleine da zu stehen und niemanden zu kennen :/ habt ihr Tipps, Ratschläge, wie ihr das am Anfang gemeistert habt? :-) Vielen lieben Dank für eure Antworten! Ich hoffe auf den ein oder anderen Tipp :-)

...zur Frage

Physik Kraft berechnen aus Masse und Geschwindigkeit?

Hey, Wie bearbeitet man die Aufgabe?

Ein Schlitten (80kg) startet reibungsfrei und legt in den ersten 10 sekunden 100 Meter zurück. Welche Kraft war notwendig?

Wie kann man das mit F= m*a berechnen? Es gibt ja keine Beschleunigung... Wie soll ich das denn machen? .-. Hilfe. :(

...zur Frage

Physik für Gymnasium - Arbeit, Energie, schiefe Ebene?

Eine Kugel der Masse m = 5kg bewegt sich die geneigte Ebene (α=30) mit einer Anfangschwindigkeit vo=1m/s gleichmäßig beschleunigt nach oben. Bei dieser Bewegung wirkt eine Beschleunigung a=0,21 m/s^2 und ein Reibungskoeffizient 0,3. Die Kugel erreicht die Höhe h=20m

1. Welche Arbeiten müssen bei dieser Bewegung verrichtet werden?

2. Wie groß ist die gesamte an der Kugel verrichtete mechanische Arbeit?

Hat die Kugel die Höhe h=20m erreicht,

bewegt sich sie nahezu reibungsfrei durch eine kleine horizontale Rechtskurve un anschließend ebenfalls reibungsfrei und ohne eigene Antriebskraft eine zweite geneigte Ebene wieder hinunter.

3. Mit welcher Geschwindigkeit durchbewegt die Kugel die horizontale Kreisbahn?

4. Berechnen Sie die Geschwindigkeit der Kugel am Fußpunkt der Ebene.

5. Wie groß darf der Radius eines sich anschließenden Loopings maximal sein, wenn die Kugel die Bahn vollkommen durchbewegen soll?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?