Berufskrise-und jetzt?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Tritt dich in den Allerwertesten und mache etwas zu Ende. Wenn du die Fachholschulreife nachholen willst, dann tue es, aber  brich das nicht vorher wieder ab, nur weil du dir wieder unsicher wirst. Es ist selten, dass man 100 %-ig zufrieden ist. Man muss überall Abstriche machen. Auch beim Beruf. Und tu etwas gegen deinen Komplex, für irgendetwas nicht gut genug zu sein. Überlege am Abend, was der Tag Gutes gebracht hat, was du geschafft hast und wie du dich dabei gefühlt hast. Du kannst es auch aufschreiben und am Ende der Woche durchlesen. Du wirst staunen, was da alles zusammengekommen sein wird. Glaub an dich und deine Fähigkeiten und zieh dich nicht selber runter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also du sagst, ja, dass du dich in den Beruf als Lektorin verliebt hast. Das  heisst, du hast ein Ziel vor Augen und weisst eigentlich genau, was du willst.

Vielleicht gibt es noch ähnliche, verwandte Berufe die einfacher sind?

Sonst, wenn du es wirklich willst, dann mach auch was dafür.

Leg dir den Weg zurecht und fang an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Candygirl95
06.07.2016, 13:37

Naja theoretisch sind alle Berufe mit Büchern damit verwandt. Ich könnte eine Ausbildung in die Richtung machen, aber würden die mich nehmen und würde ich es später vielleicht bereuen nicht doch studiert zu haben?

Du hast schon Recht, ich muss einfach loslegen. Aber dann hab ich wieder Schiss, dass es mir nicht passt, weil ich nicht lange genug darüber nachgedacht habe. Ahh

0

Was möchtest Du wissen?