Benzin statt Diesel getankt 13 l und 8 km Gefahren! Was machen?

6 Antworten

Mir ist das selbe auch schon ein mal passiert. Ich bin dann in die Tankstelle rein und die Kassiererin hat mich dann auf eine Firma verwiesen die den Service mobil anbietet. Die sind direkt an die Tankstelle gekommen haben den Tank geleert und ich konnte sofort weiter fahren. Kann ich nur Empfehlen... http://www.falsch-tanken24.de

Autsch!!!

Benzin statt Diesel im Tank – das kann teuer werden! Nur wer schnell handelt kann im letzten Moment einen kostspieligen Motorschaden verhindern. Wer versehentlich Benzin statt Diesel getankt hat, sollte auf keinen Fall den Motor starten, geschweige denn weiterfahren. Dann genügt es in der Regel, das Benzin vom Tankstellenpersonal oder von der ADAC-Straßenwacht absaugen zu lassen. Wurde der Motor jedoch gestartet, reicht das bloße Abpumpen nicht aus. Dann müssen zur Entleerung des Tanks auch die Spritleitungen und die Einspritzanlage gespült werden. Knapp 200 Euro kostet das Auspumpen des Motors, inklusive Reinigung des Tanks etwa 500 Euro. Eine Lappalie ist das nicht. Noch schlimmer erwischt es denjenigen, der den Motor gestartet hat. Denn durch die Reinigung der Leitungen fallen zusätzliche 1.500 Euro Kosten an. Muss gar eine neue Einspritzpumpe her, sind 8.000 Euro fällig.

Quelle motorleben.de

Da muss nicht nur der Tank abgelassen werden sondern alles ! Nicht fahren sonst gibt es einen Motorschaden ! In der Werkstatt dauert da ca 1 h ( Kosten plus Transport , je nachdem wie weit oder ob ADAC ) Lass es sofort machen sonst können Schäden entstehen welche viel teurer werden ! Lg

Was möchtest Du wissen?