Beleidigung oder Meinung?

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

deine Meinungsäusserungsfreiheit wird durch die Persönlichkeitsrechte anderer begrenzt. Es spielt also keine Rolle, ob du noch irgendeine Floskel voranschiebst, es ist so oder so eine Beleidigung. Die einzige Möglichkeit die du hast ist wenn du was wahres sagst und quasi den Wahrheitsbeweis erbringen kannst. Wenn du zu jemandem sagst: Sie sind für unfähig diesen Job auszuführen und es wahr ist, dann ist es keine Beleidigung. Bei Schimpfwörtern/Verbalinjurien wirds allerdings schwierig. Also beim "Idiot" auch...

So leicht kommst du aus der Nummer nicht heraus. Mit diesem Stilmittel könntest du ja die wildesten Beleidigungen verbreiten ohne dafür belangt werden zu können. Es dürfte sich hierbei um eine Beleidigung gemäß § 185 StGB handeln.

klar kannst du dann belangt werden. Auch wenn du sagst: Du bist ein Volltrottel und XXYYZZ! ist das Deine persönliche Meinung - die sollteste jedoch für dich behalten. Meiner Meinung nach .... ist nichts anderes

Was möchtest Du wissen?