Bekommt man einen Stromschlag wenn man nur eine Leitung einer Batterie anfässt?

8 Antworten

Ich gehe mal davon aus, dass Du eine Autobatterie (12V) meinst. Von diesen 12V bekommst Du natürlich keine gewischt, weil die Spannung die den Strom durch deinen Körper "treibt" zu klein ist. Oder anders herum, Dein Körperwiderstand ist zu gross um nennenswerten Strom fliessen zu lassen.

Also die zulässige Berührungsspannung darf nicht höher 50Volt sein. Bei pulsierenden gleichspannungen ist es sogar noch gefährlicher da im Körper chemische Prozesse stattfinden welche die Blütkörberichen schäumen lassen. Eine weitere Abhängigkeit wäre durch deinen wie oben genannten Körperwiderstand und dem Weg den der Strom durch den Körper nimmt. solltest du allerdings nur mal so an deiner Autobattarie rumbasteln wirst du sehen das du bei der Demontage der Pole auch keinen gewischt bekommst weil kein Ableiterstrom fliest.Du solltest es aber im lestfreien Zustand machen da du sonst einen Lichtbogen erzeugst .

Wenn ein Mensch beide Pole einer Autobatterie gleichzeitg berührt, dann kann er keinen Lichtbogen erzeugen, der könnte dann ja ohne Gerät schweißen! Nich einmal einen gewischt würde jemand bekommen!

0

ja..du bekommst einen Schlag, weil du auf 0 potential (erde)stehst. sprich du schließt den stromkreis. es sei denn du schwebst in der luft.. dann nicht. bis 50 Volt wäre theoretisch alles ok , aber der gefahrenbereich ist ab 50 Volt und aufwärts. besser nicht ausprobieren. Wenn du eine autobatterie (12Volt)meinst, dann ist es nicht schlimm.. vielleicht ein kleines kribbeln oder garnichts. Ausprobieren oder testen..wenn vermeidbar. dann bitte vermeiden.

Was möchtest Du wissen?