Bekannte Theaterstücke oder andere literarische Werke zu den Themen: Geheimnis, Verdrängung, Vergessen und/oder mit etwas Abschließen?

3 Antworten

Viele Texte von E.T.A. Hoffmann, in erster Linie Der Sandmann. Ist zwar ein Prosawerk, aber nicht umsonst wurde es auf die Bühne gebracht.

Ansonsten würde ich in Richtung Arthur Schnitzler gehen.

Prosa: Leutnant Gustl, Fräulein Else (beide auch auf die Bühne gebracht), Traumnovelle, Spiel im Morgengrauen.

Theater: Anatol, Liebelei, Der einsame Weg, Das weite Land.

Schau mal bei Heinrich von Kleist:

Theaterstück: Penthesilea

Novelle: Die Marquise von O.

Wir wärs mit Macbeth?

"Das Narrenschiff" von Sebastian Brant (Referat)?

Hallo,

Ich habe am Mittwoch einen Referat über das Narrenschiff von Sebastian Brant. Das Problem ist aber ich finde im Internet keine Artikel darüber außer Wikipedia, aber ich benötige mehr Informationen.

Das Referat muss folgendes beinhalten:
• Biografie kurz von Autor (weitere Werke aufzählen)
• Inhaltsangabe kurz (präsens)
• Charaktere (Soziogramm = beziehung der Charaktere grafisch dargestellt)(Charakterisierung anhand des soziogramms)
• Eine Entstehungsgeschichte sofern wie möglich (wie entstanden mit welcher absicht) (themen behandeln)
• Rezeptionsgeschichte ( = was ist mit dem Werk nach der Veröffentlichung passiert wie wurde es von Lesern aufgenommen, was ist weiter passiert)
• Symbole (viele werke haben Symbole)

Könnt ihr mir helfen bzw. gute Seiten vorschlagen?

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Klassische Literatur, Musik und Oper - Empfehlungen für Einsteiger

Guten Tag,

Ich bin 20 Jahre alt und interessiere mich für klassische Literatur, Musik und Opern. Eigentlich höre ich eher Musik in Richtung Metal und härter. Allerdings bin ich auch ein leidenschaftlicher Dichter und habe viel Spaß am Lesen von klassischen Werken. Auf die Idee mich mit klassischer Musik zu beschäftigen bin ich durch den Film Hannibal (Hannibal Lecter-Reihe) gekommen, welcher mich nachhaltig aufgrund seines Charakters faszineirt hat. Dieser setzt sich sowohl den intelligenten Psychiater, der sehr auf guten Geschmack achtet und andererseits der krankhaft mörderischen Seite zusammen. Im Verlauf des Filmes Besucht Hannibal die Oper "Vide Cor Meum", die aber meines Wissens nach eigens für den Film komponiert wurde und diese gab mir den Anstoß mich auch mit dieser Art der Musik zu beschäftigen.

Literarische Werke die mir bisher sehr gefallen haben sind vor allem:

Die Räuber von Schiller

Der Sandmann von E.T.A. Hoffman

McBeth von Shakespears

Faust - der Klassiker von Goethe

Bahnwärter Thiel von Gerhart Hauptmann

Musikalisch habe ich allerdings noch kaum eine Ahnung, besonders hier würde ich mich gerne noch ein bisschen weiter bilden.

Bisher hat mir hier besonders Richard Wagner als Komponist gefallen -besonders Der Ring des Nibelungen, von dem ich auf Youtube bereits einige Auszüge mir angehört habe sagt mir sehr zu. Allerdings kenne ich auch nicht all zu viele klassischer Komponisten und so bin ich für jeden Anspieltipp dankbar.

Was Opern angeht habe ich bereits in die Soldaten von Alois Zimmermann reigehört, was ich sehr angenehm fand, denn dadurch, dass ich das Buch gelesen habe konnte ich dem Geschehen relativ gut folgen und dadurch dass es eine deutsche Oper war hat man sogar Fascetten des Textes verstanden, welche das verfolgen des Geschehens weiter erleichterte. Auch der französichen Oper könnte ich noch halbwegs folgen, die italienische Oper gefällt mir vom Klang her jedoch am besten. Hier habe ich mir einige Auszüge aus Puccinis Werken angehört und "un ballo in maschera" von Giuseppe Verdi, welche mir bisher am besten gefallen hat.

Thematisch interessiere ich mich - wie man der oben aufgeführten Literatur Liste entnehmen kann - eher für düstere Werke, die spannend und brutal, aber vor allem liebevoll und clever inszeniert sein sollen.

Ich hoffe sehr, dass ihr mir das ein oder andere literarische oder musikalische Werk empfehlen könnt, welches meinen doch etwas außergewöhnlichem Geschmack entsprechen, da ich mich sehr gerne auf diesem Gebiet weiter bilden möchte!

...zur Frage

interpretation von dem Gedicht "So kam dieser Winter, der Frost"?

Hallo, ich gehe in der 10 klasse und bald mache ich mein mündlicher deutsch Prüfung, Thema ist Gedichte interpretieren, mein Gedicht ist von Heinz Czechowski - "So kam dieser Winter, der Frost". Ich habe schon alles versuch, internet durchgesucht aber ich komme nicht weiter, es wäre echt gut wenn mich jemand helfen wurde.

Die aufgaben sind: Formale Aspekt von Lyrik

-Reimschemata (kreuz-, Paar-, Umarmender Reim, usw.) -Versmaße (z.B. Jambus, Trochäus, usw..) -Kandenzen -Fachbegriffe (z.B. Strophen, Verse, Enjambement) -rhetorische Figuren (z.B. Metaphern, Alliteration, Hyperbeln, Personifikationen, Vergleiche)

Epochen- bzw. Autorenwissen

-Aus welcher zeit stammt das Gedicht? -Welches waren die großen Themen der Entstehungszeit? -Wie verhält sich das Gedicht zu diesem Thema? -Gibt es Themen, die diesem Autor besonders am Herzen lagen? -Wie passt das Gedicht in das literarische Werk des Autoren?

Gedichtinterpretation

-Worum geht es in dem Gedicht? Erklären des Inhalts. -Welche Bedeutung haben z.B. einzelne Metaphern? -Wie passen die Form und der Inhalt des Gedichts zusammen?

...zur Frage

Abirahmenthema: "Der Mensch ist dem Menschen das Interessanteste"

Das aktuelle Rahmenthema für die Deutsch Abiturprüfung 2014 in Thüringen bereitet mir Kopfschmerzen. Ich hab im Internet gesucht und nichts gefunden. Meine Deutschlehrerin konnte mir auch keinen guten Ansatz geben, deshalb versuch ich es mal hier.

(Für alle die es nicht wissen: Das Abirahmenthema in Deutsch dient dem thüringer Lehrer dazu, geeignete Literatur für den Unterricht aus zu wählen, die eventuell im Abi dran kommen könnte. Die Themen sind bewusst so gewählt, dass sie sehr breit aus zu legen sind und dienen lediglich als kleiner Anhaltspunkt. Im Abi dient es oft auch als Teilaufgabe, zum Beispiel: "Interpretieren sie den Romanuszug unter besonderer Beachtung des Rahmenthemas!")

Ich finde das Thema in diesem Jahr ganz besonders schwammig formuliert. Kann mich vielleicht jemand aufklären, was ich mir darunter vorstellen soll? Schließlich geht es doch in jedem epischen/dramatischen/lyrischen Werk IMMER um Menschen. Eben weil der Mensch dem Menschen das Interessanteste ist. Oder bin ich auf einer falschen Fährte?

Ich weiß dass das Rahemthema nicht immer absolut nötig ist und man sich nicht drauf versteifen soll, aber ich würde es trotzdem gern verstehen.

Was würdet ihr in das Rahmenthema hinen interpretieren?

Welche Werke fallen euch spontan dazu ein? (Kurzgeschichten, Gedichte, Dramen, Romane....)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?