Literarisches Werk für Deutsch Referat?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Gerade eben habe ich im Bildungsplan Deutsch Gym. Bad.-Würt. gestöbert. Einzelne Werke sind darin nicht aufgelistet. Auch habe ich überlegt, welche Gattung für Dich gut lesbar sein könnte und v.a. nicht allzu lang und nicht allzu schwierig. Dabei entstand folgender Vorschlag:

Theodor Fontane: "Effi Briest" Epoche: Bürgerlicher Realismus, später Realismus Gesellschaftsroman

Inhalt: Es ist - nach einer Zeit des "Einlesens", d.h. in die Sprache hineinkommen, sehr spannend und interessant. Effi wird als 17-Jährige verheiratet, geht nach einem Jahr Ehe fremd; nach weiteren sieben Jahren entdeckt ihr Gatte diesen Ausrutscher.

Es gibt zwei berühmte Verfilmungen, so dass Du dadurch auch eine inhaltliche Einstiegshilfe haben könntest. Gesellschaftskritik des Kaiserreichs, dargestellt am privaten Ort Zweierbeziehung (Ehe), Geschlechterrollen.

Ein fantastisches Buch, gibt viel her (Themen), Du findest viel Sekundärlit. darüber. Falls es in Eurer Schülerbibliothek "Epochen der dt. Lit." (Klett) gibt, so findest Du auf S.312 eine brauchbare Zusammenfassung und Themenübersicht. Ich habe das Buch als Jugendliche verschlungen und es als große Bereicherung erlebt. Hoofe sehr, dass es Dir gefallen möge. Viele Grüße

Ray Bradbury, "Fahrenheit 451", haben wir damals in der Schule im Deutschunterricht gelesen. Nicht lang, um die 175 Seiten. Kannst bei wikipedia unter "Fahrenheit 451" nachschlagen, da steht einiges rund ums den Roman.

Oh und ich habe noch vergessen zu schreiben, dass das Drama oder was auch immer möglichst nicht mehr als 200 Seiten haben sollte :-)

Soll das dann eine Art Buchvorstellung werden oder was ist genau die Aufgabe bei deinem Referat?

Ich habe mal "Das 7. Kreuz" von Anna Sehgers vorgestellt. Das eignet sich eigentlich ganz gut. Spielt in Deutschland zur Zeit des 3. Reichs und da gibt es viele interessante Aspekte über die man sprechen kann, auch abgesehen vom Inhalt. So ist die Lebensgeschichte der Autorin ein paar Worte wert, die selbst zur Flucht gezwungen war. Außerdem kann man auch ein bisschen was zum Aufbau sagen, denn das Buch wird im Grunde in drei Ebenen erzählt, die erstmal relativ wenig Bezug zueinander zu haben scheinen, aber nach und nach immer mehr miteinander verwoben werden. Und zur "Epoche" sollte dir auch was einfallen. Das ist ja ein Thema, das in der 9. Klasse in aller Regel in jedem Fach bis zur völligen Erschöpfung beackert wird.

Viel Erfolg!

ja, soll eine Buchvorstellung werden! danke für die Antwort :-)

0

Hallo du! In der neunten Klasse sind Bücher interessant wie: Max Frisch - Homo Faber (Moderne) Jane Austen - Stolz und Vorurteil, eher was für Mädels aber auch sehr interessant als Gesellschaftsroman (Empire, Zeit der franz. Revolution und der weimarer Klassik in Deutschland) Shakespeare - eines seiner Dramen, vllt Romeo und Julia, sehr spannend und wunderschön, außerdem maßgeblich für alle weitern Dramen (Renaissance, Elisabeth die erste) Theodor Fontane - Effi Briest (deutscher Gesellschaftsroman des Biedermeier)

Ich hoffe, es ist was für dich dabei! LG, lewisT

Was möchtest Du wissen?