Beim Tätowieren hinlegen?

4 Antworten

Die Studios von heute haben normalerweise Sitzgelegenheiten die man nach hinten klappen kann um sich hinzulegen. Sprich deinen Inker darauf an, wenn dir das Gedanken bereitet. Das sollte niemals ein Problem sein. Ich habe mir dabei außerdem einen Knäuel Küchenpapier in die Hand geben lassen, damit ich den Arm ruhiger halten kann. Solltest du irgendwelche Anzeichen bemerken dass du das Bewusstsein verlierst oder dir sonst irgendetwas zu sehr weh tut, sag es dem Tattoowierer einfach sofort. Es ist sein Job darauf zu hören und sobald er die Nadel wegnimmt ist der Schmerz auch gleich weg. Der Unterarm ist aber keine sehr schmerzhafte Stelle. Rock on!

Frag Deinen Tätowierer doch einfach? Die haben dort auf jeden Fall Liegen. Wenn es nicht geht, wird er Dir das sagen und dann könnt ihr überlegen, wie ihr das am besten macht.

Es ist im Interesse des Tätowierers das der Kunde es bequem hat.
Verspannungen machen sich bemerkbar über die Haut.
Du kannst dich hinsetzen, oder hinlegen... ganz wie du magst.

Er muss halt nur vernünftig arbeiten können ;)

Woher ich das weiß:Beruf – Tätowiere selber seit 1988

Hmm natürlich ;) Warum sollte das denn nicht gehen? I.d.R. haben die Studios solche drehbaren Liegestühle. Du kannst deinen Arm doch drehen (denke ich mal) warum sollte das also nicht gehen?!

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?