Bei falscher Anschussfahrkarte 60€ zahlen?

3 Antworten

Das erhöhte Beförderungsentgelt wird dann zu Recht erhoben, wenn du keinen gültigen Fahrschein vorweisen kannst und das ist ja wohl der Fall. Sei froh, dass du bisher so davongekommen bist und höre auf zu betrügen.

Mal ehrlich: Für wie blöd hältst du die Menschheit?

Du wurdest kontrolliert, der Kontrolleur war gnädig und hat dich auf das falsche Ticket hingewiesen, aber sehr wohl deine Personalien aufgenommen. Damit ist nun erweisen, dass du sehr wohl weißt, dass du ein weiteres Ticket brauchst und du meinst im Ernst, die Bahn würde ich nun bis zur Unendlichkeit alles durchgehen lassen?

Wenn du Minderjährig bist, so kannst du in der Tat die 60 Euro umgehen, hat was mit Taschengeld-§ zu tun, aber schwarzfahren ist nach wie vor eine Straftat und dann landest du vor Gericht und wirst zu gemeinnütziger Arbeit verurteilt und ein paar Jahre wird dann die Tat in deiner Akte stehen.

Das alles für 1,30 Euro....

Von dem wirklich unnötigen Anfang mal abgesehen kann ich mit deiner Antwort sogar was anfangen. Nein der Kontrolleur hat nichts dergleichen aufgenommen. Das mit dem Taschengeld wusste ich noch nicht und es trifft auch nicht auf mich zu. Aber gut zu wissen ist es allemal. Man lernt halt doch immer noch was dazu:P

0

Da man dir ab sofort Absicht unterstellen kann steht zu den fälligen 60,- € auch eine Strafanzeige wegen Betrug oder Leistungserschleichung im Raum.

Muss ich 60€ Strafe zahlen, obwohl der Kontrolleur einen Fehler gemacht hat?

Hallo Liebe Community!

ich habe ein großes und dringendes Problem. Vor ca 2 Wochen saß ich im Zug einer Rheintal Bahn Richtung Freiburg mit Monatskarte dabei und ab einer gewissen Haltestelle ab der die Monatskarte nicht mehr gilt ein Online Ticket mit Nachlass der Bahn Card 50. Es kam ein Kontrolleur und ich hatte zwar die Tickets nur leider meine BahnCard nicht (aber ein Foto von ihr was immer gut funktioniert hatte) dabei. Er hat das Foto nicht akzeptiert und mir einen (falschen) „Strafzettel“ ausgestellt mit der Aufschrift ich hatte kein gültiges Ticket dabei und muss 60€ Strafe zahlen. Ich hab ihn darauf gefragt warum 60€? Und seine Antwort war „wenn ich damit zu einem DB Schalter gehe innerhalb von 14 TAGEN bekomme ich die Strafe erlassen und muss nur 7€ dafür zahlen. Soweit war alles ok. Ich gehe also gestern zu einem Schalter meiner Nähe und möchte das klar stellen (hatte noch 2 Tage Zeit von den 14 Tagen) die gute Frau meinte daraufhin dass ich wenn ich richtig gelesen hätte nur 7 Tage Zeit hatte das zu klären und jetzt trotzdem 60€ Strafe zahlen muss. Ich habe ihr geschildert dass der Kontrolleur meinte 14 Tage (falsche Info von ihm!!). Sie meinte auch er hat einen falschen Strafzettel ausgestellt, eigentlich sollte klar und deutlich darauf stehen dass ich zwar Tickets hatte aber nur meine BahnCard nicht dabei!

Keiner der Mitarbeiter nimmt das an habe sogar schon beim Kundenservice angerufen der hat mir dann eine falsche Nummer gegeben und hatte auch keine Ahnung auf dem Gebiet! Tolle Hilfe nachdem ich 15 min in der Warteschleife hing...

BITTE UM HILFE! Was kann ich noch tun??

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?