Begründung meines Studienwunsches

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also ich würde den Spaß-Aspekt etwas weiter nach hinten schieben und kürzen - sie wollen an der Akademie keine Leute, die vor allem Spaß suchen, sondern sie wollen Filmbegeisterte (so stell ich mir das zumindest vor). Also ich würde die Leidenschaft für das filmische Erzählen / das Erzählen in Bildern stärker in den Vordergrund stellen - also die Begeisterung FÜR etwas Bestimmtes, das Du an der Akademie lernen kannst, und nicht der "innerliche" Aspekt des Spaßes (das könnte umgekehrt auch heißen: wenn der Spaß weg ist, bin ich auch weg).

An Deiner Stelle würde ich mich noch mal hinsetzen und Brainstormen, was Du am Filmemachen so super findest. Und konzentriere Dich dabei auf die FILME, und nicht auf das Drumherum (Reisen, kein Bürojob usw.). Warum brennst Du darauf, Filme zu machen? Fang eine Mind-map an, wenn Du magst, und lass Dich von Freunden dazu befragen. Ich denke, bei der Akademie wollen sie (auch) persönliches Engagement sehen.

Viele Grammatik und Rechtschreibfehler. SO liest das keiner.

4

danke an euch beide, das ist mir leider bewusst- habe es mal nur "runtergeschrieben" und ja wie man erkennen kann nicht darauf geachtet. Es ging mir um den Inhalt des Ganzen ;)

0
38
@lucie0072

Der Inhalt ist ganz ok, aber das Gesamtpaket passt nicht. Lauter Fehler und keine deutschen Sätze.

0

Was möchtest Du wissen?