Arbeitsprobe für Filmakademie?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Puh, das ist echt ein hochgestecktes Ziel. Im Fach Regie werden von hunderten Bewerbern jährlich nur so ca. 5-10 ausgewählt.

Die Bewerberzahl sagt es im Prinzip ja schon - so vielen Regisseuren (!) kann man keinen Film-Studienplatz ermöglichen; wenn man sich mal vorstellt, dass ein Regisseur für eine ganze Schar an Fachleuten zuständig ist... ;-)

Wenn Du Talent hast, reichen Dir die billigsten Mittel, um einen adäquaten Bewerbungsfilm hervorzuzaubern. Selbstverständlich wertet gutes Equipment den Film auf, aber zwangsläufig notwendig ist es nicht!

Denen kommt es wirklich nur auf Dein Talent an; nicht darauf, dass der Film technisch perfekt oder sonstwas ist. :-)

Ich wüsste aber trotzdem nicht, was man in einer Arbeitsprobe von mir erwartet :(

0
@AleXielLucifien

Etwas Besonderes, das sich von den anderen Filmen positiv abhebt. Konkreter kann man das nicht ausdrücken, weil es nun einmal um Kunst geht und ein Kunstwerk ist nicht fest definiert.

0

du musst gute filme in der hand haben. wenn man sich für regie interessiert, muss man einfach machen und gute filme drehen.

Was möchtest Du wissen?