Bedrückendes Gefühl vor dem einschlafen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du kannst es mit einer Atemmethode versuchen, die habe ich von einer Psychologin erfahren: Du liegst bequem und atmest bewusst und ruhig ein und aus. Dann fängst du an in jede einzelne Ecke deines Körpers zu atmen, Arme, Beine,.... aber immer nur einen Teil, bis du einmal durch ist, wenn du noch nicht schläfst einfach weiter machen, auch mal in den ganzen Körper irgendwann atmen. Du kannst es auch damit verbinden das du dir vorstellst das du deine Gedanken und alles was du im Kopf hast ausatmest, ebenso kannst du dein Gefühl im Bauch versuchen auszuatmen... wenn es nicht sofort funktioniert versuche es einfach immer wieder bis es irgendwann klappt

Wenn es weiterhin so sein sollte das du nicht schlafen kannst solltest du evt mit deinen Eltern oder einem Spezialisten reden, ob Arzt oder Psychologe, irgendjemandem dem du vertraust

Gute Besserung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich hatte das auch und habe das manchmal auch noch , aber nur so ähnlich. Ich hab immer über irgendwas nachgedacht, worüber man eigentlich nicht so oft nachdenken sollte... Ich habe sehr oft über den Tod und was danach ist nachgedacht ( bin gläubig deswegen hab ich da halt viel drüber nachgedacht) und über die Unendlichkeit und solche Sachen. Ich habe bis vor 2-3 Jahren vielleicht irgendwelche Hörspiele zum einschlafen angehört , das lenkt einen dann ab und man denkt nicht so oft drüber nach. Jetzt hab ich das eigentlich nicht mehr, weil man nach ner weile einfacher aufhören kann darüber nachzudenken . Dazu kommt dass ich jetzt so müde bin dass ich ziemlich schnell einschlafe;) . Ich kann auch zu meinem Fenster rausgucken und dann nachts die Straße und so beobachten , is auch noch schlecht zum einschlafen.ich bin 14

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Joejoe2003,

das haben eine Menge Leute - genau wie Du. Aber man kann gut etwas dagegen tun,

Ich empfehle Dir die folgende Selbstsuggestion, die Du vor dem Einschlafen im Bett mehrfach still im Geist wiederholst:

"Ich lasse diesen Tag jetzt los und gleite in einen friedlichen Schlaf, in dem Wissen, dass morgen für alles gesorgt ist."

Schreibe es Dir vielleicht auf einen kleinen Zettel, den Du neben Dein Bett legst. Aber es prägt sich auch schnell ein. Du wirst sehen, nach etwas Übung, schläfst Du tatsächlich schnell und ruhig ein. Probiere es bitte mal mehrere Abende aus.

Schlaf gut :-)

Buddhishi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?