Bedeutung Spruch: in den meisten Fällen ist die Todesursache eines Menschen sein Leben?

6 Antworten

Kann man interpretieren als "Es gibt nur eine Gewissheit im Leben - und das ist ist der Tod."

Oder als "Kaum jemand lebt so lange, wie es maximal möglich gewesen wäre zu leben. Meist stirbt derjenige früher, weil er während seines Lebens ungesund gelebt hat."

Meine persönliche Meinung: Wer immer gesund lebt, lebt auch nicht länger. Er stirbt nur gesünder.

Es ist wohl so = Nicht der Mensch hat am meisten gelebt, welcher die höchsten Jahre zählt, sondern derjenige, welcher sein Leben am meisten empfunden hat.

Das Leben ist wie eine Ballonfahrt. Manchmal muss man erst Ballast abwerfen, um wieder steigen, fliegen, träumen und lachen zu können::::tut man nichts gegen ein unerfülltes, zielloses und freudloses Leben ist man schon innerlich tot......ehe man unter die Erde kommt!!!

Ein Mensch, der nicht gelebt hat, kann logischerweise auch nicht sterben. Das Leben endet immer, in jedem Fall, tödlich. Jedes Lebewesen stirbt irgendwann - so ist das gemeint.

Man stirbt jeden Tag seines Lebens. Bis alle vorgesehenen Tage aufgebraucht sind.

Wenn ein Mensch z. B. raucht und an Krebs stirbt dann war die Todesursache sein ( ungesundes ) Leben !

Was möchtest Du wissen?