Beamerlampe im Betrieb geplatzt, wie schädlich?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Da ist zwar mehr Quecksilber drin (10 bis 20 mg) als in einer Energiesparlampe. Aber zum Vergleich: Auch nicht mehr als in zehn Kilogramm Thunfisch. Und die Lampe hast Du ja weder gegessen noch die Dämpfe komplett eingeatmet.

Du sollst nicht jeden Monat zehn Kilogramm Thunfisch essen, und auch nicht jeden Monat einmal unter einer Quecksilberdampflampe stehen. Dauerhaft wäre das möglicherweise schädlich - aber nicht als einmaliger Vorfall.

Gut lüften, und das Problem ist verschwunden. "Kontaminiert" ist nichts, das Quecksilber ist in dieser Menge keine Flüssigkeit, sondern ein Gas.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?