Bambushecke max. zulässige Höhe

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Im örtlichen Bebauungsplan ist genau festgelegt, welche Höhe die Einfriedung haben darf. In diesem Fall eine pflanzliche Einfriedung als Hecke. Bambus sehr ich in dem Fall kritisch, da es keine einheimische Pflanze ist. Oftmals gibt es noch eine Pflanzliste, die einheimische Arten vorschreibt. Du solltest Dich auf jeden Fall beim örtlichen Bauaufsichtsamt erkundigen! Rein von der Pflanze her, sind Höhen über zwei Meter kein Problem, natürlich abhängig von der Art. Grundsätzlich sollte nur "Fargesia" verwendet werden, da dieser KEINE Rhizome bildet und somit keine Wurzelsperre benötigt!

10

Wir haben keinen Bebauungsplan...

0

Ihr solltet auf jeden Fall eine Wurzelbegrenzung mit eingraben! Sonst bekommt die Ausläufer Euer Nachbar! Also lieber in ein großes Speissfass setzen! Ich hab jede Menge Bambus im Garten und bei 2 Meter Höhe IST da oft noch nicht das Ende erreicht! Also auf jeden Fall informieren, wie hoch eine Hecke bei Euch sein darf! Im Winter wird die Hecke dann auch nicht schön aussehen! Vielleicht lieber etwas immergrünes pflanzen?

Da solltest du bei deiner Stadtverwaltung oder Gemeinde nachfragen.

Nachbar entfernt unsere Hecke, neue Hecke verreckt, was nun?

2009 kamen wir von unserem Urlaub zurück und unsere alte Thujahecke (15 Meter) fehlte. Unser Nachbar hat unsere Hecke entfernt. Wir haben keine Zustimmung gegeben diese zu entfernen und wurden seitdem von unserem Nachbarn über den Zaun beschimpft und mit dem Gehstock bedroht weil wir unseren Garten nicht nach den Wünschen unseres Nachbarn gestaltet haben. Dieses Jahr haben wir dann eine neue Thujahecke (1,80m hoch) gepflanzt und haben außerdem andere Hecken gesetzt. Alle Pflanzen haben überlebt bis auf die auf der Seite des Nachbarn der unsere Hecke entfernt hat. Komisch oder? Was kann man jetzt noch tun? Wir möchten ja nicht jedes Jahr Pflanzen kaufen die dann merkwürdiger Weise eingehen..... (sind die einzigen Pflanzen die uns kaputt gegangen sind. Über Tipps würde ich mich freuen; Danke

...zur Frage

welche Pflanzen als Sichtschutz, damit mein Hund seine Ruhe hat...

Was für Planzen werden nicht sehr breit und brauchen wenig bis keinen Schnitt in der Breite, eignen sich aber als Sichtschutz/Hecke? Muß unbedingt was vor den Nachbarszaun pflanzen, damit mein Hund endlich seine Ruhe vor den Nachbarshunden hat. Denn sobald mein Hund den Garten betritt kommen die Nachbarshunde sofort an den Zaun und jaulen die ganze Zeit. Mein Hund mag zwischenzeitlich gar nicht mehr raus gehen, so bedrängt fühlt er sich.

...zur Frage

Wie lange dauert es bis eine Hecke ca. 1,50 m hochgewachsen ist?

Um unser Gartengrundstück ein wenig von dem unseres Nachbarn zu trennen, möchte ich eine Buchsbaumhecke anpflanzen. Habe im Gartencenter schon ein paar kleine Buchsbaumbüsche gesehen. Frage mich nun aber wie lange es ungefähr dauert, dass sie zum Sichtschutz verhelfen.

...zur Frage

Wir sind Mieter, Bambus vom Nachbarn drängt in unserem Garten, müssen wir es entwurzeln ?

Wir sind Mieter. Unser Nachbar hat vor drei Jahren einen Bambus eingepflanzt. Der Bambus hat sich dieses Jahre ausgebreitet und wächst in unsere Hecke hinein. Weil wir uns bis jetzt nicht beklagt, (wir wollten keinen Ärger machen) behauptet unser Nachbar, dass es sowieso zu spät sei und, dass der Bambus auf unserem Garten jetzt „unsere“ ist. Inzwischen hat der Nachbar den Bambus von seinem Grundstück beseitigt. Sind wir jetzt gegenüber unsere Vermieter verpflichtet den Bambus auf unsere Seite zu beseitigen ?

...zur Frage

Natürlicher Sichtschutz im Schrebergarten

Ich habe Pfingsten einen Pachtgarten übernommen und möchte nun im Eingangsbereich einen natürlichen Sichtschutz aus Pflanzen anbringen, aktuell denke ich da an Chinagras, Bambus oder Schilf. Welche Erfahrung habt Ihr damit gemacht und welche der Drei würdet Ihr empfehlen? Der Eingangsbereich ist von morgens bis abends der Sonne ausgesetzt, Gießen ist nur am Wochenende möglich. Ich freue mich auf Eure Tipps!

...zur Frage

Hecke (Kirschlorbeer) wird zu groß - wie zurückschneiden?

Über die Jahre ist uns unsere Kirschlorbeer-Hecke im wahrsten Sinne über den Kopf gewachsen. Bei 220cm Höhe und teilweise über einem Meter in der Breite muss nun was geschehen! Abgesehen davon sind die einzelnen Pflanzen der Hecke auch extrem unterschiedlich stark: Einige wachsen, als ob sie es bezahlt bekommen, andere vegetieren nur so vor sich hin.

Kann man solch eine Hecke überhaupt so drastisch zurückschneiden und wenn ja, was gibt es dabei zu beachten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?