Balkendecke dämme

Balkendecke - (Haus, bauen, Holz)

5 Antworten

Ich habe für diesen Zweck einen ganz anderen Bodenaufbau gewählt - und die Nutzer des EG in einem großen Mehrfamilienhaus sind hoch zufrieden damit.

1. Die Holzbalkendecke über der Gewölbedecke (Kellerdecke) entfernt.

2. Schaumbeton rein, lässt sich sehr gut nivellieren.

3. Darauf Estrich auf PS-Dämmplatten.

Der ganze Aufbau muß natürlich danach austrocknen.

also eine Dampfsperre würde ich nicht verwenden sonst bleibt Feuchte die ggf von unten in diese Decke eindringt gespeichert sprich Balken verfaulen. Zur Dämmung Schüttgut verwenden dass es fertig beim Baumarkt gibt. Wenn ihr eine Dampfsperre unbedingt einbauen wollt dann müsste die unter den Balken


Kann alles so nur bestätigen. Gute Antwort.

0

Wenn Du die OSB Platten schwimmend verlegen willst, muss die Dampfsperre zwischen Holzbretter und OSB verlegt werden, damit eventuell aufsteigende Feuchtigkeit aus der Betondecke nicht ins OSB eindringen kann. Die OSB Platten koennten sich sonst woelben. Somit brauchst Du auch keine N+F , sondern normale Bretter, welche mit einen Abstand von etwa 1cm auf die Balken aufgeschraubt werden (Blindboden). Als Isolierung zwischen den Balken wuerde ich Glaswolle vorschlagen.

Was möchtest Du wissen?