Badmintonschläge Pro und Contra?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Grundsätzlich kommt es ein bisschen auf deine eigenen Fähigkeiten bzw. die Fähigkeiten deines Gegners an.

Im Einzel kann ein hoher Aufschlag, insbesondere auf niedrigerem Level, durchaus Sinn machen: Der größte Vorteil eines langen Vorhandaufschlag ist, dass der Ball lange in der Luft ist, du also relativ viel Zeit hast, dich in eine vernünftige Ausgangsposition zu bringen.  Umgekehrt ist ein großer Nachteil beim kurzen Rückhandaufschlag, dass du eben nur sehr wenig Zeit hast zum reagieren: Ein kurzer Aufschlag wird gerne kurz zurück gespielt, dementsprechend musst danach soweit vorne bleiben, dass du das Netz einigermaßen abdecken kannst. Das wiederum macht es dem Gegner leichter dich zu überspielen. Wenn deine Lauftechnik nach hinten und der Umsprung also noch nicht perfekt sitzt, ist ein kurzer Aufschlag je nach Gegner nicht optimal. 

Nachteil des langen Vorhandaufschlag ist jedoch, dass der Gegner ebenfalls viel Zeit hat und oft direkt die Möglichkeit hat, anzugreifen. Spieler, die den Jump Smash beherrschen, können auch von sehr weit hinten smashen. Und selbst wenn man den Ball so weit hinten platziert, dass ein Smash nicht viel Sinn machen würde: Der Gegner kann fast immer mindestens nen Drop spielen und dadurch Druck aufbauen: Da du dich nach dem Aufschlag ja tendenziell eher nach hinten in Richtung Mitte orientierst, kann ein schneller, gut platzierter Drop, da er ja gegen deine Laufrichtung geht, ziemlich fies und schwer zu erreichen sein. 

Vorteil des Vorhandaufschlag ist also, dass du selbst mehr Zeit hast, Nachteil ist, dass der Gegner oft direkt angreifen kann. Wenn ihr beide noch nicht so gut seit, kannst du das Risiko meistens eingehen. Je besser du bzw. deine Gegner werden, desto riskanter wird so ein hoher Aufschlag, und mit entsprechend guter Lauftechnik macht ein kurzer Aufschlag immer mehr Sinn. Aus dem Grund sieht man auch bei Profis im Herreneinzel eigentlich ausschließlich kurze Aufschläge.

Da der Aufschlag im Doppel ja nicht über die 1. hintere Linie gehen darf, macht hier eigentlich nur ein kurzer Aufschlag Sinn: Spielst du den Ball so weit, dass der Gegner nicht direkt angreifen kann, landet er im Aus. Spielst du den Ball hoch an die 1. hintere Linie, wird dir jeder halbwegs vernünftige Gegner den Ball um die Ohren smashen und du befindest dich sofort in der Defensive, was man im Doppel möglichst vermeiden will. Hier kommst du um den Rückhandaufschlag also nicht drum rum. Der hat zwar den Nachteil, dass er deutlich schwerer ist und vom Gegner sofort getötet werden kann, wenn er auch nur paar cm zu hoch ist, aber da hilft dann einfach nur üben, üben üben ;)

Ich spiele selber Punktspiele im Badminton
Ich würde beim Doppel immer einen kurzen Aufschlag machen und manchmal einen langen allerdings mit der Rückhand geschlagen damit dein Gegner denkt der kommt wieder kurz

Das kommt immer drauf an, wie du spielst. Doppel oder Einzel. Dann kommt es auch auf die Konstellation drauf an.

Bei einem Einzel tendenziell einen langen Aufschlag. Beim Doppel kommt es stark auf die Personen an.

Aber es gibt keine Vorschrift.

Geht schon um ein Doppel

0

Mix? Wie groß sind die Personen? Usw.

0

Was möchtest Du wissen?