babypuder nach der rasur gegen pickel?

2 Antworten

Babypuder scheint sogar ganz hervorragend dafür zu sein, denn nach einer Intimrasur im Krankenhaus (wegen OP) wurde auch Babypuder auf die rasierte Fläche gegeben.

Ich entferne meine Haare (aber nicht im 'Gesicht) mit Haarentfernungscreme, mit dem Erfolg, dass die Haut nun viel länger glatt ist, die Haare viel langsamer nachwachsen, sie nicht als Stoppeln wieder kommen, man sich nicht schneiden kann und es keine Pickel gibt.

 Allerdings muss jeder "seine" Enthaarungscreme finden, da es bei den unterschiedlichen Herstellern auch unterschiedliche Ergebnisse geben kann (liegt wohl auch am Haartyp) und vor allem muss vorher an einer unbedeutenden Stelle (z.B. am Bein oder Arm) getestet werden, ob die Haut die Creme verträgt.

Es muss aber auch jedem klar sein, der die Enthaarungscreme anwendet: es handelt sich um Chemie. Nicht jede Haut verträgt alles und nicht jeder Hersteller hält auch, was er verspricht. Diese Erfahrung habe ich selber gemacht und musste erst meine Haarentfernungsmöglichkeiten, besonders für den Intimbereich finden. Wenn man aber damit klar kommt und die Creme auch verträgt, dann ist es eine super Alternative gegenüber anderen Möglichkeiten.

 

Also ich arbeite bei einem Amerikanischen Weltkonzern, wo auch Babypuder produziert hat möchte hier nicht erwähnen.
Das war ein riesiger Anklageprozess .
Guter Rat. Lass es!!!
Hol dir Ein Rat beim Hautarzt,Apotheke ,Kosmetikerin

Was möchtest Du wissen?