Baby 4 Monate Hustet und hat Schnupfen!

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Hallo Dontknownothing,

ich leide auch immer sehr mit, wenn unsere Kleine schnupft und hustet. Wenn ich mal wieder ein Angebot sehe, will ich mir einen Inhalator kaufen, damit können schon kleine Kinder inhalieren.

Außerdem hilft bei uns gut...

Hühnerbrühe (wenn Dein Baby es mag mit einem kleinen Stückchen Ingwer mitgekocht)

Babix - milde ätherische Öle, z.B. einen Tropfen auf den Schlafsack oder in eine Schale mit heißem Wasser neben dem Bett (Achtung kippsicher und nicht in Babys Reichweite!)

Transpulmin Baby

Allium Cepa D6 gegen Fießschnupfen (hat schon 2x SOFORT und dauerhaft geholfen)

Die Nasentropfen gebe ich auch bei Bedarf zur Nacht - keine Angst, Risiken und Nebenwirkungen treten praktisch nur auf, wenn man zu viel (mehrmals täglich) oder zu lange (länger als eine Woche täglich) die Tropfen gibt. Und die positiven Wirkungen (Baby schläft besser, Nase wird nicht wund, Nebenhöhlen und Ohr werden gut belüftet und Baby bekommt nicht so leicht eine Nebenhölenentzündung/Mittelohrentzündung!!! überwiegen). Manchmal hilft es sogar gegen Husten, weil der Schleim aus der Nase im Rachen kitzelt.

Hustenblocker sind im ersten Lebensjahr eher nicht geeignet und werden vom Arzt nur selten verschrieben. Pflanzliche Hustenblocker haben bei uns nicht gewirkt, die Ärztin meinte sie können den Husten sogar schlimmer machen, weil sie schleimlösend wirken.

Bei schlimmen Hustenanfall (Pseudokrup) hilft kalte, feuchte Luft: mit dem Baby neben die Dusche stellen und diese stark und kalt runterprasseln lassen, oder ans Fenster, wenn es draußen kühl und feucht ist.

Und Muttermilch ist (nasal, oral und auf der Haut) immer ein wunderbares Heilmittel :)

LG und gute Besserung! Hourriyah

FragenFragenFra 29.04.2012, 23:49

Nur eine kleine Anmerkung: Hühnerbrühe mit Ingwer - ich glaube das ginge ungefähr ab dem 10. Monat, aber nicht für ein erst 5 Monate vollgestilltes Baby.

0
hourriyah29 01.05.2012, 14:33
@FragenFragenFra

@ FragenFragenFra:

Neure Richtlinien: Babies dürfen schon sehr früh sehr viel probieren - alles in Maßen und langsam daran gewöhnen. Fisch sollte z.B. schon vor dem 5. Monat gegeben werden, da dadurch das Allergierisiko sinkt. Und Hühnerbrühe ist auch nicht "schlimmer" als Fisch (natürlich sparsam mit Salz, aber das versteht sich von selbst). Unsere Kleine war ca. im 6.Monat scharf auf Kürbissuppe mit Ingwer. Neue Empfehlungen: In Frankreich bekommen Babies schon früh Gewürze und exotische Früchte, es gibt aber nicht mehr Unverträglichkeiten oder Allergien als bei uns und dafür mehr Menschen, die sich abwechslungsreich und gesund ernähren und einen guten Geschmack haben. Vorsicht ist geboten bei Gewürzen/Kräutern mit starken ätherischen Ölen. Neue Empfehlungen: Auch Nüsse schon früh geben, veringert Nussalergien (wir haben z.B. Mandelmus in den Brei gegeben, in der Stuie ging es um Erdnusskekse ;)

LG und guten Apetit! Hourriyah

0
FragenFragenFra 01.05.2012, 20:47
@hourriyah29

Danke für die neuen Richtlinien. Ich weiss dass es heutzutage Gläschen mit Lachs schon ab 4. Monat gibt, und sehr früh auch Hünchen, Rind.... Hünchen mit Ingwer kann ich mir für ein Säugling einfach nicht vorstellen, das ist für manche Erwachsene schon zu stark - für ein Baby - weiss ich nicht...ein Schock vermute ich... Über die Belastung des Verdauungsystems von Babies die all das bekommen was Du aufgelistet hast...möchte ich nicht nachdenken...probieren ok - die Dosis macht das Gift - aber eine Mahlzeit - auch wenn es um Steigerung und in Maßen geht - ist einfach eine unnötige Belastung besonders wenn das Baby vollgestillt ist...es bekommt soweiso von der Mutter alles was es braucht, falls sie sich vollwärtig ernährt..

0
hourriyah29 02.05.2012, 20:29
@FragenFragenFra

Hallo FragenFragenFra,

in einem einfachen Fleisch-Gemüse-Brei, wie er ab dem 5.Monat erlaubt ist sind Millionen verschiedener Stoffe bzw. Antigene und es ist für Babys Darm in der Regel kein Problem. Und natürlich bin ich nicht der Meinung, dass man Ingwer in großen Mengen geben darf, aber ein Daumennagelgroßes Scheibchen in 500ml Suppe mitgekocht und vor dem Essen entfernt dürfte kein Problem sein. Wie gesagt unsere Kleine hat schon früh mild gewürztes Essen (auch mit Ingwer) gegessen und hat eine keinerlei Probleme mit Essen, Verdauen oder Immunsystem.

Aber natürlich müssen alle Eltern selbst entscheiden und keiner sollte etwas füttern, mit dem er sich selbst nicht wohl fühlt.

LG, Hourriyah

0

Ich glaube auch an Homöopathie. Es handelt sich hier um wirkungslose Zuckerkügelchen, die mit viel Glück ein Molekül des Wirkstoffs enthalten. Aber auch normaler Haushaltszucker oder irgendwelche Lebensmittel könnten die gleichen Konzentrationen (oder ein großes Vielfaches) an dem jeweiligen Wirkstoff enthalten.

Woher soll der Körper merken, dass die Globuli vom Anwender jetzt als Medikament gemeint sind? Sie gehen im Nahrungsbrei des Magens unter.

Die Homöopathie hat kein naturwissenschaftlich begründetes Fundament, sondern ist eine reine Glaubensfrage. Es geht eher um die Zuwendung zwischen dem Therapeuten und dem Patienten.

Glauben kann wahrlich Berge versetzen, aber das ist dann ein psychisches Phänomen und kein pharmakologisches.

Bei Babies dürften also homöopathische Globuli niht einmal einen Placebo-Effekt haben.

FragenFragenFra 04.05.2012, 09:33

Dein Beitrag ist irgendwie wiedersprüchlich..Du glaubst an Homöopathie aber die Kügelchen sind wirkungslos und bei Babeis haben die Globuli nicht einmal einen Placebo Effekt...

Woher soll der Körper merken, dass die Globuli vom Anwender jetzt als Medikament gemeint sind?>

Unterschätz nicht die Intelligenz des Körpers. Globulis sind nicht mit anderer Nahrung zu vergleichen, sie beinhalten eine Information welche Körper und Geist auf einer anderen Weise (nicht wissenschaftlich bewiesene) aufnimmt. Da man heutzutage noch keine Instrumente hat um diese Weise zu erklären kann man nicht sagen dass sie kein wissenschaftliches Fundament hat. Die Denkweise in der Wissenschaft und Homöopathie sind so unterschiedlich dass die Methodologie die bei wissenschaftlichen Studien verwedet wird für Homöopathie nicht einsetzbar ist (bzw. es muss daran noch sehr viel gearbeitet werden).

Reine Glaubenfrage ist Homöopathie nicht und auch kein Placebo-Effekt. Deswegen reagieren Babies, Tiere und Pflanzen auch auf homöopathische Mittel unabhängig von der Zuwendung des Behandlers und unabhängig von den Zusammenhänge zwischen der Gabe des Mittels und Ergebniss (oft wird gesagt dass der behandler das sieht was er Wirkung des Mittels zuschreibt, bzw. man sagt das waren die Selbstheilungskräfte und es kam zu einer spontaner Heilung aber der Homöopath meint das war das Mittel! - wie einfach und falsch! Mir ist schon tausend mal passiert dass ich an die Wirkung in bestimmten Fall nicht geglaubt habe, bzw. eine Reaktion überhaupt nicht erwartet habe und dann passierten solche Sachen dass ich selbst nicht glauben konnte. Das hat mich einfach nur noch gestärkt und bestätigt dass Homöopathie eine von den natürlichsten Methoden der (oft dauerhaten) Heilung ist.

0
Leeoon 08.05.2012, 04:05
@FragenFragenFra

Mir ist schon tausend mal passiert dass ich an die Wirkung in bestimmten Fall nicht geglaubt habe, bzw. eine Reaktion überhaupt nicht erwartet habe und dann passierten solche Sachen dass ich selbst nicht glauben konnte.

Also warst du schon tausend mal krank ? Patienten hast du ja nicht, da du weder Arzt noch Heilpraktiker bist.

0
Paguangare 09.05.2012, 11:19
@FragenFragenFra

Hier hat sich bei meinem Beitrag anscheinend ein sinnverfälschender Tippfehler eingeschlichen. Gemeint war:

Ich glaube nicht an Homöopathie.

Kein Wunder, dass du dich gewundert hast.

Die "Information", die der Körper aus den Globuli aufnehmen soll, erscheint mir jedoch einer ziemlich esoterischen Sichtweise zu entspringen.

Warum entnimmt der Körper denn aus Tic-Tac-Dragees keine Information? Weiß er etwa: Aha, das sind jetzt als Genussmittel gemeinte Tic-Tac-Dragees und keine homöopathischen Globuli?

Und in welcher Weise reagieren Tiere denn anders, wenn ihnen Globuli unbemerkt unters Futter gemischt werden im Vergleich zu anderen Tieren, die diese Globuli nicht bekommen haben? Sind bei ansonsten identischen Haltungsbedingungen ihre Erkrankungsraten signifikant niedriger (z.B. bei Hühnern oder Schweinen in der Massentierhaltung)? Oder ist es nicht so, dass homöopathiegläubige Menschen ihre geliebten Haustiere mit Globuli behandeln und dann eine Verbesserung von deren Gesundheitszustand auf die Globuli schieben, ohne dass ein Kausalzusammenhang bewiesen ist?

0

Das beste Mittel gibst du ihm schon: Muttermilch.

Desweiteren trage ihn (öfters) im Tuch und lagere ihn mit erhöhtem Oberkörper zum schlafen.

Globuli sollten individuell auf seinen Husten und seinen 'Typ bestimmt gegeben werden.

dontknownothin 27.04.2012, 15:29

Paul ist sowieso ein Tragling :) ich habe diverse tragetücher und tragehilfen zuhause die ich nie wieder hergeben würde...ist super!

0
kiniro 10.08.2012, 20:56
@dontknownothin

Ich habe mein Tragetuch auch noch. Falls Tochter mal Enkelkinder bekommen sollte.

0

Ich bin sehr an homöopatischen Mitteln und Methoden interessiert!

Dann mach dich doch infach erstmal über die klassische Homöopathie beim Erfinder derselben schlau.

http://www.homeoint.org/books4/organon/index.htm

Zwei der wichtigsten Grundsätze sind: Nimm nur ein Mittel gleichzeitig und ohne Anamnese geht gar nichts.

Leider kann man nicht soo viel machen, da er noch so klein ist. Habe das alles selber durchmachen müssen :-(((

Packe ihn warm ein und ab nach draußen spazieren gehen. Frische Luft ist (fast) immer gut. Du kannst den kleinen Mann beim Schlafen auch etwas hochlagern, damit er besser Luft bekommt (z. B. Aktenordner unter die Matraze)

Außerdem solltest du auf jeden Fall drauf achten, das seine Lunge nicht anfängt zu "pfeifen". Möchte dir damit keine Angst machen !!! Wenn es der Fall sein sollte, sofort zum Arzt. (wegen Bronchitis, Lungenentzündung etc). Ist nur ein gut gemeinter Tip. Da meine Motte sehr anfällig damit ist, kenne ich mich mit "Lungenpfeifen" leider Gottes bestens aus.

Gute Besserung

dontknownothin 27.04.2012, 14:42

ja also ich war ja wie gesagt schon beim arzt und habe diese tropfen bekommen. ich würde ihn niemals leiden lassen nur weil ich auch homöopathische mittel und deren wirkunk hoffe so lange bis alles zu spät ist.

0
hutzel08 27.04.2012, 14:50
@dontknownothin

Das glaube ich dir gerne, das du ihn nicht leiden lassen würdest ! Es gibt so ein homöp. Mittel als Globuliform, aber dafür müsste er auch noch paar Tage älter sein.

Also wenn es nicht besser wird oder sogar noch schlimmer, kannst du lieber einmal mehr wie einmal weniger zum Kinderarzt rennen. Ich bin da, wie gesagt, auch Stammgast :-) Was die Große nicht hatte, bekommt die Kleine jetzt in fünffacher Ausführung :-((

0
dontknownothin 27.04.2012, 15:22
@dontknownothin

auweia...ich meinte natürlich wirkung und anstatt auch meinte ich auf.....bin heute voll banane ;)

0

Für den Husten habe ich von Wala Globuli gekauft.

Ich weiß nicht was du von Wala gekauft hast, aber es gibt kein einziges homöopathisches Mittel gegen Husten oder sonst eine bestimmte Krankheit. Globuli werden nicht nach Krankheiten ausgewählt, sondern individuell an den Patienten angepasst. Das hängt vom jeweiligen Symptomengesamtbild ab.

Ich bin sehr an homöopatischen Mitteln und Methoden interessiert! Vielleicht hat ja dazu jemand ein paar hilfreiche Tipps?

Dann solltest du dich auch mal entscheiden, ob du hom. Mittel nach der klassischen Homöopathie oder nach der Komplexmittelhomöopathie verwenden willst.

Für die klassische Homöopathie ist Hahnemann zuständig. Für die Komplexmittel alle, die glauben, auch mitreden zu müssen und natürlich diejenigen, die sie verkaufen wollen, die Apotheker.

Du hast schon alles getan... ich vermute ihm geht es schon viel besser und in ein Paar Tage ist es sowieso "von alleine" weg...

Obwohl man online schlecht empfeheln kann, für eine Mittelempfehlung sind weitere Symptome nötig, z.B. was bessert, was verschlechtert, wie ist die Hautfarbe, ist er unruhig oder schlapp, möchte er ständig getragen werden usw....

Und noch eine Frage - wurde er neulich geimpft?

QSE2000 28.04.2012, 01:49

Und noch eine Frage - wurde er neulich geimpft?

Was verstehst Du unter "neulich" bei einem 4 Monate altem Baby?

0
QSE2000 29.04.2012, 13:21
@FragenFragenFra

Bei einem 4 Monate alten Baby gibt es keinen großen Unterschied zwischen

"irgendwann im bisherigen Leben"

und

"neulich"

Wieviele Tage, Wochen oder Monate gelten bei Dir bei einem 4-Monate altem Baby noch als "neulich"?

0

Jedes Arzneimittel das die Angabe einer Indikation im Bepackzettel hat, also eine Beschreibung für welche Krankheiten es eingesetzt werden kann, muss bei der Arzneimittelzulassung einen Wirksamkeitsnachweis erbringen. Dazu gehören auch homöopathische Komplexmittel.

Hardy6 07.05.2012, 23:58

muss bei der Arzneimittelzulassung einen Wirksamkeitsnachweis erbringen. Dazu gehören auch homöopathische Komplexmittel.

Wo hast du denn den Unsinn aufgelesen ?

Homöopathische Mittel müssen keinerlei Wirksamkeitsnachweis erbringen. Es gilt der (komische) Binnenkonsens.

0
Marigoldi 08.05.2012, 16:09
@Hardy6

Wers nicht glaubt kann in der jeder Apotheke nachfragen. Dort wird es dir von Fachleuten bestätigt das sogenannte homöopathische Komplexmittel wie "Heuschnupfenmittel DHU" einen Wirksamkeitsnachweis bei der Zulassung erbringen müssen.Bei Einzelmitteln ist das nicht so. Aber beides ist Apothekenpflichtig, man kann es nicht einfach im Kräuterladen kaufen. Das heist sie haben beide die Zulassung als Arzneimittel.

0
Hardy6 08.05.2012, 22:53
@Marigoldi

Hst Recht, hab den wichtigen Zusatz

das die Angabe einer Indikation im Bepackzettel hat

überlesen.

Aber niemand verlangt von der DHU oder sonst einem Hersteller, eine solche Indikation hinzuschreiben.

0

Im Jahr 2005 hat Stiftung Warentest ein Buch herausgebracht das unter anderem die unwirksamkeit der Homöopathie beweisen sollte. Der Autor hatte keine Fachkenntnisse. Dies zeigt sich schon darin das er ein homöopathisches Komplexmittel namentlich erwähnt hat. Anscheinend hat er nicht gewußt das Komplexmittel bei der Arzneimittelzulassung einen Wirksamkeitsnachweis erbringen müssen, wie alle sonst üblichen Medikamente.

Die DHU hat vor Gericht eine einstweilige Verfügung erstritten worauf der Vertrieb des Buches eingestellt werden musste. Stiftung Warentest hat diese Verfügung als endgültige Regelung anerkannt. Was ja wohl für sich spricht, man hat seither nichts mehr von dem Buch gehört. (Landgericht Hamburg: AZ 324 O864/05)

QSE2000 29.04.2012, 13:16

Anscheinend hat er nicht gewußt das Komplexmittel bei der Arzneimittelzulassung einen Wirksamkeitsnachweis erbringen müssen, wie alle sonst üblichen Medikamente.

Normale Arzneimittel müssen in wissenschaftlichen Studien ihre Wirksamkeit belegen. Homöopathische Mittel müssen das nicht, da für sie Sonderregelungen gelten.

Für die Zulassung homöopathischer Arzneimittel reicht es aus, wenn der Hersteller daran glaubt, dass das Mittel gemäß homöopathischer Lehre wirksam sein müßte.

Für die Behauptung, dass es sich um ein wirksames Arzneimittel handelt reicht es aus, wenn der Hersteller einen einzigen Fall anführen kann, bei dem es einem Patienten nach Einnahme des Mittels besser ging.

Letzteres konnte die DHU und damit war die entsprechende Passage im Buch juristisch angreifbar.

Eine Wirksamkeit homöopathischer Mittel ist dadurch wissenschaftlich keinesfalls belegt.

0
Marigoldi 01.05.2012, 19:06
@QSE2000

Homöopathische Einzelmittel die nur aus einem Wirkstoff hergestellt werden müssen keinen Wirksamkeitsnachweis erbringen.

Bei homöopathischen Komplexmitteln ist das anders. Diese enthalten im Beipackzettel eine Indikation, also eine Beschreibung für welche Krankheiten sie eingesetzt werden können. Solche Arzneimittel müssen einen Wirksamkeitsnachweis für die entsprechenden Krankheiten erbringen.

0
QSE2000 02.05.2012, 18:15
@Marigoldi

Solche Arzneimittel müssen einen Wirksamkeitsnachweis für die entsprechenden Krankheiten erbringen.

Richtig - nur gelten auch dabei enem nicht die gleichen Anforderungenn wie bei normalen Arzneimitteln. Für den Nachweis der Wirksamkeit eines homöopathischen Arzneimittels reicht es, wenn der Hersteller einen einzigen Fall dokumentieren kann, in dem das Mittel (aus Sicht der Homöopathie - genauer dem sogenannten Binnenkonsens) geholfen hat.

Für normale Arzneimittel sind hingegen wissenschaftliche Studien erforderlich (soweit möglich Doppelblindstudien) und es einen auf mehrere Phasen verteilten ziemlich komplexen Zulassungsprozeß.

Beide müssen also ihre Wirksamkeit belegen - nur sind die Kriterien extrem unterschiedlich und im Falle homöopathischer Mittel aus wissenschaftlicher Sicht eher ein schlechter Witz. Allerdings spielen in der Politik ja oft leider ganz andere Kriterien eine Rolle - man will keine Wähler vergraulen und nimmt auch Rücksicht auf die Pharmaindustrie - zu der gehören selbstverständlich auch Firmen wie DHU, Weleda oder Heel die auch ganz ansehliche Umsätze mit solchen "alternativen" Heilmittel machen - noch dazu weil bei deren Zulassung (auch bei Angaber einer Indikation) eben kaum Kosten anfallen.....

0

Belladonna nur bei kalte fuse und heiser kopf, roter rachen. Den komplex mist kanst du vergessen. Wichtiger ist ob in der wohung geraucht wirdt. !!

Ist eine wange gerotet oder warmer als der andere, wirdt Chamomilla vieleicht besser passen.

Aber ubers internet schwierig einzuschatzen.

dontknownothin 27.04.2012, 14:39

um gottes willen natürlich wird nicht geraucht! ja ich weiß, es gibt solche leute! chamomilla hab ich auch hier ja. vielen dank für deine antwort!

0

Otriven verordne ich nie, da es lediglich die Nasenschleimhaut zum abschwellen zwingt, aber nichts zu einer Heilung beiträgt. In den letzten Wochen haben meine kleinen und auch großen Patienten am besten auf Viola ticolor D 12 angesprochen, das kannst Du gefahrlos auch bei Deinem Kleinen versuchen, 3 mal eine Tablette täglich. Die Milchzucker-Tabletten der DHU kann er sicher schon problemlos lutschen.
Dieser Rat gilt nur für den momentan umgehenden Infekt. Bei jedem neuern Infekt kann ein ander Mittel am Platz sein, das ändert sich so wie ja auch die Viren sich ständig ändern. .

retum 27.04.2012, 17:50

P. S. entschuldige bitte den Tippfeher

Natürlich heißt es Viola tricolor D 12

Lass Dich nicht von den eingeschworenen Homöopathibekämpfern irritiren, die sich hier mit den ewig gleichen Behauptunngen breit machen. Die müssen halt noch sehr viel lernen auf der Welt, bevor ihnen ein Licht auf geht.

Natürlich gibt es auch in der Homöopathie die Möglichkeit Kunstfeheler zu machen, wie angeblich die zitierten Wiener einen nach gewiesen haben sollen.
Frau Prof. Öppen verkündigte einmal triumphierend, dass ein Heilpfaktiker jemanden mit einer Akupunkturnadel tot gestochen haben soll.
Nun es ist auch schon passiert, dass ein Chirurg die falsche Niere herausoperiert hat, deshalb kann man auch nicht die ganze Chirurgie verdammen. Nach offiziellen Angaben ereignet sich in den USA jeder 10. Todesfall in Krankenhäusern anlässöich von Zwischenfällen bei diagnostischen Maßnahmen, deshalb kann man auch nicht alle diagnostischen Maßnahmen für gefährlich erklären.

0
QSE2000 27.04.2012, 20:25
@retum

Nach offiziellen Angaben ereignet sich in den USA jeder 10. Todesfall in Krankenhäusern anlässöich von Zwischenfällen bei diagnostischen Maßnahmen

für diese "offizielle Angabe" kannst Du bestimmt auch eine Quelle nennen - wobei meine Glaskugel mit sagt, dass Du das aber nicht tun wirst.

(Ich bin nämlich Alternativastrologie und mit meinen Vorhersagen liegen ich sehr oft richtig)

0
QSE2000 27.04.2012, 20:39
@dontknownothin

Siehst Du - jetzt hast du schon vier homöopathische Mittel, welche Dir empfohlen wurden:

  • archangelica comp
  • Viola tricolor D 12
  • Chamomilla
  • Belladonna D6

Immer rein mit den Globuli - schaden kann es ja nicht..

0
retum 27.04.2012, 23:19
@QSE2000

Gibt zur Zeit keine P. denen Belladonna passen würde.

0
QSE2000 28.04.2012, 01:46
@retum

Aha - sagt dir das Deine Glaskugel oder hast Du gerade mal eben alle Patienten dieser Welt einer homöopathischen Blitzanamnese unterzogen?

0
goldensmily 28.04.2012, 04:58
@retum

Gibt zur Zeit keine P. denen Belladonna passen würde.

Gibt es für Einzelmittel in der klassischen Homöopathie bestimmte Jahreszeiten ? Oder ist das wieder eines deiner berühmten Familienerfindungen ?

0
retum 28.04.2012, 07:35
@goldensmily

Das bezieht sich auf den Genius epidemicus der zur Zeit umgehenden Influenzaviren, natürlich kann es von dieser unabhängige Erkrankungen geben, die Belladonna benötigen.

0
retum 28.04.2012, 13:17
@QSE2000

Gebe zu, dass ich jetzt die Nummer des Deutschen Ärzeblattes, in der das berichtet wurde, nicht mehr weiß.

0
QSE2000 28.04.2012, 13:48
@retum

Aber mal ehrlich -. das bei einer diagnostischen Maßnahme (z.B. beim Röngten, beim Blutabnehmen um ein Blutbild zu erstellen, beim Fiebermessen, beim Pulsmessen, bei der Erstellung eines EKG oder EEG usw.) jeder 10. Patient dadurch stirbt glaubst Du doch wohl selbst nicht....

0
retum 28.04.2012, 14:08
@QSE2000

Da hast Du nicht begriffen, was gesagt ist. Wenn 10% der Todesfälle auf Zwischenfälle von diagnostischen Maßnahmen zurück geführt werden, dann besagt das nicht dass 10% derer bei denen diagnostische Maßnahen erfolgen sterben würden. Das wäre nur richtig, wenn alle Patienten die in ein Krankenhaus kommen, dort sterben würden.
Ein bisschen denken sollte man schon können.

0
retum 28.04.2012, 14:12
@retum

Der Genius epidemicus ist nicht von den Jahrezeiten abhängig.

0
QSE2000 28.04.2012, 16:41
@retum

Und was ist nun der Genius epidemicus der zut Zeit umgeht? Und was war er in den letzten zwei Jahren?

0
QSE2000 28.04.2012, 16:55
@retum

Vielleicht findest Du ja noch die Nummer des Deutschen Ärzteblatts - dann können wir die Aussage im Original lesen und es wird hoffentlich klarer, was denn nun eigentlich mit

Nach offiziellen Angaben ereignet sich in den USA jeder 10. Todesfall in Krankenhäusern anlässöich von Zwischenfällen bei diagnostischen Maßnahmen

tatsächlich gemeint ist.

0
NoHomo 30.04.2012, 13:39
@retum

Sorry Return, aber ich versuche schon seit einiger Zeit (in diesem Forum und auch direkt bei Homöopathen) zu verstehen wie Globuli wirken. Daher habe nach denen Dingen gefragt, die sehr widersprüchlich sind. (z.B. physikalische Widersprüche, Wassergedächtnis, Potenzierung) und leider bis heute keine einheitliche sinnvolle Antworten von den Experten erhalten. Meine persönlichen Erfahrungen mit Globuli waren alle negativ. Vielleicht kannst DU mir ja helfen, dass mir ein Licht aufgeht. Auch wenn hier viele Meinungen extrem sind (das gilt übrigens auch für die Homöopathiebefürworter und nicht nur für die Bekämpfer) gibt es auch Leute, die ein ehrliches Interesse daran haben, die Homöopathie zu verstehen. Solange es jedenfalls eine Glaubenssache ist, kann man auch auf teure Globuli verzichten!

0
FragenFragenFra 04.05.2012, 09:17
@NoHomo

Meine persönlichen Erfahrungen mit Globuli waren alle negativ.>

Was verstehst Du unter Homöopathie? Welche homöopathische Mittel und aus welchem Grund hast Du sie eingenommen? Warst Du von einem Homöopathen / Heilpraktiker / Arzt homöopathisch behandelt? Warst Du davor (für das gleiche Problem was Du hattest) schulmedizinisch behandelt?

0
goldensmily 09.05.2012, 02:59
@retum

Das bezieht sich auf den Genius epidemicus der zur Zeit umgehenden Influenzaviren,

Ja und ? Seit wann haben jetzt alle Patienten, die daran erkranken, exakt dasselbe Symptomengesamtbild ? Und seit wann kann man irgend ein Symptomengesamtbild, zum Beispiel das, wo Belladonna angezeigt ist, von vornherein bei einem Virus ausschließen ?

Das ist doch bloß wieder eine von deinen alpinen Erfindungen, die du als klassische Homöopathie ausgibst.

0
goldensmily 28.04.2012, 04:57

Dieser Rat gilt nur für den momentan umgehenden Infekt.

Also Einzelmittelmittel werden in der klassischen Homöopathie ja nicht nach bestimmten Infekten verordnet, sondern ganz individuell nach Patient bzw. seinen Symptomen.

Ist das jetzt bei den Komplexmittel der DHU andersrum ?

0
retum 28.04.2012, 13:58
@goldensmily

Bei dem jeweils umgehenden Influenza-Typ kann man meistens ein Mittel finden, welches dem Genius epidemicus von diesem gerade entspricht. Da muss man nicht unbedingt für jeden eine Neue Stundenanamnese erheben. Natürlich wenn der Virustyp wechselt, dann schon. Wenn aber der Junge aus dem Kindergarten den neuen Infekt mit gebracht hat und ich habe heraus gefunden, dass e Viola tricolor D 12 braucht, dann ist die Wahrscheinlichkeit, dass die von ihm angesteckte übrige Familie das auch braucht sehr groß. Kommen dann die anderen Kinder aus dem selben Kindergarten, dann merkt man eben auch bald, dass sie den gleichen Krankheitstyp haben und eben alle Viola tricolor D 12 brauchen. Und die Eltern der Kinder, die nicht bei mir waren sondern beim Kinderarzt, wundern sich, dass meine kleine Patienten viel schneller wieder in Ordnung kommen als ihre.

Komplexmittel werden nach dem Schrotflinten-Prinzip zusammen gestellt, in der Hoffnung, dass eines der Bestandteile trifft, was ja auch zu weilen vorkommt. Sie sind gut für Anfänger, denn es ist natürlich einfacher; stimmt etwas mit der Nase nicht, dann gibt man Nasoheel, hat jemand Krämpfe, gibt man Spascupreel, stimmt was nicht mit den Augen gibt man Oculoheel, hat man eine Frau mit Unterleibsbeschwerden vor sich, gibt man Gynäkoheel, stimmt etwas mit der Lymphe nicht, gibt man Lymphomyosot + + + Den fortgeschrittenen Homöopath wird das aber nicht befriedigen. Je mehr man wirklich von der Homöopathie versteht, desto seltene verordnet man Komplexmittel, wenn gleich ich zugebe, dass ich einige doch immer noch verwende. Z. B. Spascupreel bei Krämpfen während der Menses, denn hier hilft dieses manchen doch wirklich, sonst würden die Patientinnen wohl nicht nach Wiederholungsrezepten verlangen.

0

Ich bin sehr an homöopatischen Mitteln und Methoden interessiert!

Es gibt tausende Mittel und ebenso viele Methoden. Da kannst du praktisch machen was du willst. Machen eigentlich alle Homöopathen so. Und hier eine kleine, unvollständige Liste verschiedener homöopathischer Mittel.

Schmankerlliste

Acidum carbolicum - Phenol (Karbolsäure)

Acidum hydrocyanicum - Blausäure (Cyanwasserstoff)

Acidum hydrofluoricum - Flusssäure (Fluorwasserstoffsäure), auch zum Ätzen von Glas geeignet...

Acidum nitro-hydrochloricum - Königswasser (Gemisch aus drei Teilen konzentrierter Salzsäure und einem Teil konzentrierter Salpetersäure)

Acromyrmex octospinosa - von fünf ganzen Blattschneiderameisen

Aepyceros melampus - Haare der Schwarzfersenantilope

Aepyornis maximus - Eischale des (vor rund 1300 Jahren ausgestorbenen!) Elefantenvogels

AIDS Nosode - HI-Virus - Frauen, Schwangere, Kinder, alle dürfen’s knabbern

Akute Pulpitis Nosode - aus geriebenem Zahnmark?

Aluminium metallicum - Aluminium

Ambra - Die vom Pottwal im Darm ausgeschiedene Substanz

Amoeba Nosode - Entamoeba histolytica (Auslöserin der Darmkrankheit Amöbenruhr)

Apis mellifica - lebende Honigbiene. Zubereitung: 1T lebende Tiere wird durch Zufügen von 1T Ethanol 94% getötet. Nach Zusatz von 1T Ethanol werden die Tiere zerkleinert. Der Ansatz wird mit 8T Et62% versetzt und 14 Tage lang unter 3maligem Umschütteln pro Tag stehen gelassen

Ara macao - Schwingenfeder des hellroten Papagei

Aurum arsenicosum - Goldarsenit

Benzol - Benzol (Benzen)

Blatta Americana - Amerikanische Kakerlake, zermahlen

Boa constrictor adipis - Fett der Abgottschlange

Bufo sahytiensis - Speichel der Aga Kröte

Calcarea helicis pomatiae ssp - Weinbergschneckenhaus

Calculi biliarii Nosode - Gallenstein

Candida albicans Nosode - Soorpilz

Carbo animalis - verkohltes Rindsleder

Castoreum sibiricum - Sekret der Bauchdrüsen des sibirischen Bibers (Bibergeil)

Cepea hortensis - ganze Gartenschnecke (unklar ob zerrieben oder anderweitig zerkleinert...)

Charta alba - weißes Papier aus zehn verschiedenen Schnipseln gefertigt

Chlamydosaurus kingii - Haut der Kragenechse

Cimex lectularis - Bettwanze, lebend zerrieben

Colostrum - Die sogleich nach der Entbindung produzierte Milch

Conium maculatum - Schierling. Bereits in D2-Konzentrationen erhältlich.

Coptotermes formosanus - lebende Termiten

Dieselabgase - Auspuffgase eines Diesel-PKWs wurden 5 Minuten in Ethanol 43% geleitet

Dinoponera gigantea - Vierundzwanzigstundenameise, gesammelt am Amazonas

Diphterinum Nosode - die von an Diphtherie erkrankten Personen gewonnenen, häutig-fibrösen Beläge der Rachenschleimhaut

Electricitas - Die Folgen atmosphärischer und statischer Elektrizität. Die Potenzen werden aus mit Strom gesättigtem Milchzucker hergestellt.

Echiichthys draco - giftige erste Rückenflosse des Gewöhnlichen Petermännchen

Enamelum - Der Zahnschmelz von extrahierten Zähnen dreier verschiedener Patienten

Epstein Barr Nosode - Herpes-Virus

Eurocent - Bohrspäne des Eurocents 40. Excrementum canium - Kot eines mit Kuhpansen gefütterten Mischlingshundes (Mutter: Schäferhündin, Vater: Mischung aus ungarischem Hirtenhund und Setter)

Excrementum vaccinium - Kuhmist

Faecalis Nosode - Darmbakterien

Fel ursi - Galle des Braunbären (Ursus arctos)

Ferrum magneticum - Magneteisenstein

Giraffa camelopardalis - Halsmuskel der Giraffe

Glandula parotis - Ohrspeicheldrüse

Gorilla gorilla - Gorillahaare

Granitum Helsinkiensis - reiner Granit aus Helsinki

Gryllus campestris - Feldgrille, lebend zerrieben

Gunpowder - Schiesspulver (gemäss alter Tradition aus Kaliumnitrat, Schwefel und Kohlenstoff)

Hekla Lava - Lavaasche aus Island. Weitere Geschmacksrichtungen: Arizona und Manam (Insel vor Neu Guinea)

Helodrilus caliginosus - Regenwurm, mit Milchzucker verrieben

Helium - Verarbeitung nicht im Detail erläutert...

Heloderma horridum - getrocknetes Gift der mexikanischen Skorpion-Krustenechse

Helix pomatia - Weinbergschnecke, lebend zerquetscht

Hepatitis A Nosode - sterilisiertes humanes Blut eines Hepatitis A-Patienten

Hippomanes - Steine aus nichtresorbierter Uterinmilch des Pferdes. Die getrocknete, von der Zunge eines neugeborenen Füllens entnommene Substanz

Hypothalamus - vom Ochsen (roh)

Iguana iguana _ Haut des Grünen Leguan

Kalium cyanatum - Zyankali

Lac canium e Rottweiler - frische Milch von der Rottweilerin. Auch in den Geschmacksrichtungen Beagle, Labrador, Mops, Rauhaardackel, Retriever und Schäferhund erhältlich

Lac delphinum - Milch frisch ab atlantischem Tümmler

Lac humanum - frische Muttermilch von EINER Frau (single milk version)

Lac maternum - aus der Milch von 9 Frauen, 3 Tage nach der Geburt bist 10 Monate nach der Geburt (blended version)

Lac oryctogali cuniculi - Milch des europäischen Wildkaninchens

Lac phoca vitulina - Seehundmilch

Lacerta agilis - getrocknete Zauneidechse

Latrodectus hasselti - Witwenspinne, lebend zerrieben

Latrodectus mactans - Schwarze Witwe (Spinne), weibl

JohannHe 08.05.2012, 20:25

Macrothylacia rubi - Brombeer-Spinner (Schmetterling), ganzes weibliches Tier mit Gelege

Magnesium boro-citricum - Gemisch aus 3 Teilen Magnesiumoxid, 3 Teilen Borsäure, 10 Teilen Zitronensäure und 4 Teilen Wasser

Magnetis poli ambo - Milchzucker, der dem Einfluß eines ganzen Magneten ausgesetzt wurde

Magnetis polus arcticus - Milchzucker oder Wasser, das unter dem Einfluß des Nordpols eines Magneten “beladen” wurde

Methylenum caeruleum - Methylenblau (Methylthioniniumchlorid)

Muraea melanotis - Muräne, Mischprobe aus drei Tieren

Ophiophagus hannah - Frisches Gift der Königskobra

Orchitinum - Hodenextrakt

Ovininum - frische Eierstöcke

Ovum cuculi - Schale des Kuckucksei

Ovum gallinae toto - ganzes Hühnerei samt Schale

Oxyuranus microlepidotus - Gift des Inlandtaipan, auch bekannt als «giftigste Schlange der Welt»

Palladium metallicum - Palladium

Palladium sulfuricum - Palladiumsulfat

Panthera pardus (saunguis) - Leopardenblut

Panthera pardus (Urin) - selbsterklärend, oder?

Phalangium opilio - gemeiner Weberknecht (Spinne)

Pholcus phalangoides - Zitterspinne, lebend zerrieben

Pel muris - frisches Fell einer jungen Feldmaus

Pel cavae cobaiae - Goldhamsterhaare, langhaarig, vom Hinterteill des Tieres

Propionibacterium acnes Nosode - Aknebakterium

Rescue (Bach) - Original-Bachblüten in homöopathischen Dosen.

Salamandra salamandra - das aus den Hautdrüsen des Echten Salamanders gewonnene Sekret

Serum anguillae - Aalserum

Serum yersiniae - Serum des Beulenpestbakteriums

Tela aranearum - Spinnennetz

Tetanus Nosode - sterilisiertes Tetanusimmunglobulin vom Menschen

Thallium metallicum - Thallium (hochgiftig)

Tuberculinum Marmorek Nosode - Aus dem Serum von mit Mycobacterium tub. humaner oder boviner Herkunft behandelten Pferden

Tuberculinum Spengler Nosode - Immunkörper aus Kaninchenblut, das zuvor mit Kochs Alttuberkulin behandelt wurde

Uranium aceticum - Uranylacetat (aus dem Forschungsreaktor Seibersdorf)

0

warm einpacken und kuscheln :) keine kalte Luft einatmen lassen.

Hier kannst Du dein Interesse an der homöopathischen Methode befriedigen:

http://de.wikipedia.org/wiki/Hom%C3%B6opathie

Mehr braucht man über Homöopathie eigentlich nicht zu wissen.

dontknownothin 27.04.2012, 14:20

ich habe den ratgeber von gu "homöopathie für kinder". da stand bei trockenem husten belladonna d6. die apothekerin hat mir aber dann von wala archangelica comp empfohlen. damit bin ich sehr zufrieden. ich will damit nur sagen dass oft eigene erfahrungen mehr wert sind als das was in irgendeinem wikipedia-artikel steht.

0
Staoo 27.04.2012, 14:30
@dontknownothin

die eigenen Erfahrungen sind in so einem Fall nichts wert, wenn sie sich unter wissenschaftlichen Bedingungen nicht wiederholen lassen. Und das taten sie im Fall der Homöopathie in 200 Jahren nie. Tu dir und deinem Baby einen Gefallen und lass die Zuckerpillen weg. Bei einer ernsthaften Erkrankung natürlich sofort zum Arzt und echte Medizin verwenden.

0
QSE2000 27.04.2012, 14:37
@dontknownothin

die apothekerin hat mir aber dann von wala archangelica comp empfohlen. damit bin ich sehr zufrieden

Aber offensichtlich konnte wala archangelica comp den Husten und Schnupfen nicht beseitigen, denn sonst würdest Du ja wohl kaum nach weiteren homöopathischen Mitteln fragen.

0
dontknownothin 27.04.2012, 14:41
@QSE2000

nein beseitigen nicht. aber es hat ihn meines erachtens abgemildert! ich frage deshalb nach weil ich finde dass man mit homöopathie nix falsch machen kann! danke für deine antwort!

0
QSE2000 27.04.2012, 14:50
@dontknownothin

nein beseitigen nicht. aber es hat ihn meines erachtens abgemildert!

Bei Otriven ist diese Wirkung nachgewiesen, bei homöopathischen Mittel ist bis heute keine einzige Wirkung gegen irgendetwas nachgewiesen. Da macht es meines Erachtens mehr Sinn, davon auszugehen das Otriven für die Milderung verantwortlich ist oder auch das Immunsystem des jungen Mann.

ich frage deshalb nach weil ich finde dass man mit homöopathie nix falsch machen kann! danke für deine antwort!

Dann habe ich einen guten Tipp (erspart die zeitraubende und nicht ganz billige Anamnese beim Homöopathen)

Gibt ihm einfach alle Globuli die Du greifbar hast. Schaden kanns ja nicht und wenn zufäliig das richtige dabei war wird es ihm bestimmt helfen. Chamomilla hast du ja schon da und vielleicht auch noch ein paar andere? Vielleicht besorgst Du dir so eine homöopathische Notfallapotheke - da sind ja dann die wichtigsten Mittel schon enthalten.

0
kiniro 27.04.2012, 15:22
@QSE2000

Otriven hat aber auch Nebenwirkungen.

Du musst ja nichts homöopathisches nehmen - mir hilft es und ich bin eher pragmatisch. Denn ich weiß auch, wann Globuli nicht mehr wirken. So gut kenne ich meinen Körper schon.

Bei einem Baby finde ich Otriven nicht unbedingt angebracht. Ja ich weiß, der Arzt hat es verschrieben.

Der wusste aber auch sehr wahrscheinlich nicht, dass Muttermilch in dem Fall die ersten Wahl ist. Was die Fragestellerin aber weiß.

0
dontknownothin 27.04.2012, 15:25
@kiniro

ja otriven enthält stoffe die die gefäße verengen...hat auch krasses potential für unschöne nebenwirkungen. ich gebe ihm das ungerne aber ich lasse hald nichts unversucht. da hast du recht...ich stille jetzt 5 monate voll und er entwickelt sich super! ich würde meine muttermilch in jede seiner körperöffnungen schütten wenn ich weiss dass es ihm hilft :)

0
retum 28.04.2012, 13:08
@Staoo

Die eigenen Erfahrungen sind letztendlich das Einzige worauf man sich wirklich verlassen kann, auch wenn noch so viele das bestreiten.

0
QSE2000 28.04.2012, 13:52
@retum

das Einzige worauf man sich wirklich verlassen kann

Und wieso verlassen sich dann Homöopathen bei der Suche nach einem passenden Mittel auf die Erfahrungen einiger weniger Gesunder die (im Rahmen einer homöopathischen Arzneimittelprüfung) bestimmte Erfahrungen mit dem jeweils geprüften Mittel gemacht haben - bzw. glauben gemacht zu haben?

0
KaeteK 10.08.2012, 10:58
@retum

Ich bin ja auch kein Fan von Globuli....aber als meine Kinder Fieber und Erkältungen bekamen, verschrieb uns der Kinderarzt immer solche Kügelchen - und siehe da die haben geholfen, auch als meine damals kleine Tochter ständig an Blasenentzündung litt. Bei Kindern finde ich das wirklich interesssant, denn sie sind ja nicht beeinflußt vom Wissen über diese Kügelchen... Darum, ich denke, man kann es probieren und wenn es hilft ist es gut und wenn es nicht hilft, dann ist man um eine Erfahrung schlauer... Im Prinzip ist es mit vielen Medikamenten auch nicht anders Alles ist besser als Antibiotika.

lg

0

Da mußt der Kleine leider durch. Ich denke, Du machst schon alles richtig....

dontknownothin 27.04.2012, 14:18

Ja ist auch gut für seine Immunabwehr wenn er mit solchen Erregern konfrontiert wird. Deshalb möchte ich ihm ja auch möglichst schonend ein wenig drüber hinweg helfen:) Danke für die Antwort

0

Was möchtest Du wissen?