Autositze mit Dampfreiniger reinigen

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Würde nicht mit einem Dampf reiniger das machen.

Es gibt Teppich- Waschgeräte zum mieten. Man nennt sie auch Extrahier Geräte.

Damit sprüht man durch eine feine Düse Wasser auf die Teppiche oder in deinem Fall auf die Polster, und saugt das gleich wieder auf. Das Wasser kommt in einen seperaten Behälter. Dann wieder mit sauberen Wasser aus dem andern Behälter wieder einsprühen und absaugen. So wird es wunderschön.

Meistens wird es am schönsten wenn du nur Wasser nimmst und keine chemischen Reiniger dazugibst. Chemische Sachen bringt man schlecht wieder raus. Spühlmittel aus der Küche hat sich am besten bewährt. Das geht nach mehrmaligem Spühlen wieder raus.

Wenn du nicht alle Seife rausbringst, werden die Polster einweing klebrig, und darum schnell wieder schmutzig. Und stinken tut Chemie auch.

Da man mit einem Dampfreiniger auch Sofas reinigen kann, gehe ich davon aus, dass auch Autositze kein Problem sind. Du solltest es an einer unauffälligen Stelle testen und dann weißt Du es. Ich hätte keine Bedenken.

Eine Autositzreinigung muss ab und zu vorgenommen werden

In den Ziernähten von Autositzen sammeln sich mit der Zeit Staub, Sand und andere Schmutzteilchen. Diese müssen gründlichst abgesaugt werden, damit der Schmutz beim anschließenden Reinigen nicht über den Stoff gerieben wird. Ziehen Sie dazu die Nähte Stück für Stück auseinander und arbeiten Sie sich auf diese Art mit der Staubsaugerdüse über den ganzen Sitz.1
Die Reinigung von stoffbezogenen Sitzen kann mit einem Dampfreiniger erledigt werden. Heißer Dampf weicht den Schmutz auf, dieser kann dann mit einem Tuch von dem Sitz abgenommen werden.
Google Anzeigen
    Flecken Entfernen Flecken selbst entfernen. Alle Tipps und Tricks hier online! www.persil.de/fleckenberater 
2
Eine gründlichere Art der Autositzreinigung ist das Schamponieren. Stellen Sie sich eine Schmierseifenlage oder eine Lauge aus einem milden Waschmittel und Wasser her. 4
Nehmen Sie einen weichen Schwamm, tauchen Sie ihn in die Lauge und drücken sie den Schwamm ein paar Mal, bis ein Schaum entsteht. Mit diesem Schaum reiben Sie den Autositz mit kreisenden Bewegungen Stück für Stück ab. Jedes einzelne gereinigte Stück sollte sofort mit einem weichen Tuch abgerieben und getrocknet werden. Flecken können meist durch intensiveres Einschäumen entfernt werden. Falls dies nicht funktioniert, sollten sie ein spezielles Fleckenmittel verwenden. 5
Autositze aus Leder müssen sehr vorsichtig und schonend gereinigt werden. Es ist ratsam, eine sehr milde Seifenlauge oder besser noch ein spezielles Lederreinigungsmittel nach Gebrauchsanweisung zu verwenden. 6
Nach der Autositzreinigung sollte man eine Lederpflegelotion auftragen und gut einwirken lassen. So bleibt das Leder geschmeidig. 7
Nach der Reinigung sollte das Auto gut gelüftet werden. Feuchtigkeit trocknet schneller ab und Gerüche von Putzmitteln verfliegen.

klar geht das...giebt es keinerlei propleme nur soldest du auch danach absaugen sonst bringt es nix...aber besser ist schon die antwort die jogibaer gegeben hat das bringt mehr

Was möchtest Du wissen?