Was haltet ihr vom reinigen mit einem Dampfreiniger?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das sagt die Theorie. Aber ich kann Dir versichern, dass man immer noch ein bißchen Chemie und Handarbeit einsetzen muss. Mein Mann hat mir z.b. einen Dampfreiniger fürs Badezimmer gekauft - alles gut und schön, aber Kalk oder gar Schimmelflecken kann man damit nicht entfernen. Der war nur für eine Sache sinnhaft - als mein Sohn noch klein war und ab und zu ins Bett gemacht hat, habe ich mit dem Dampfreiniger die Matratze reinigen können. Ich habe so ein blödes Ding auch für die Fenster - ganz toll, dann läuft Dir die Brühe aufs Fensterbrett und auf den Boden. Dann hat man erst richtig Arbeit. Wenn es nach mir ginge, hätten wir sowas gar nicht - aber mein Mann meint immer, er könnte mir mit sowas die Hausarbeit erleichtern. lg Lilo


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für Fugenreinigung, Ecken und Flächen in die man sonst nicht hinkommt funktioniert der Dampfreiniger sehr gut. Fette, Öle und dünne Schmutzschichten reinigen Sie mit dem Dampfreiniger problemlos, alles was jedoch verkrustet, verkalkt usw. funktioniert mit zusätzlichen Reinigungsmitteln. 

Für Flächen (Böden/Fenster) ist der Dampfsauger die sinnvollere Alternative - Schmutz wird im gleichen Arbeitsgang eingesaugt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von urlaub001
06.11.2015, 10:36

Ich habe mir einen Dampfsauger gekauft. Und muss eigentlich sagen, dass ich mit dem sehr zufrieden bin. Bloß habe ich mal gehört, dass es nicht so gut sei, wenn alles immer zu 100 Prozent desinfiziert wird.

0

Was möchtest Du wissen?