autobatterie hab da ne frage

3 Antworten

Wenn man bei der Wechselspannung mal von der Nullinie ausgeht, steigt die Spannung sinusförmig bis zum positiven Scheitelpunkt an, kommt dann wieder zum Nullpunkt und steigt dann zum negativen Scheitelpunkt an und kommt dann wieder zur Nullinie. Das ist eine Periode der Wechselspannung. Eine Periode pro Sekunde ist 1 Hertz, unsere Wechselsspannung hat 50 Hertz. Die Bahn fährt mit 16 2/3 Hertz, ein Drittel unserer Hauhaltsspannung! Er wechselt also 100 mal seine Richtung!

Batterien und Accus, auch verschiedene Netzteile haben Gleichspannung, das heißt, wenn Strom entnommen wird, fließt er gleichförmig, also O(Null) Hertz!

batterien arbeiten generell mit gleichspannung (plus und minus- pol bzw. plus und masse oder minus und masse). wechslespannung gibt's z.b. aus der steckdose. einfach gesagt ist bei gleichspannung das potential immer GLEICH hoch (oder niedrig), bei wechselspannung ändert es sich fortlaufend (im stromnetz aus der steckdose 50 mal/sec = 50Hz).

generell??? IMMER!!! p.s: die arbeiten nicht die speichern

0
@nordwin

die antwort ist schon ein dreiviertel jahr alt!
da in einer batterie (egal ob auto- oder sonstige batterie) chemische prozesse stattfinden, kann man schon sagen, dass sie "arbeitet".
ich möchte allerdings keine diskussion darüber, ob sie nun arbeitet oder speichert - da das nicht die frage war...

0

Die Autobatterie hat Gleichstrom, also der Strom fließt nur in eine Richtung. Wechselstrom heißt das der Strom die Richtung wechselt, angegeben in Hz. 50Hz bedeuted das der Strom 50 mal pro Sekunde die Richtung wechselt.

vielen dank abber wie die richtung wechselt das habe ich nicht verstanden köntest du mir des bitte erklären vielen dank!!!!

0
@Szintilator

kannst du mir des vielleicht reklären wie wechselspannung funktioniert ich kapiere es nicht !!! vielen dank viele grüße!!!!

0

Was möchtest Du wissen?