Auto (Schloss vereist, nicht abschließbar ,springt nicht an )

5 Antworten

Frage einen Nachbarn oder einen Freund, ob er dir die Batterie vom Auto überbrücken kann. Wenn das Auto dann anspringt, musst du eine lange Strecke absolvieren, wenns geht, ohne eingeschaltete zusätzliche Verbraucher, damit sich die Autobatterie wieder aufladen kann. Fahre zur Werkstatt und lasse die Batterie überprüfen, ev ist sie zu alt und du bräuchtest eine neue. Und besorge dir Türschlossenteiser! LG

nachdem Dein Auto eh nicht anspringt, kann ja keiner damit wegfahren; die Batterie ist leer.

Wenn das Schloss verweist ist, erwärme ich den Schlüssel kurz mit einem Feuerzeug, oder Spray

Zum einen gibt es so kleine Fläschchen mit Türschlßenteiser, das für die Zukunft.
Dann kann man noch eine alte Socke als Schutz abends um diesen Griff wickeln,
damit es eben gar nicht mehr einfriert. Und dann musst Du Dir sicher eine neue
Batterie kaufen. Da würde ich dann gleich eine etwas bessere nehmen. Die halten
länger und sind eben auch robuster bei Kälte.

Es gibt Türschlossenteiser. Das Zeug lagert man ausserhalb des Fahrzeuges. Dann kannst es in das Türschloss spritzen. Oder mal versuchen den Autoschlüssel mit dem Feuerzeug erwärmen. Was das Anlassen betrifft wirst du wohl eine neue Batterie benötigen. Es ist immer gut, im Herbst sein Fahrzeug nicht nur mit Winterreifen Winterfest zu machen.

Manchmal ist die Wegfahrsperremit der ZV gekoppelt. DAnn springt das Auto nur an, wenn vorher die Fahrertür entriegelt wurde. Für die eingefrorenen Schlösser hilft Kriechöl wie CAramba oder WD 40, ebenbso Türschglossenteiser.

Was möchtest Du wissen?