Auto rechts vor links erster gang?

3 Antworten

Das mit dem ersten Gang halte ich für übertrieben, denn mit den allermeisten Autos kannst du im 2. Gang bis 10 km/h herunterbremsen, ohne die Kupplung zu betätigen. Wenn du kuppelst, kannst du sogar noch langsamer fahren und während dem rollen im 2. Gang "anfahren".

Ich habe gelernt, dass der 1. Gang nur zum Anfahren verwendet wird. 

Ich möchte deinem Fahrlehrer jedoch nicht widersprechen. Wenn es ruckelt ist das jeweils ein Zeichen dafür, dass das Zusammenspiel zwischen Kupplung und Gas nicht stimmt.

Der erste Gang ist nur zum Anfahren gedacht. Dementsprechend erfolgt dadurch die größte Kraftübertragung an die Antriebsräder.
Wenn man im Stillstand zu schnell die Kupplung kommen lässt, dann ruckelt das Auto und im schlimmsten Fall stirbt der Motor ab (außer man fährt jemanden anderen hinten rein, dann ist der Unfall das Schlimmste).
Wenn ich mich aber schon bewege, dann schalte ich nicht in den ersten Gang. Da geht man zurück bis maximal zum zweiten Gang ..

1

Diese Situation sind meistens in 30er Zonen da man sowieso im 2 Gang ist möchte er das ich weiter runterbremse da die rechts vor links kreuzung ganz schwer einzusehen ist... Also einfach im 2.gang drin bleiben runter auf etwa 10 khm/h und linker fuß am schleifpunkt?

0
26

Kann man nicht pauschal sagen. Je nach Kreuzung können das 50 km/h sein, oder auch nahezu Stillstand. Aber selbst wenn ich fast stehen bleiben muss schalte ich nicht in den Ersten. Zweiten drinnen lassen, und Kupplung durchtreten. Wenn ich dann sehe, dass ich fahren kann ohne zum Stehen gekommen zu sein, dann lasse ich die Kupplung kommen und fliege davon ;)

0

Üben Üben Üben, noch kein Meister ist vom Himmel gefallen!

Beim wegfahren ist das Kupplungsschleifen in nicht übertriebenem Ausmaß völlig ok!

Beim runterschalten musst du etwas gas beim einkuppeln geben, dann ruckt es auch nicht 

LG

Richtig schalten beim Motorradfahren? (BITTE UM HILFE)?

Hallo Leute,

Ich mache zurzeit meinen Motorradführerschein und habe Probleme beim Schalten. Z.b. möchte ich vom zweiten auf den dritten Gang schalten.

Ich gebe Gas bis ich auf 35 kmh bin dann lege ich meinen Fuß unter die Schaltung zur Vorbereitung. Lasse das Gas sofort los. Ziehe die Kupplung und schalte in den dritten. Danach lasse ich die Kupplung langsam wieder los. Und gebe wieder Gas und suche meinen Schleifpunkt an der Kupplung.

Leider ist das Motorrad unruhig/wackelig bei diesem Schaltverfahren. Nicht immer aber manchmal. Ich weiß nicht wo der Fehler liegt und mein Fahrlehrer erwartet irgendwie jeder Fahrstunde das ich keinerlei Fragen stellen darf.... Bin echt verzweifelt.

Hoffe jemand kann mir anhand meiner Beschreibung erklären was ich falsch gemacht habe. Könnt ihr mir vielleicht mit eurer Reihenfolge erklären wie ihr schaltet :/

Lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?