Australian shepherd ja oder nein?

10 Antworten

Hi, im Großen und Ganzen könnte es passen, vorrausgesetzt du machst wirklich diese Ausbildung mit ihm. Problem dabei wird sein den passenden Hund zu finden der auch dafür geeignet ist, nicht jeder Charackter passt zum Rettungsdienst. Und dir muss klar sein das das nix ist was man den Hund einmal beibringt und feritg ist, das ist eine Aufgabe fürs ganze Hundeleben, sprich die nächsten 10 Jahre wirst du regelmäßig dir was einfallen lassen müßen ihn zu unterhalten. Bei einen Arbeitshund reicht es zudem nicht, einfach nur da zu sein, er muss Beschäftigt werden, auch wenn nur Freund oder Mutter mal kurz aufpassen sollten. Es reicht ihm nicht das jemand nur daneben sitzt. Ihr müßtet euer Leben dem Hund anpassen, wollt ihr das?

Was für ein hundrasse würd besser passen?

0
@Dancer4

ich würde einen normalen Begleithund nehmen, also kein Hochleistungssportler oder wirklich mir viel Zeit nehmen und gezielt nach faulen Aussies schauen, gibt es ja auch, muss man nur länger suchen und auch wenn ein 12 traurige Welpenaugen anschauen muss man auch mal nein sagen können, wenn nicht der richtige Charackter dabei ist. Und das ist das schwerste daran. Schau doch lieber mal in die Richtung Kooikerhondje, der würde das sicher eher mitmachen ohne dabei stressig zu werden :)

0
@jww28

Was soll man denn mit einem "faulen" Aussie bei der Rettungshundearbeit? Da brauch man einen Hund, der auch dann weiter arbeitet, wenn es mal schwierig wird. Schließlich geht es da um Menschenleben. Kein Couchpotato! Ich kenne einen Aussie aus einer Showlinie, der sich zu absolut nichts begeistern lässt. Sein einziges Hobby ist andere Hunde anzupöbeln und zu verprügeln. Was so ein Fellknäul noch mit dem ursprünglichen Arbeitshund der Cowboys zu tun haben soll, weiß ich nicht. Sowas braucht KEIN Mensch!

Ausgeglichen sollte ein Arbeitshund sein. Ruhig zu Hause und voll da, wenn es etwas zu tun gibt. Solche Hunde gibt es! Auch bei den Aussies! Man muss sie nur finden.

0
@procanis

also wenn ein Hund pöbelt und andere Hunde verprügelt würde ich denken er ist beim falschen Halter.... Und ich bin mir nicht sicher ob die Fragesteller immer so wissen, was das für ein Zeitaufwand ist, das macht man schließlich mindestens die nächsten 5-6 Jahre und das jede Woche. Und vielen Arbeitshunden die so intelligent sind wird das normale Training auch langweilig und man muss sich immer wieder neue Sachen einfallen lassen um ihn zu unterhalten.

0

Hallo,

ich kenne fats nur Aussies bei denen alles schief gegangen ist. Bei uns in der Gegend ist es neben dem Labrador nämlich gerade der Modehund schlecht hin. Es sind Hunde die ursprünglich mal zum Arbeiten gezüchtet wurden und jetzt durch die "showlinien" weder zum Arbeiten noch für die Freizeit geegnet sind, sondern in vielen Fällen irgendwo dazwischen "hängen".

Was fasziniert dich denn so am Charakter vom "typischen" Aussie? Es können tatsächlich fantastische Hunde sein, nur leider treffen sie selten den richtigen Halter. Sehr schnell frustiert, unglabulich sensibel auf Bewegungsreize, schnell hoch, und nur langsam runterzufahren, Hang zum reinsteigen in alles Mögliche, Wachtrieb, misstrauisch gegenüber Fremden, im Zweifelsfall gehts eher nach vorne als nach hinten und viele finden Wild auch ganz toll (kann zutreffen, muss aber natrülich nicht).

Zur Rettungshundearbeit gibt es weit aus geegnetere Rassen, als einen Hund der eher zurückhaöltend anderen Leuten gegenüber ist, und an seinem Halter "klebt". Bei uns sind zwei, die Trailen aber, und gehen nicht auf Fläche oder Trümmer. Möglich ist es natürlich, aber ob Hund und Halter damit glücklich werden...

In ner kleinen Stadtwohnung? kein Garten? Du arbeistest sicherlich auch. Das arme Tier wird völlig unterfordert nd überhaupt nicht ausgelastet sein.

Der Hund wäre nicht allein, mein Freund arbeitet von zu hause aus. Und wenn er keine zeit hat den wäre der hund bei meinen Eltern.

0
@Dancer4

Und was mavht er dann bzw da? Er liegt ruhig in ner Ecke... Das ist keine Beschäftigung! Das ist eine Rasse für Aktion braucht und das nicht nur ne Std nach deinem Feierabend! Ob jemand da ist oder nicht, spielt in der Auslastung keine Rolle. Sorry, aber ich finde auch, das ein Hütehund nichts in einer kl stadtwohnhbg zu suchen hat.

1
@Repwf

Was würdest du mir für eine Rasse empfehlen ? Ich will einen hund mit dem ich arbeiten kann ( Hundesport) .

0
@Dancer4

Das kannst du jeder Rasse beibringen! Geh doch einfach mal in ein Tierheim bei dir in der Nähe und schau dich um! Die kennen ihre Tiere und wissen welches was und wieviel braucht! Es gibt auch sheppies oder border, die Bewegung haßen, aber das sind halt Ausnahmen. Du hast doch keine Eile, sieh dich in Ruhe um und irgendwann mavht es genau wie in der liebe "Klick" und du weißt, genau DAS ist dein Hund! Völlig egal welche Rasse der dann hat! :-)

0

Was möchtest Du wissen?