Außländisches Handy anrufen - Wer zahlt?

6 Antworten

Hi MERCfan,

du hast hier schon richtig gelesen, dass du als Anrufer von deiner Festnetz- oder Mobilfunkrufnummer aus dem deutschen Netz, die Kosten für einen Anruf auf eine ausländische Nummer tragen musst.

Erfüllt man die Voraussetzungen für unseren MagentaEINS Vorteil, kann man diesen auch mit einer EU-Flat erhalten. Alle Infos dazu hier: https://www.telekom.de/unterwegs/tarife-und-optionen/roaming/magenta-eins-eu-flat

Gibt es weitere Fragen? - Dann nicht zögern, mir diese zu stellen.

Liebe Grüße und einen schönen Sonntagnachmittag wünscht dir

Isabelle N. von Telekom hilft

Der Anrufer zahlt die Gebühren für den Anruf ins ausländische Mobilfunknetz.
Der Angerufene zahlt in seinem Heimatland keine Roaming-Gebühren (Vorsicht in Grenzgebieten muss darauf geachtet werden, dass das Handy auch im Heimatland eingebucht ist).
In deinem Beispiel zahlt der Angerufene also nichts.

Achtung: Der Anrufer sollte die Gebührentabelle seines Anbieters beachten. Anrufe in ausländische Mobilfunknetze unterscheiden sich i.d.R. preislich von den Anrufen in inländische Mobilfunknetze.

0

Jede Anrufannahme im eigenen Land ist kostenlos, egal woher der Anruf kommt.

Was möchtest Du wissen?