Ausreitnummern

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also ich komme auch aus NRW und hier ist die Plakette PLFICHT!

Für schäden auf dem Flur haftet der Besitzer. Weiß aber nicht wer die Stafe zahlt wenn du kein "Nummernschild" dran hast.

Die Nummerschilder kosten je nach Kreis 10-15 € einmalig und die Plakette Jährlich mit der Reitabgabe bei mir im Kreis 35 €.

Diese muss der Besitzer beantragen, kann Sie aber für mehrere Pferde nutzen.

Die Strafen sind schon saftig wenn man ohne erwischt wird. Da ist es günstiger lieben ein Paar Jahre zu bezahlen und nicht angehalten zu werden als einmal erwischt zu werden.

Es gibt ausnahmeregelungen und die Nummern sind nur für das Spassmäßige ausreiten gedacht. Wer ein Ziel hat und einen klaren Weg reitert um irgedwohin zu gelangen der braucht keine Plakette! Da 90 % unserer Einstaller nur wenig ausreiten oder wenn dann in der Umgebung bleiben haben sie meisten keine Nummern. Wenn die angehalten werden dann gehen die " nur den Nachbarn besuchen" oder "rüber zu dem Bauern dahinten und beim Hofladen ein Paar Äpfel kaufen" oder sowas. Dann sind die schon fein raus.

Dazu muss man aber sagen das es bei uns auch keine Reitwege gibt die man vom Pferd aus erriechen kann ohne mit dem Anhänger zu fahren.

das heißt, wenn ich zu nem anderen stlal zum utnericht reite, brauch ich keine nummern, aber wenn ich so ausreite brauch ich welche?

0
@Pavarotti98

Wenn du mit dem klaren Ziel losreitest dort zu diesem Hof zu gehen, Unterrich zu nehmen und wieder zurück zu reiten ja, dann brauchst du keine ;-)

Ich google mal wo ich das finde...

0
@Karin1987

mmmmhhhhhmm, ist jetzt etwas Mühsam zu suchen, einfach mal beim Zuständigen Kreis anrufen. Untere Landwirtschaftsbehörde ist dafür zuständig.

Falls du aber noch anders ausreitest außer nur zu diesem Stall hin und rurück, sprich doch Ziellos reitest brauchst du die eh. 30,5 € sind es in den Folgejahren, habe gerade meine Rechnung rausgekrmt mit dem orangenen Plaketten für 2013.

0
@Karin1987

Und hast du was erreichen können bei der Behörde? Oder hast du Nummern gekauft?

0
@Karin1987

die besitzerin besorgt welche. numemrn haben wir ja, wir brauchen nur diesen aufkleber von 2013. in 2 wochen sollen die laut besitzerin bei uns im stlal sein! wenn nicht, gibts stress!

0

Ich weiß nicht, ob es in NRW eine Ausreitplakette Pflicht ist. Am besten fragst du da bei deinem Landesverband nach. Da bekommst du auch die Plakette her. Die kosten nicht viel. Ich weiß nicht mehr genau wie viel, aber inklusive Versand bleibst du noch unter zwanzig Euro. Falls es Pflicht ist und du ohne erwischt wirst, musst natürlich du haften. Die Plaketten sind für die Menschen gedacht und nicht für die Pferde. Das kannst du hier nachlesen: http://www.gutefrage.net/frage/pferdemarken#answer50734213 Da habe ich auch geantwortet.

ich wusste nicht, dass man überhaupt sowas braucht :)

ist ja auch nach bundesland und teilweise kreise verschieden.in brandenburg gibt es diese steuer auch schon lange nicht mehr

1
@amor107

soweit ich weiß gibts da suach nur in nrw mit pflicht

0

Also in NRW braucht jedes Pferd, dass auf den öffentlichen Reitwegen laufen soll so eine Plakette. Wer haftet weiß ich nicht, vermutlich der Besitzer oder bist du volljährig?

Man bkommt die im Kreisamt oder so, google mal nach deinem Kreis und Keitplakette. Bei mir kostet die 20 oder 25 € und muss halt jedes Jahr erneuert werden. Ich bin mir nicht sicherob du das mache kannst oder der Besitzer machen muss, wenn ich das noch richtig im Kopf habe müsstest du das aber machen können und dann halt den Besitzer, Standort und vollständigen Namen angeben. Ist deine RB denn ein Privatpferd oder von einer Reitschule? Das macht nämlich auch nochmal einen Unterschied.

Hallo!

Die Plaketten werden auch an Reitbesteiligungen abgegeben. Ich habe, da meine Tochter das Pferd unseres Einstallers reiten durfte, die Plaketten auf unseren Namen bestellt und bezahlt. Das war gar kein Problem.

Zur Frage, wann man die Reitplaketten benötigt ist hier ist die offizielle Ausführung unseres Kreises:

Wer in der freien Landschaft oder im Wald reiten möchte, muss nach dem Landschaftsgesetz ein gut sichtbares, am Pferd beidseitig angebrachtes gültiges Reitkennzeichen und eine gültige Reiterplakette führen. Reitkennzeichen und Jahresplaketten können beim Kreis bestellt werden. Für deren Ausgabe ist eine Gebühr zu entrichten, die so genannte Reitabgabe. Die Reitabgabe ist zweckgebunden für Anlage und Unterhaltung von Reitwegen im Kreis. Je höher die Einnahmen aus der Reitabgabe sind, desto mehr Geld kann in die Unterhaltung und den Ausbau des Reitwegenetzes im Kreis Kleve investiert werden.

Reiterinnen und Reiter, die ohne gültige Kennzeichen und Plaketten reiten, schaden sich deshalb nicht nur selbst, sondern verhalten sich auch unfair gegenüber denjenigen, die ordnungsgemäß die Reitabgabe entrichten. Sie laufen zudem Gefahr, ein Bußgeld zu zahlen, wenn sie bei einer der regelmäßigen Kontrollen ohne gültige Kennzeichen und Plaketten angetroffen werden.