Auslandsjahr - wie Gastmutter anreden?

5 Antworten

Hallo, ich finde es super, dass ihr schon vorab so ein gutes Verhältnis zueinander habt!

Meine Gastmutter hat mich dann auch immer als ihre Tochter bezeichnet, aber wir haben sie immer beim Vornamen angesprochen, aber bei den Engländern ist da ja glaube auch immer noch etwas anderes, als in den spanischen Ländern.

Ich würde sagen, wenn Du Dich unsicher fühlst, rede sie mit ihrem Vornamen an und nach einer Weile, wenn Du Dich wirklich wie ihre Tochter fühlst, kannst Du sie ja auch "Mama" nennen. So würde ich es zumindest machen.

Viel Spaß in Argentinien! :)

Hy, ich war vor 4 Jahren als Austauschschülerin in Spanien und ich habe meine Gastmutter mit ihrem Vornamen angesprochen, genau so wie meinen Gastvater. Sie haben aber auch zu mir gesagt, dass ich ihre Tochter bin, aber ich bin damals nicht auf die Idee gekommen sie Mama zu nennen. Aber wenn sie schon mit Mama Laly unterschreibt kannst du sie sicher Mama nennen. Wenn du dir aber noch unsicher bist, dann frag sie einfach wie es ihr am liebsten wäre. Oder sprich sie einfach mal mit Laly an, sie wird dir dann sicher sagen ob es so passt oder ob du sie auch Mama nennen kannst. Aber ich denke es wird Mama werden ;)

wenn du das gefühl hast, solltest du sie mit mama anreden -- du wirst dadurch gleich einen "fan" haben

Hi..glaub mir sie wird sich riesig freuen wenn du sie mit Mama Laly anredest...also bei der Begrüssung...Hola Mama Laly und dann umarmen und küssen....LG..Rainer

wieso solltest du sie denn kränken? Ich würde sie an deiner Stelle einfach fragen, weil das ist ja etwas, was du eigentlich überhaupt garnicht wissen kannst.

;)

Was möchtest Du wissen?