Ausbildung Kündigen, nochmal der gleiche Beruf anfangen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Einfach den Ausbildungsbetrieb wechseln mit einem Aufhebungsvertrag oder einer Kündigung wenn du einen neuen Platz gefunden hast.

Vom Jobcenter wirst du allerdings nicht gesperrt, wenn du abbrichst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst den Ausbildungsplatz wechseln. Damit hast du viel mehr Chancen.

Wenn du kündigst, macht das den allerschlechtesten Eindruck auf potentielle spätere Ausbilder. Er muss damit rechnen, dass du das wieder machst.

Außerdem wirst du vom Jobcenter gesperrt. Wenn du keinen Job findest, hast du gar nichts. Jobs für Ungelernte liegen nicht auf der Straße.

Also: Zieh es durch!

Bemühe dich ggf. um einen Wechsel des Ausbildungsplatzes.

Frag in der Kammer nach, wie das hinzukriegen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tribbel
10.05.2016, 09:57

Ich habe mich bereits bemüht zu wechseln doch in meiner Umgebung gibt es sehr wenige die meinen Beruf anbieten und es war keiner dazu bereit mich für 1 jahr zu übernehmen (meine Kollegin hatte es ebenfalls letztes Jahr probiert) leider..

Einen Job hätte ich sicher, da 2 aus meiner Familie Selbstständig sind und ich bei einem einen Job bekommen würde.

Durch ziehen fällt mir sehr schwer, ich habe schon nachgelesen ich könnte Kündigen ohne Kündigungsfrist ich habe genug Gründe dafür.

Ich leide schon lange darunter.

0

Habe damals eine Ausbildung zum Bürokaufmann begonnen. Diese brach ich damals ab, weil ich eine andere Lehrstelle (Steuerfachangestellter) gefunden hatte. Mir wurde damals erklärt, ich könnte, wenn ich den Bürokaufmann abbrechen sollte, diesen nicht erneut beginnen.

Vielleicht informierst du dich bei deiner zuständigen Kammer. Meine Informationen liegen schon einige Jahre zurück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie lange machst du die Ausbildung schon?

Nach der Hälfte der Lehrzeit wenn du die Berufsschulklassen hast kannst du die vorzeitige LAP beantragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tribbel
10.05.2016, 10:10

Ich bin jetzt im 2ten Lehjahr ab September im 3ten

0

Ja das geht so oft du willst und eine Stelle findest, du kannst aber auch (wenn nicht so viel Zeit dazwischen liegt) die Lehre in einem anderen Betrieb fortsetzten, sprech mal mit der zuständigen Kammer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde mich ERST um eine neue Stelle bemühen. Dem neuen Chef sagen das du wevhseln möchtest und dann kündigen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tribbel
10.05.2016, 09:54

Ich habe mich bereits bemüht doch in meiner Umgebung gibt es sehr wenige die meinen Beruf anbieten und es war keiner dazu bereit mich für 1 jahr zu übernehmen (meine Kollegin hatte es ebenfalls letztes Jahr probiert) leider..

0
Kommentar von Mija2605
10.05.2016, 09:56

dann zieh das letzte Jahr doch noch durch....wenn du jetzt kündigst und iwo als Aushilfe anfängst hast Du garnichts......dann kannst später höchstens als Leiharbeiter anfangen ^^

0
Kommentar von Mija2605
10.05.2016, 10:00

und was machst du wenn du danach keine Ausbildungstelle mehr findest ? Jobs zum überbrücken findest du nach der ausbildung auch noch. Vor allem sind die dann besser bezahlt da du was vorzuweisen hast.

0

Was möchtest Du wissen?