aufzug steckenbleiben

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Jeder Aufzug hat einen Notrufknopf. Im Regelfall verbindet dich ein (langer) Druck auf diesen mit einer Zentrale. Das funktioniert auch bei Stromausfall. Sollte die Telefonleitung gestört sein, gibt es in fast jedem Aufzug auch noch ein Alarmsignal, das bei Drücken des Notrufknopfes auch ertönt (und richtig laut ist). Das hört dann bestimmt jemand. Auch Klopfen und Rufen kann zielführend sein. Bei der jährlichen TÜV Prüfung muss der Notrufknopf überprüft werden, ein Aufzugswärter sollte das aber auch regelmäßig checken oder der Wartungsdienst vom Hersteller.

Was man allerdings NIE versuchen sollte: Sich selbst befreien. Da gab es schon tödliche Unfälle. Im Aufzug kann einem nichts passieren, man ist sicher (ausser im Brandfall). Es gibt genug Luft und der Fahrkorb kann nicht abstürzen, das ist ausgeschlossen! Also merke: Selbstbefreiung nur für Leute, die sich RICHTIG auskennen, d.h. am besten ausgebildete Personen.

Genau, und wegen dem Alarm Knopf wurde unser Aufzug mal vom TÜV abgeschaltet

0

Ruhig bleiben und rufen. Da die Anlagen aber regelmäßig überprüft werden, ist es extrem unwahrscheinlich, dass der Notrufknopf nicht funktioniert.

Wenn selbst der Not knöpf nicht funktioniert (was jedoch sehr unwahrscheinlich wäre) kannst du eigentlich nur warten, aber irgendwann wird das mit Sicherheit jemanden auffallen wobei ich meine dass die Aufzüge in einem solchen Fall von alleine eine Fehlermeldung losschicken.

das tun nur sehr wenige (meistens hochmoderne) Aufzüge...

0

Was möchtest Du wissen?