Auf Gott oder tote schwören oder die Mutter darf man das?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Schwören hat für mich schon seitdem ich ein kleines Kind war, keine Bedeutung mehr.

Heutzutage in das Wort "schwöre", doch schon in jedem zweiten Satz vorhanden. Besonders bei Jugendlichen.

Ich hab mal eine Frage darf man auf Gott oder die Mutter schwören oder auch auf tote Verwandte ?

Es gibt dafür kein allgemein gültiges Verbot. Somit, wenn du willst, kannst du das tun.

Ich hab vor kurzem gehört das es Ehrenlos wäre darauf zu schwören 

Wo hast du das gehört ? Wer hat das gesagt ? 

Ist diese Person glaubwürdig ? 

Könnte es sein, das er dich schlicht nur von seinen Überzeugungen überzeugen wollte ? 

Nicht einfach gehörtes als Tatsache nehmen, diese zu anderen tragen und fragen ob es wahr ist. Denke selber nach, ob es Sinn ergibt.

Selbstverständlich ist es unanständig auf Gott zu schwören, auf verstorbene Verwandte oder auf seine Eltern, aber in meiner Antwort soll es um etwas anderes.

Wer schwört, macht sich von Anfang an unglaubwürdiger, als jemand der nichts weiter als eine sachliche Antwort gibt. Warum schwören? Das bedeutet doch nichts weiter als, dass man seine eigenen Worte für unglaubwürdig hält und deshalb durch aufdringliches Verhalten überzeugen muss.

Warum aber muss man überzeugen, wenn man die Wahrheit sagt? Die Wahrheit fürchtet nicht um ihre Glaubwürdigkeit, denn sie ist aufrichtig.

Schwören musst du vor Gericht, da hat es Bedeutung. Ansonsten brauchst Du das überhaupt nicht zu tun. Dort kannst du aussuchen, ob mit oder ohne Gott.

Besser ist es doch, den Ruf zu haben, immer die Wahrheit zu sagen. Dann braucht man nicht zu schwören. Insofern ist es ehrlos, seine Worte extra bekräftigen zu müssen, weil einem sonst nicht geglaubt wird.

Hallo IIIss12,

was sagt dazu das Wort Gottes, die Bibel als Richtschnur?

Jakobus 5:12 Vor allen Dingen jedoch, meine Brüder, schwört nicht mehr, ja, weder beim Himmel noch bei der Erde, noch mit irgendeinem anderen Eid. Sondern euer Ja bedeute ja und euer Nẹin nein, damit ihr nicht unter ein Gericht fallt.

Christus Jesus lehrt folgendes:

Matthäus 5:34-37 Doch ich sage euch: Schwört überhaupt nicht, weder beim Himmel, denn er ist Gottes Thron, 35 noch bei der Erde, denn sie ist der Schemel seiner Füße, noch bei Jerusalem, denn es ist die Stadt des großen Königs. 36 Auch bei deinem Haupt sollst du nicht schwören, denn du kannst nicht ein einziges Haar weiß oder schwarz machen. 37 Euer Wort Ja bedeute einfach ja, euer Nein nein; denn was darüber hinausgeht, ist von dem, der böse ist.

Also: So oder so: Immer Wort halten, denn dann erweist man sich als wirklich verlässlich!

Anders handeln darf man schon - aber das wird dann einem nicht zum Vorteil sein.

Leistet man einen Schwur, dann muss man sich unbedingt daran halten!

Als überzeugter Christ halte ich mich daran!

Beste Grüße

Jens

ps weiterführendes ggf. suche "Eid jw bibliothek"

Wenn es Dir gefällt darfst Du auch auf ein Hühnerei schwören. Dein Schwur wird dadurch nicht glaubwürdiger.

schwören sollte man nur, wenn man den schwur zeitlebens halten kann.

Du darfst auf alles schwören was du willst. Auf Gott oder Tote kann man schwören, wenn es einem mit dem Schwur nicht besonders ernst ist.

Meistens habens gerade Lügner mit dem Schwören recht eilig.

Ich vermute dass du aus einem muslimischen Land stammst bzw Muslim bist oder? Also nein, im Islam darf man nur auf Gott schwören, nicht auf Muhammad, Hussein, Ali und auf keinen anderen, sei er lebendig oder tot.

Wenn man unserem ewigen Gott (Jes.45,22) "ins Gesicht spucken" möchte (Mt.5,33-37) ?

Ich schwöre auf Vodka, denn Vodka hilft immer.
Sind halt Redewendungen und das sollte man dürfen glaube ich...

Ja, das darfst du. Wieso sollte das auch verboten sein?

Auf Tote oder verwandte würde ich nicht schwören das ist wirklich sehr ehrenlos, genau so wie auf die Mutter. Sag einfach ich schwöre und fertig

Jesus sagt wir sollen gar nicht schwören

Was möchtest Du wissen?