Armbanduhr ohne Zeiger und ohne Digitalanzeiger

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ist der "jemand" eine Frau oder ein Mann gewesen? Ich habe solche Uhren für Männer mit zwei gegenlaufenden Scheiben gesehen und fand die total klasse! Aber wie man die Uhrzeit da ablesen möchte, weiß ich nicht, obwohl ich mich mit den Uhren näher auseinander gesetzt habe. Die Uhr heißt Ziiro (und nicht "Zero") und gesehen habe ich die http://www.timestyles.de/uhren-marken/uhrenmarken/ziiiro.html. Aber die gibt es wohl auch bei Christ. Bevor Du die kaufst, solltest Du Dir aber sicher sein, dass Du einen Extrakurs "Uhrenablesen" belegst!

Diese Uhrenmarke heißt Ziiiro (also drei iii) und nicht Zero, oder ziiro! Das Ablesen ist übrigens reine Gewohnheitssache! Aber natürlich kann man keine exakte Zeitangabe mit eindeutiger Minutenangabe bekommen. Halt mehr Design, als Uhranzeiger.

0

Eine Bekannte von mir hatte mal eine Uhr, auf die Deine Beschreibung passt. Bei der lief über einer Scheibe mit farbigen Sektoren eine zweite, schwarte Scheibe mit einem Keilförmigen Ausschnitt, so das man immer nur einen Feil der farbigen Scheibe sehen konnte.

Das war im Grunde wie eine Zeiger-Uhr, die aber nur einen Stundenzeiger hat. die farbigen Segment auf der hinteren Scheibe entsprechen den Ziffern auf dem Zifferblatt, die schwarze Scheibe (bzw. der Ausschnitt darin) ist der Stundenzeiger.

Wenn man genau nur ein Farbfeld sieht, ist gerade genau die volle Stunde. Danach sieht man dann nach und nach immer weniger von dem einen Feld und immer mehr von dem nächsten, und kann aus dem Verhältnis die Zeit ablesen.

Wenn die Uhr anders aussah als von mir beschrieben, könne es auch sein, dass sich die farbige Scheibe dreht und man sich sozusagen einen bestimmten Punkt darauf (z. B. die Grenze zwischen zwei Farbfeldern) als Zeiger vorstellen kann. Wenn es keine andern Markierungen (wie die Ziffern eines Zifferblattes) gibt, muss man da ein bisschen schätzen und äußere Punkte zu Hilfe nehmen (z. B. die Mitte des Armbandes als "12" und "6").

Bei solchen Uhren kann man die Zeit zwar nicht auf die Sekunde genau ablesen, aber mit etwas Übung immerhin auf ca. 5 Minuten. Für die meisten Sachen reicht das, z. B. sagt in der Schule ja der Gong, wann die Stunde zu Ende ist. Ansonsten muss man eben sicherheitshalber ein paar Minuten Puffer einplanen, um. z. B. rechtzeitig am Bus zu sein.

Das ist eine Chromachron Farbenuhr

Google mal nach "Zero watch" . War es so was in der Art?

Nee, die heißen nicht zero, sondern wohl ziiiro

0
@beihnart

Wau, dass stimmt, Du hast Recht! Ich dachte, dass das ein Schreibfehler sei. Die Zero Watch sieht auch nicht schlecht aus, kommt aber für meinen Geschmack nicht an die Ziiiro heran. (reine Geschmackssache) Aber ich habe wieder etwas hinzugelernt.

0

Was möchtest Du wissen?