Arbeitsamt: Überbetriebliche Ausbildung

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

überbetriebliche Ausbildung bedeutet, dass du überwiegend theoretischen Unterricht hast und nicht in einer echten Firma angestellt wirst, sondern dies über das Arbeitsamt läuft, die diese Ausbildung finanziert oder unterstützt. Früher war das z. B. in der DAA (deutschen Angestellten-Akademie, weiss nicht, ob es diese Einrichtung noch gibt). Das sind sogenannte Scheinfirmen, wo dasselbe Wissen vermittelt wird, wie in einer realen. Hier überwiegt jedoch eher die theoretische Ausbildung ähnlich wie in einer Schule mit Seminaren (praktischen Anteil, der nur über wenige Wochen geht). Dennoch macht man am Ende dieser Ausbildung ganz normal seine Prüfung vor der z. B. Industrie und Handelskammer. Meine erste Ausbildung als Bürogehilfin vor mehr als 20 Jahren habe ich übrigens über diesen Weg absolviert

Das sind meist Schulen, die Jugendliche "auffangen", die keine Lehrausbildung gefunden haben. Ist wie ne normale Berufsausbildung. Allerdings ohne Ausbildungsbetrieb.

Überbetriebliche Ausbildung muß nicht zwangsläufig überwiegend theoretisch sein. Es ist eine Hilfe für diejenigen, die auf dem Arbeitsmarkt nicht selbst eine Lehrstelle finden. Der Lehrvertrag wird mit einem Träger geschlossen, der als Ausbildender fungiert. Der sucht eine Firma, die die praktischen Kenntnisse vermitteln kann, sprich ausbilden darf. Theorie ist ganz normal in der berufsschule. Viel Ausbildungsentgelt ist nicht zu erwarten, da die Arge das zahlt. Am besten mal hingehen und fragen, welchen beruf sie bieten und wie alles laufen soll. Erwischt man eine gute praktische Stelle, hat man bei guter Arbeit eventuell die Chance auf Übernahme nach der Prüfung.Frage doch mal nach solcher Möglichkeit draußen eine Firma auf diesem Weg abzubekommen!

richtig ich habe meine überbetriebliche ausbildung in papenburg genauer in surwold absolviert in einem jugendheim dort war jeden tag werkstatt angesagt mega gute ausbilder erfhrene hasen bis zu 7stunden praxis am tag kann ich nur empfehlen nur weiss ich nicht ob dort leute ü30 ausgebildet werden

0

Damit ist eigentlich eine Ausbildung bzw. ein Ausbildungsabschnitt gemeint, der nicht im eigenen Lehrbetrieb stattfindet

Was möchtest Du wissen?