Anzeige Ex-Freundin wegen Körperverletzung?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich bin auf das Gesicht des Polizeibeamten gespannt wen sie ihm erzählt du hättest eine Decke um sie geworfen. Aber mal ehrlich, du brauchst dir keine sorgen zu machen. Ich denke nämlich nicht, dass du sie körperlich misshandelt hast oder an der Gesundheit geschädigt hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mSkill
15.05.2016, 16:03

Ich finde, viel mehr sie hat mir geschädigt, in dem sie mir vorwarf, wenn ich ausnahmsweise keine Lust hatte auf Sex, kein Mann sei.

Sich aber immer bei mir meldete, nach dem wir getrennt waren wegen Sex.

0
Kommentar von Szwab
15.05.2016, 16:05

Lass gut sein. Falls ein Brief von der Polizei kommt würde ich den auch getrost ignorieren. (kurz anrufen und sagen, dass du nicht erscheinen wirst). Ich denke aber dass es so weit nicht kommen wird.

0

Die Körperverletzung nach §223 StGB hat zwei Aspekte - oder auch Tatbestandsmerkmale genannt, die körperliche Misshandlung und die Gesundheitsschädigung. Zweiteres liegt so oder so nicht vor (Abweichen vom pathologischen Zustand). Eine körperliche Misshandlung wäre jede üble oder unangemesse Behandlung, die den Geschädigten nicht nur unerheblich in seinem körperlichen Wohlbefinden beeinträchtigt. Und das war m.E.n. unerheblich. Also wird die Anzeige wohl kaum durchkommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bei gesundem menschenverstand würde sie mit sowas nie durchkommen. aber vor gericht weis man ja nie...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Quatsch, würde sie natürlich nicht.

Mal ehrlch, warum gibst Du Dir sowas? Schlechten Sex mit einer anstrengenden Person, für die Du nicht mal mehr genug empfindest. Das klingt ja beim Lesen schon abturnend.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Eltern dürfen nichts vom Sex erfahren, aber mit der Geschichte will sie dich vor Gericht bringen: schick mit bitte den Termin ich will das nicht verpassen. Ernsthaft: als Tatwerkzeug objektiv nicht geeignet und damit liegt auch kein schuldhaftes Handeln deinerseits vor.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?