Anonyme Anzeige wegen Beleidigung möglich?

9 Antworten

Also man kann es anzeigen (die Daten werden auch nicht öffentlich gezeigt, sofern es nicht zur Verhandlung kommt - das heißt, du bräuchtest da auch keine Angst haben, obwohl wenn du bei der Polizei deinen Namen nennst), es bringen, wird dir aber nichts, denn wenn du nicht weißt und beweisen kannst wer es ist, wird sich die Polizei deswegen auch keine Mühe geben es herauszufinden (gerade die für Computerkriminalität sind echt überfordert und die geben sich mit sowas dann auch nicht ab, wenn stattdessen ein Kinderpornoring im Internet ist, wenn du verstehst was ich meine - da gibt es einfach andere Prioritäten dann) - sprich die Anzeige landet instant quasi bei den Akten als ungelöst und Verfahren wird sofort wieder eingestellt, deswegen würde ich dir raten es zu lassen, denn warum dir und der Polizei für nichts diese Arbeit machen?

Eine Beleidigung wird i.d.R. nur dann verfolgt, wenn ein Strafantrag vorliegt. Diesen Antrag kann das Opfer entweder bei der Polizei oder aber der Staatsanwaltschaft stellen.

Ziemlich logisch, dass dies nicht anonym geschehen kann.

Kommt es tatsächlich zu einer Verhandlung, kann auch dies nicht anonym passieren.

Du kannst Anzeige gegen Unbekannt stellen. Beleidigung ist Strafrecht .. kein Zivilrecht .. das kümmert sich Polizei und Staatsanwaltschaft.

Aber wenn jemand ermittelt wird, und es zu Prozess kommt, dann bleibst du als Opfer der Beleidigung nicht anonym.

Was möchtest Du wissen?