Angst/Krebs?

9 Antworten

eine Infektion wäre naheliegend. Die laufen auf Hochtouren, um dich zu schützen, dabei werden sie schon mal etwas dicker. Sieh es mal so, dass sie deine Wächter sind, dann braucht man auch erst mal keine Angst zu haben. Gruß

Hab das aber schon über 10 monate

0
@Ninaa43

o.k. dann bist du spät beim Arzt. Hat sich denn vor 10 Monaten etwas verändert, warst du verreist, wurdest du tätowiert, hast du dich verletzt, hattest du eine Erkrankung o.ä. Der Arzt wird dich untersuchen, das meiste im Vorfeld ist reine Spekulation, also Augen zu und durch.

0
@CliffBaxter

Nein aber man kann alle Lymphknoten bewegen, und tuen nicht weh

0

Habe auch einen geschwollenen Lymphknoten am Hals.

Ich hatte im Alter von 2 Jahren ein Lymphangiom im Hals. Wurde operiert (Überlebenschance war bei 8% oder so, weil es sich um die Halsschlagader gewickelt hatte und extrem schwer zu entfernen war). Das Angiom konnte leider nicht ganz entfernt werden.

Deswegen muss ich wohl nächste Woche zum MRT um auszuschließen, dass es wieder anfängt zu wachsen was es bisher (16 Jahre lang) nicht getan hat.

Trotzdem bringt es nichts mich verrückt zu machen, weil es genauso eine harmlose Entzündung usw. sein könnte. Und selbst wenn etwas diagnostiziert wird, dann wird es eben wieder herausgeschnitten.

Also, mach dir keine Sorgen darüber, weil es meistens sinnlos wäre.

ich glaube auch nicht dass geschwollenen Lymphknoten an verschiedenen Stellen Krebs sein kann, vor allem mit 14 Jahren.

Hallo, guten Abend,

Als erstes, ist in der Familie schon mal was aufgetreten? Wenn nicht, dann können die geschwollenen Knöten auch etwas anderes sein, es muss nicht immer gleich das schlimmste sein, können auch Entzündungen am Knie sein, oder eine andere Entzündung.

Ich hatte schon mal einen ,bin 54 Jahre, war ein Tumor, ist rechtzeitig entdeckt worden, würde operiert, war 2017, ich bräuchte keine Chemo oder Bestrahlung, und mir geht es wieder sehr gut, und ich arbeite wieder in voll Zeit.........

Also Kopf hoch, und immer zu Dir selbst sagen, so mach ich es, ich bin wie Unkraut, man hackt es um, und es steht immer wieder auf. Man darf nur den Mut am Leben nicht verlieren...........

Viel Glück und alles gute für deine Untersuchung am Montag das wird schon......👍 ich drück die Daumen

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Uff vollsten Respekt.. ich bin 14 Jahre,und weiß nicht ist es da überhaupt so wahrscheinlich so einen Krebs zu bekommen? Und wären da nicht schon längst andere Symptome mit aufgetreten?

1
@Ninaa43

Sicherlich, wenn Du 14 bist, ist es unwarscheinlich das Du Krebs hast, las das Blut untersuchen Bein Hausarzt, dann wird man schon finden was Dir fehlt.......

Viel Glück und gute Besserung noch Kopf hoch

0

Lymphknoten können auch unter normalen Umständen unterschiedliche Größen haben und dementsprechend mehr oder weniger fühlbar sein.

Z.B dürfen Lymphknoten an der Leiste eine Größe bis zu 2cm aufweisen, ohne krankhaft zu sein. Durch Entzündungen im Körper können Lymphknoten auch anschwellen. Dann sind sie meistens auch schmerzempfindlich bei Druck. Diese Lymphknoten erreichen häufig auch nicht mehr ihre Ursprungsgröße und sind dann etwas größer als gewöhnlich. Ich finde es gut, dass du es abklären lässt. Ich hoffe, dein Arzt kann dich etwas beruhigen, es gibt nicht nur schlimme Ursachen dafür. Alles Gute dir!

es ist verschwendung sich wegen dingen verrücktzumachen die nochnicht bestätigt oder nochnicht passiert sind.

Das gleiche beispiel wenn man nen vortrag halten soll? Für was vorher verrückt machen? Wenns schiefgeht dann kann man nach problemlösungen suchen.

Gleiches gilt bei sowas wie krebs. Man kann ohnehin nicht beeinflussen ob und wann man sowas bekommt. Also warts ab und chill

Was möchtest Du wissen?