Angenommen man ist Hirn tot und man bekommt ein Spender Hirn...wäre man dann noch der selbe Mensch?

204 Antworten

das wer der Wahnsinn für den Körper, den nach dem Gehirn ist nichts mehr da wo es ist, ich denke, das man dann nicht mehr leben will, das Stammhirn zum beispie hat Daten zu verarbeiten welche es so wie es mal war nicht mehr kennt, das wäre dann mit allem so, das neue Gehirn müsste alles neu erlernen, Beispiel schlaganfallpatienten habe das selbe problem meist nur bei einer Sache Sprache, da müssen manchmal ganz andere Hirnareale, das lernen was man nicht mehr kann, ein Horror

Ich denke nicht. Die Erinnerungen des Vorgängers kann man nicht einfach auslöschen, außerdem denke ich, dass die Familie des Spenders es auch nicht so toll finden würde. Ich glaube aber auch, dass es den Ärzten auch nciht möglich ist das Gehirn i-wie heil ein zu operieren. Außerdem würde ich (wenn ich in der Situation wäre) den toten Bekannten/Verwandten lieber im friedlichen Zustand sterben lassen :( Auch wenn es traurig ist.

wärst du bestimmt nicht denn du könntest dich nicht mehr an dich erinnern, du hast dann neue fremde erinnerungen, der körper funktioniert auch mit dem neuen hirn dem ist das bestimmt egal.wäre vielleicht eine möglichkeit gefängnisse und todesstrafe abzuschaffen wenn man ein neues leben "implantiert"bekommt um dich wieder in die gesellschaft einzugliedern. kommt einer hirnwäsche gleich. aber da deine umwelt dich vom äußeren her kennt wird sie sich auf dich neu einstellen. psychisch wird es schwierer wenn du familie, freunde, arbeitskollegen ect. hast. könnte man einen psychotriller draus machen

naja eigentlich ist es ja so,dass das gehrin sich erst in den ersten 6 jahren entwickelt und die wahre persönlichkeit eines menschen bildet.die gedanken,gefühle und die erinnerungen werden durch alle möglichen umwelteinflüsse gebuildet.zb aber auch durch den eigenen körper,ob du dick oder dünn bist,etc...deswegen glaub ich,dass wenn du plötzlich in einen anderen körper kommst,dass gehirn sich völlig neu entwickeln müsste und dass das zu viel wäre

meiner meinung nach wird ein vollkommen neuer mensch draus, wenn das möglich wäre, dann müssen sich ja die nerven des spenderhirns mit den nerven des körper arrangieren und neue nervenbahnen knüpfen, also ein neuer mensch entsteht. ziemlich sinnlos das ganze weil ob das bewußtsein mit den spenderhirn in den anderen körper implantiert wird, kann bezweifelt werden.

Was möchtest Du wissen?