Anderes Spermium, selber Mensch mit anderen Features?

2 Antworten

Die Chance dass man es schafft, wie hoch ist die?

Laut Wissenschaft ist die Befruchtungswahrscheinlichkeit bei Sex etwa 33 %. Eine genaue Berechnung der Wahrscheinlichkeit ist faktisch unmöglich da Männliche etwa 1 Tag eher sterben als Männliche. zudem hängt es vom Eisprung ab, wie lange muss das Spermium warten.

Wenn "man" es nicht geschafft hätte die Eizelle zu erreichen, sondern ein anderes Spermium, wäre man trotzdem die selbe Person nur mit leicht veränderten Genen bzw. leicht verändertes Aussehen?

Ich denke, nein. Erst mal kann es Passieren das Statt einem Weiblichen ein Männliches Spermium den Jackpot bekommt. Zudem ist jede Befruchtung eine glückspiel, siehe eineiige Zwillinge. 1 Ei und 1 Spermium = 2 Menschen. Es gibt viele Fehler die beim befruchten und später bei der Teilung der Zellen und noch durch externe Einflüsse passieren können. Daher ist zwar die Kombination der Gene nahezu Identisch doch dennoch mit unterschiedlichen Auswirkungen auf aussehen und gewissen Eigenschaften. Zudem sind die Gene nicht alles, jeder Mensch hat auch eine eigene Persönlichkeit die auch über sein Tun zum Beispiel entscheidet.

da Männliche etwa 1 Tag eher sterben als Weibliche.

0

Die Chance, dass ein ganz bestimmtes Spermium es schafft, liegt zwischen 1:100 Millionen und etwa 1:2 Milliarden.

Das rechne ich so: Ein Samenerguss enthält zwischen 100 Millionen und 500 Millionen Spermien. Wenn das Kind durch einen einzigen GV mit 100 Millionen Spermien entstanden ist, ist die Chance also 1:100 Millionen. Wenn es in der frunchtbaren Zeit 4mal GV mit je 500 Millionen Spermien gab, sinkt die Chance für das einzelne Spermium auf 1:2 Milliarden.

Und: Wenn ein anderes Spermium die "Eizelle des Monats" befruchtet,  entsteht ein anderes Kind. Du wärest nicht du, denn du bist nur du, weil deine Gene genau so sind, wie sie nun mal sind: Die einmalige und individuelle Kombination der Erbanlagen von Mama und Papa.


perfekte Antwort DH!

Da erübrigt sich jede weitere Ausführung :)

0

Sind alle Spermien gleich?

Hallo Community. ich frage mich folgendes Haben alle Spermien von demselben Mann die selbe DNA? oder gibt es da von Spermium zu Spermium unterschiede?

Ausserdem hatte ich mir überlegt, was wäre wenn ein anderes Spermium das Rennen gewonnen hätte, aber die Chromosonen zuteilung exakt wie bei mir jetzt wäre, wäre ich dann trozdem die selbe Person oder ist das nicht möglich (ungeachtet der Wahrscheinlichkeit) weil die Spermien sich doch Unterscheiden?

Ich hoffe ihr konnten meinen Gedanken nachvollziehen

...zur Frage

Stimmt es daß die Evolutionstheorie im Moment nicht bewiesen werden kann?

Also, ich habe mir das alles mal bildlich vorgestellt: Beim Menschen ist es ja so daß nach der Befruchtung der Eizelle die beiden Chromatiden ihre Gene untereinander austauschen. Mutationen werden so pro Generation immer weiter ausgedünnt, bis sie so weit ausgedünnt sind daß sie nur noch auf einem von beiden Chromatiden sind, denn man gibt ja nur ein einziges Chromatid weiter und bekommt ein zweites vom Partner. Manchmal bekommt man ja nur männlichen Nachwuchs oder nur weiblichen Nachwuchs, damit ist eine Mutation dann ganz verschwunden. Zusätzlich wird das Erbgut bei der Reifeteilung der Geschlechtszellen auseinander gezogen, die Mutation befindet sich entweder nur in einer der 4 Tochterzellen, was eine Chance von 1:3 ergibt daß sie überhaupt vererbt wird oder sie wird durch das "Crossing over" verteilt aber dabei wird sie ebenfalls ausgedünnt. Sachen, die von Wissenschaftlern für Mutationen gehalten werden, können genausogut konstruierte Gene sein. Bakterien haben sich bisher nicht zu komplett neuen Arten entwickelt und alle Mechanismen die als Beleg gelten, können genauso bedeuten daß die Arten genau das tun was sie sollen aber zu ganz anderen Arten haben sie sich nicht entwickelt. Habe ich irgendwas vergessen oder übersehen?

...zur Frage

Chromosomenverteilung?

HI,

ok also die Frage ist nicht so leicht zu formulieren..

Ich verstehe folgendes nicht :

Bei der Befruchtung der Eizelle vom Spermium werden zwei haploide chromosomensätze (m/w) miteinander in in der Zelle zusammen gebracht. (Bitte korrigiert mich wenn ich falsch bin)

Hier kommt auch schon die erste Frage: Was ist der unterschied zwischen einem Chromosom aus einem haploiden Chromosomensatz und einem Chromatid ??

Weiter gehts: Nun haben wir also 23 Männliche und 23 Weibliche haploide Chromosomen in der Eizelle. Frage: Ist es nun egal welche Chromosome sich zusammen tun oder gibt es da vorgeschriebene Partner mit denen sich die "halben" Chromosomen (m/w) verbinden?

Vielen Dank für eure Zeit Prenner

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?