'an das herz' verstehe bei dem gedicht die aussage der 3. udn 4. strophe nicht :/....

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mit der 3. ist gemeint, dass die Gefühllosigkeit und Kälte viel schrecklicher ist als (auch) Schmerzen zu empfinden Und es lieber wäre wenn es Leid wäre oder eben irgendwas als dieses Nichts, diese Kälte, diese Gefühllosigkeit....

Und dann mit der 4., naja... Man "liebt, hasst, fürchtet, zittert, hofft und zagt bis ins Mark" das kann zwar hart sein aber ohne das wäre das Leben trotzdem nicht lebenswert. Man braucht beides, gutes und böses im Leben. Beide Erfahrungen.

Danke ! ;D

0

Das heißt, dass besagte Gefühle zwar oft unangenehm sind und sie einem das Leben manchmal erschweren, aber diese Gefühle sind immer noch besser als "Kalt und fühllos", also als wenn man gar nichts fühlen würde, da sie zum Leben dazugehören.

okay danke ;)

0

Wie ist der Fachterminus für "sauberer Reim" bzw. "unsauberer Reim"?

Hi, wir müssen eine Gedichtsanalyse machen und ich würde da gerne näher auf die Reimtechnik eingehen. Allerdings weiß ich nicht den englischen Begriff für "sauberer Reim" bzw. "unsauberer Reim". Weiß da jemand den Fachterminus? Danke

...zur Frage

zusammenfassung zweite Strophe von an das Herz von Jakob Michael Reinhard Lenz?

Ich muss eine Gedichtsanalyse machen und versteh die zweite Strophe nicht, von Lenz an das Herz. Deine Schläge, wie so selten Mischt sich Lust in sie hinein! Und wie Augenblicks vergelten Sie ihm jede Lust mit Pein!

Bitteeeee helft mir!

...zur Frage

Kann mir jemand bei der Gedichtsinterpretation helfen?

Hallo.Ich muss eine Gedichtsinterpretation zum Gedicht "An das Herz" von Jakob Michael Reinhold Lenz schreiben. Ich verstehe jedoch nicht was mit Strophe 3 gemeint ist :

Ach! Und weder Lust noch Qualen,

Sind ihm schrecklicher als das:

Kalt und fühllos.O ihr Strahlen

Schmelztiegel es lieber mir zu Glas

...zur Frage

Brauche dringend Hilfe bei Analyse

Hallo alle zusammen :-), bald muss ich in meinem Deutsch LK ein Gedicht vorstellen und auch analysieren. Jedoch kann !sogar! meine Deutschlehrerin nicht wirklich viel zu dem Gedicht sagen :-(. Komisch für eine Deutschlehrerin aber leider wahr... Naja vielleicht hat der ein oder andere sich schon mit diesem Gedicht auseinandergesetzt und kann mir weiterhelfen :-). Dankeschön schon mal im Voraus @-}-- Gruß Natali


August Stramm (1874-1915)

Wunder

Du steht! Du steht!

Und ich

Und ich

Ich winge

Raumlos zeitlos wäglos

Du steht! Du steht!

Und

Rasen bäret mich

Ich

Bär mich selber!

Du!

Du!

Du bannt die Zeit

Du bogt der Kreis

Du seelt der Geist

Du blickt der Blick

Du

Kreist die Welt

Die Welt

Die Welt!

Ich

Kreis das All!

Und du

Und du

Du

Stehst

Das Wunder!

...zur Frage

Vormärz - politische Gedichte?

Hallo liebe Community, morgen werde ich eine Gedichtsanalyse bezüglich des deutschen Vormärz (1830 - 1848) schreiben und nun lautet meine Frage, ob ihr ebenfalls solch einen Aufsatz schreiben musstet. Wenn ja, welches Gedicht wurde euch vorgelegt? Anderweitig möchte ich euch fragen, ob ihr irgendwelche Gedichte aus der Zeit des Vormärz kennt. Ich habe bereits gegoogelt, habe jedoch nur sehr wenige Gedichte gefunden, beispielsweise Der Bauer , Deutschland. Ein Wintermärchen , Die schlesischen Weber etc. Kennt ihr evtl. noch weitere?

Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?