Ameisen aus Waschbecken?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ihr habt ja im Bad gewisse Löcher durch die Wasserleitungen und Abflußrohre verlaufen. Und wenn diese Leitungen nicht ganz dicht sind, könnte es sein, daß es dort ein bißchen feucht ist. Und das ist dann ein idealer Raum für das Nest einer Ameisenkolonie. Und wenn da Ritze und Spalten bis nach außen reichen, kommen dort sogar sehr leicht Ameisen rein. Am besten wäre zu beobachten, von woher die Ameisen kommen. Wenn ihr eine Konkrete Öffnung findet, dann verschließt die (z.B. mit Silikon) Ansonsten könnt ihr die Ameisen nur bekämpfen. Ein einfaches Mittel ist einfach nur Backpulver. Das müßt ihr großflächicht verteilen wo die Ameisen entlang laufen. Am besten wenn ihr den Weg findet, wo die Ameisen eindringen, dann direkt davor. Dann sei ihr auf der Sicheren Seite, daß es alle Ameisen finden, in in eure Wohnung eindringen. Die nehmen das Backpulver als Nahrung an und transportieren die in ihr Nest. Nur bekommt denen das gar nicht gut. Die Ameisen sterben so nach und nach. Und wenn dann auch die Ameisenkönigin tot ist, kann sie keine Eier mehr legen, wodurch dann auch irgendwann die ganze Kolonie ausgerottet ist. Dann ist das Problem wenigstens vorübergehend beseitigt. Falls es bei euch immer dieselbe Ameisenkollonie ist, die halt nur mal zufällig ins Bad reingekommen ist, ist das Problem damit ganz behoben. ABer wenn es wirklich ein von außen zugängliches ideales Nest ist, kann es natürlich sein, daß sich dort wieder neue Ameisen niederlassen.

Durch die Wasserrohre kommen die nicht. In waschbecken etc. gibt es ja einen Siphon mit stehendem Wasser, das können sie nicht überwinden. Alos kommen sie eher aus dem Auerwerk drum herum. Abhilfe schaffen Ameisenköderdosen, gibts in jeder Drogerie.

Flug-Ameisen in der Wohnung an Wand und Decke - ich drehe durch!

Hallo, Ich habe folgendes Problem: Ich wohne seit 2 Monaten in einer Mietwohnung und seit 2 Tagen kommen Ameisen (Flugameisen und "normale" Ameisen) hinter der Holzverkleidung hervor und krabbeln zu hunderten an der Decke und Wand. Wenn ich sie einsprühe mit Ameisen- und Haarspray sterben ein paar und die meisten hauen aber wieder ab. In verschieden Spalten in der Holzfassade! Am nächsten Tag kommen sie zum frühen Abend wieder- ganz egal, ich schon BAckpulver mit Zitronenöl vermische und die Paste in die Holzspalten stopfe und noch Kreidelinien ziehe. Hilfe! Wie bekomme ich diese Viecher weg? Alle Haushaltsmittel sind dafür vorgesehen, dass die Ameisen auf dem Boden Krabbeln- wie gesagt, bei mir sind sie an der Wand und an der Decke! Mein Vermieter will nicht wahrhaben, dass ein Nest in der Wand sitzen könnte. Von außen ist an der Hauswand aber auch nichts zu sehen. Was kann ich bloß tun???

...zur Frage

Ameisen Kälteschock?

Hi,

Wie zu dieser Jahrezeit üblich kommen die kleinen Tierchen aus allen Ritzen und machen mir das leben schwer. Kaum liegt wo ein Krümel hab ich ne Ameisenstrasse.

Da ich Tierlieb bin und sie nicht vernichten will entferne ich normalerweise einfach die Krümel und die Ameisen verschwinden von selbst wieder.

Nun hatte ich seit gestern eine zwar optisch saubere, aber nicht abgewasche Pfanne in der Küche stehen. Die war heute voller Ameisen. Da es da keine Krümel zum wegnehmen gab bin ich mit der Pfanne raus in den Garten und habe die Ameisen dort aus der Pfanne gepustet. Ich dachte, dann können sie in der Natur weiterleben.

Tja falsch gedacht. Als ich den krabelnden Haufen rausgepustet hatte sind sie zu Boden gesegelt und dort einfach liegengeblieben. Die liegen da nun zusammengekrümmt und bewegen sich kein Stück, keine davon. Da liegen nun hunderte Ameisen wie tot im Garten.

Was ist denn da bitte geschehen? Wars der Temperaturunterschied von ~15Grad? Oder stellen sie sich nur tot? Wenn dann tun sie das gut, denn da bewegt sich seit Minuten keine einzige mehr.

Was habe ich getan? Ist es noch zu kalt für Ameisen??

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?