Waschbecken ausbauen und Rohr verschließen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn man geschickt ist geht das ohne Probleme. Wasser abdrehen, Eckventile rausdrehen und passende Blindstopfen mit Teflonband reindrehen. Für das abwasserrohr gibts im Baumarkt Verschlußstopfen. Allerdings sieht man die Stopfen hinterher immer noch.

Ich würde hingehen und das Abflussrohr erstmal mit Zeitungspapier + Silikon zustopfen, evtl. aus der Wand rausstehendes Rohrstück bündig kürzen und anschließend mit Putz glatt verschließen. Sobald Tapete drüber geklebt wird, sieht das kein Mensch mehr.

Viel Erfolg!

Der Abfluss dürfte kein Problem sein. Einfach mit etwas zumachen. Der Zulauf hat entweder einen Absperrhahn. Wenn der auch weg soll, würde ich einen Installateur kommen lassen. Es soll ja auch dauerhaft dicht sein. Läuft später Wasser in die Wand, wird es teuer.

Seufz! Erstaunliich, wie hilflos manche Leute sind.

Wenn das nicht gerade ein Bleirohr aus römischer Besatzungszeit ist, handelt es sich vermutlich um ein genormtes 50er-Abflussrohr, und dafür bekommst du in jedem Baumarkt einen Verschlussstopfen für Zweifuffzig.

zwei Verschlusstopfen die aus der Wand kucken, ist aber auch nicht die Loesung, oder?

0
@Aspirin

Doppelseufz!

Die Stopfen kommen natürlich IN die Wand, unter Putz bzw. unter Gips.

0

mit handwerklichen Geschick ganz einfach!

Nur, wenn du das als Frage stellst, mangelt es ganz sicher an deinem Geschick.

Das Abflussrohr ist allerdings auch das geringste Problem, wenn du auch die Wasserleitungen verschwinden lassen willst, koennte es schwieriger werden. Dazu muesstest du die Ventile abschrauben und die Leitungen mit einer Blindkappe schliessen, ob sie aber dann in der Wand versenkt sind? Oder die Leitung am Wasserverteiler abklemmen und dann "in" der Wand abschneiden.

Was möchtest Du wissen?