Alufelgen oder Stahlfelgen im Winter?

Das Ergebnis basiert auf 13 Abstimmungen

Stahlfelge 76%
Alufelge 23%

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Stahlfelge

Im Winter auf jeden Fall Stahl. Wer mal ein wenig ins rutschen kommt und seitwärts gegen den Bordstein knallt, hat die Alu umgehend kaputt. Ausserdem lässt das Streusalz das Aluminium bei kleinen Beschädigungen der Konservierung "aufblühen" so das sie bald unansehnlich werden.

Ich habe auf meinen Stahlfelgen ein paar schöne Radkappen und zum Sommer hin freue ich mich, dass ich wieder meine guten Alu´s aufschrauben darf

Stahlfelge

bei gleicher größe sind an deinem auto mit alufelgen die "ungefederten massen" deutlich geringer, das soll das fahrverhalten verbessern. das eingesparte gewicht entfällt natürlich, wenn aluräder zu breiterer bereifung passen sollen, dann wirds meist deutlich schwerer! alu wird als ansehnlicher empfunden und rostet/oxidiert weniger, besonders wenn es gut beschichtet ist. alufelgen an einem auto auf einer nordseeinsel oder im winter bei salzstreuung können nicht so überzeugen..... im winter also besser: stahlfelgen!

Stahlfelge

Hi,

ALSO... in den meisten Gutachten (ABE) für Alufelgen ist die Benutzung von Schneeketten nicht zulässig... Das schreiben die Hersteller von Alu-Felgen als Auflage für die Benutzung vor. Der Grund ist die Empfindlichkeit von Aluminium auf Kerbwirkung. Die Beschädigung der Felge durch Kette führt dazu, dass die Felge Ersetzt werden muss (spätestens bei einer HU). Bei einer möglichen Gefährdung durch gebrochene Felgen haftet der Lieferant nicht mehr.

Damit hast Du die Antwort... Alu-Räder mit Winterreifen OHNE Schneeketten ist DOOF, oder?

Bleib bei den Stahl-Felgen

Gruß Ralf

Was möchtest Du wissen?