Alte Gefriertruhe Nennaufnahmeleistung?

4 Antworten

Nein, das kann nicht sein. Thermische Undichten gehen zwar auf den Verbrauch, weil die Maschine öfter einschaltet, um die Kälteverluste auszugleichen. Das kann sich aber nicht auf die Leistung der Maschine auswirken. Wie soll sich die Leistung verdreieinhabfachen? Mit 500 Watt kannst Du ja bald die Stube heizen.

Ich vermute, da ist Dir ein kleiner Fehler unterlaufen.

Der Motor mit 140W wird nicht sehr viel mehr oder weniger aufnehmen.

Du schreibst vom Verbrauch, also Wh. Die Leistung siehst Du nur, wenn Du auf das Energiemessgerät schaust, während die Kältemaschine läuft oder wenn vom Gerät unterstützt Pmax.

Alte Geräte haben z.b. den Nachteil, dass die Isolierung dünner ist und somit mehr Wärme in den Kühlbereich rein kommt. Dieses führt zu verlängerten Laufzeiten der Kältemaschine und somit zu deutlich erhöhten Stromverbrauch.

Ich kenne einen Fall, da ging der Stromverbrauch jedes Jahr um 5-7% nach oben, obwohl alles gemacht worden ist um Energie zu sparen. Als ich davon erfahren habe und die alten Kühlgeräte gesehen habe, war es klar. Als die Kühlgeräte ausgetauscht worden sind, ist es im Aufstellungsraum deutlich kühler geworden. In ein Paar Monaten werde ich das Ergebnis wohl erfahren. Erster Trend sind sehr gut aus und erste "Hochrechnungen" gehen wohl voneienr Ersparnis von min. 500KWh per anno aus. Bei einem Strompreis von 25ct => 125€/a. Also Geräte austauschen!

Eine etwas höhrere Leistungsaufnahme ist möglich, da die alten Geräte für 220V ausgelegt waren und die neuen eben für 230V Nennspannung. Da reden wir um einige Prozente...

Das kann nicht sein, so stark sind die Kompressoren von KühlRÄUMEN.

Wenn das Ding verschlissen ist bzw. nicht mehr dicht, läuft der Motor länger pro Tag!

Da verwechselst Du wahrscheinlich Watt und Wattstunden. Wenn das Energiekostenmeßgerät 500Wh anzeigt, bedeutet das, dass der Kompressor jeden Tag 3,5 Stunden läuft. Das ist gar nicht mal sooooo schlecht für ein 20 Jahre altes Gerät! Schluckt aber dennoch beachtliche 50 cent pro Tag, €15 pro Monat und fast €200 pro Jahr! Kauft man ein neues, modernes Gerät, macht sich das in spätestens 4 Jahren bezahlt!

Gewährleistung bei ATM?

Hallo, habe mir bei einem gewerbl. Händler (Ausschlachter und Teileverkauf) eine gebrauchten Motor gekauft (600,- Quittung vorhanden).

Lt. dem Händler habe ich (leider nur mündlich) 12 Monate Gewährleistung - wobei ich in den ersten sechs Mon. evtll. Ansprüche geltend machen muss! (ich bin in derZeit)

Nach dem Einbau in einer Fachwerkstatt wurde festgestellt, dass die Ölwanne undicht (wieder Öl raus und alte Wanne dran) und der Motorblock auch nicht dicht ist.

Der Händler reagiert nicht auf meine Forderung (Widerspruch des gerichtl. Mahnverfahrens).

Besteht eine berechtigte Hoffnung die Mehrkosten (200 Euro) gerichtl. einzuklagen?

Danke

LG

...zur Frage

Hilfe: Deutlich zu hoher Stromverbrauch! Kann das stimmen?

Hallo! Meinem Freund und mir ist aufgefallen, dass unser Stromverbrauch sehr hoch ist im Vergleich zum letzten Jahr und / oder vielleicht auch Allgemein.

Zum Vergleich:

Zeitraum: 05.12.13 - 09.12.14 Verbrauch: 5.712 kWh

  • ca. 10-15 Jahre alter Kühlschrank
  • ca. 10 Jahre alte Waschmaschine
  • ca. 10 Jahre alter Trockner
  • ca. 10 Jahre alte Spülmaschine
  • im Sommer teilweise viel Klimaanlage benutzt (auch schon ein altes Schätzchen)
  • da wir beide eine lange Zeit Ausbildungssuchend waren, liefen unsere beiden PC's teilweise von morgens bis Abends

Zeitraum 10.12.14 - 02.12.15 Verbrauch: 6.058 kWh

  • ca. 10-15 Jahre alter Kühlschrank (wird endlich bald für ein A+++ Gerät getauscht)
  • neue Waschmaschine (A)
  • neuer Trockner (B)
  • neue Spülmaschine (A++)
  • im Sommer wenig Klimaanlage benutzt
  • Hauptsächlich läuft nur noch ein Computer den ganzen Tag, der andere nur ca. 4-5 Stunden am Tag (Außer am Wochenende)

Wie kann es sein, das trotz neuer Geräte und weniger Benutzung der PC's der Stromverbrauch höher ist???

Anmerkung: Es wurde am 23.05.15 ein neuer digitaler Stromzähler eingebaut.

Vom 24.05.15 bis 02.12.15 war der Verbrauch 3.052 kWh Gestern habe ich mal auf den Zähler geschaut und dieser zeigte ca. 6.300 kWh an.

Das wäre dann ja jetzt schon ein Verbrauch von 3.248 kWh im Zeitraum von 03.12.15 - 07.06.16 (also gestern). Was ja bedeutet das wir 3.248 kWh / 217 Tage = ca. 15 kWh pro Tag "ausgeben".

Erscheint das nur mir so hoch?

Ich hab schon fast das Gefühl, das wir noch jemanden mit bezahlen.... Haus ist 1952 gebaut, teilweise gibt es nicht mal eine Erdung bei uns in der Wohnung. Die Sicherungen könnten im Museum ausgestellt werden etc. Also diesem Haus traue ich - kurz gesagt - alles zu.

Es wohnen 4 weitere Parteien im Haus.

  • Eine ältere Frau + Tochter
  • Eine Frau
  • Ein Mann mit Sohn
  • Ein Pärchen

Wie finde ich jetzt heraus, ob das mit rechten Dingen zugeht? Eigentlich hofft man ja Strom zu sparen durch den Austausch alter Geräte... Ich verstehe nicht, wieso der verbrauch jetzt noch höher sein soll.

Der Stromzähler befindet sich im Keller hinter dickem Glas. Daneben sind auch die Zähler der anderen Mieter.

Hoffe auf Antworten!

Liebe Grüße!

...zur Frage

Gefriertruhe bei Stromausfall weiter betreiben?

Kennt jemand eine Möglichkeit, wie man bei dauerhaftem Stromausfall eine Gefriertruhe weiter betreiben kann? Ein Stromaggregat ist ziemlich teuer. So viel ich weiss kosten Diesel-Aggregate viel mehr als Benzinbetriebene. Und anstatt Diesel könnte man dann wunderbar Heizöl hernehmen, und hätte Strom für das ganze Haus.

Aber rein für die Gefriertruhe: Kennt ihr da eine alternative Lösung? Ginge es mit Photovoltaik? Oder funktioniert die Anlage bei Stromausfall nicht mehr?

DANKE!

...zur Frage

Glasschale in Gefriertruhe?

Wie lange kann eine Glasschale ohne Inhalt in die Gefriertruhe ohne dass sie kaputt geht?

...zur Frage

Wien Energie Rechnung realistisch?

Hallo liebe Gemeinschaft

Mein Freund und ich sind im August in eine 50 m2 Wohnung mit Gas Therme gezogen. Wir haben nur 50€ für Strom und Gas pro Quartal gezahlt, da davor niemand in der Wohnung gelebt hat. Ich wusst das uns deshalb eine Nachzahlung nicht ausbleiben wird. Jetzt haben wir eine Jahresabrechnung (für die 7 Monate seit Einzug, also August bis Februar) erhalten mit einer Nachzahlung von 1000€!!!!!!

Scheinbar haben wir einen Verbrauch von 34,93 kWh pro Tag, mir Erscheint das extremst viel. Ist es möglich, dass es sich hierbei um einen Fehler handelt? Oder ist unsere Therme komplett falsch eingestellt? Von wem kann ich so etwas kontrollieren lassen? ich kenn mich leider überhaupt nicht aus, werde mich wahrscheinlich an den Konsumentenschutz richten. Nur wenn das ganze an unserer Therme liegen sollte kann dieser mir auch nicht helfen!

Habt ihr eine Idee wer Thermen einstellt/überprüft? Ist unsere Verbrauch realistisch?

Danke schonmal für die Hilfe

...zur Frage

Schilddürsenüberfunktion, extrem Haarausfalla, wachsen sie wieder nach?

hallo, ich bin 22 jahre alt..habe seit einem jahr, eine schilddürsenüberfunktion...meine werte sind lt meiner internistin im normalbereich..tortzdem habe ich immernoch extrem haarausfall...ich habe immer sehr dichtes und kräftiges haar gehabt! jetzt sind sie richtig dünn brüchig und nicht mehr schön oder dicht!! wenn es so weiter geht, werde ich bald einen kahlen kopf haben. ich trau mich gar nicht mehr meine haare zuwaschen bzw zu kämen :( habt ihr auch schon solche erfahrungen gemacht, wie kann ich dass ausfallen der haare stoppen...wachsen sie irgendwann wieder nach ??? was soll ich tun???

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?