Alkohol bei abtreibung?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

  • Nach der Einnahme von Mifegyne soll kein Alkohol getrunken werden. Bitte informiere deinen Arzt, dass du Alkohol getrunken hast.
  • Wenn du Glück hast, verläuft die Abtreibung trotzdem wie geplant. Ansonsten muss die Abtreibung durch Absaugung durchgeführt werden.

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde es heftig, dass hier so viele gleich los schimpfen. Natürlich ist eine Abtreibung nicht mal eben nebenbei getan und verarbeitet, aber wenigstens scheint die Fragestellerin sich dabei sehr sicher zu sein.

Ich würde mit dem Alkohol erst mal vorsichtig sein und keinen zu dir nehmen, wenn du die nächste Pille nimmst. Im schlimmsten Fall kommst du an einer Ausschabung nicht vorbei. Danach also auf jeden Fall zur Nachuntersuchung! 

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wonnepoppen
29.10.2015, 08:31

Mir ging es nicht ums "los schimpfen", sondern um die Aussage, daß es viel zu feiern gibt!!!!!

Ich denke, davon hast du auch gelesen?

0

Hast du eine Packungsbeilage? Dann ließ nach, was da zu Alkohol steht.

Wenn du Pech hast, wirkt die Pille nicht, du bleibst schwanger (hats alles schon gegeben) und bekommst ein geschädigtes Kind.

Solang du noch schwanger bist und nicht 100% bestätigt wurde, dass die Scheangerschaft beendet ist, hast du dich auch entsprechend zu verhalten, alles andere ist verantwortungslos.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kajjo
30.10.2015, 10:09

Würde die Abtreibung mit Mifegyne nicht erfolgreich verlaufen, so wäre eine Abtreibung per Absaugung Pflicht. Darüber wird die Patientin aufgeklärt und muss zustimmen. Es wird nach gescheiterter Abtreibung per Pille also nicht zu einer fortgesetzten Schwangerschaft kommen.

1

Hallo

Es wird empfohlen, 4 Tage nach Einnahme der Mifegyne keinen Alkohol zu trinken.

Wende Dich am besten an den Arzt, der Dich behandelt.

Wünsche Dir alles Gute.

Freundlichen Gruss

tm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kann die Wirkung negativ beeinflussen - ebenso wie den Embryo. Schlimmstenfalls wird ein Baby geboren mit Alkoholembryopathie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wonnepoppen
29.10.2015, 08:29

Ist ja nicht der Fall, da abgetrieben wird!

0

Es gibt was zu feiern, wenn du abtreibst?

nicht dein Ernst?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?