Akku + Ladegerät (vom Akkuschrauber) als Stromquelle nutzen - wie kann man ein Ladegerät umbauen?

2 Antworten

Im Prinzip benötigst du einen Festspannungsregler, der aus den 18V Spannung 12V Spannung macht. 

Da dieser die überflüssige Spannung von hier 6 Volt in Wärme umwandeln muss, könnte es allerdings nicht ganz so trivial sein, diesen zu kühlen, wenn du ein wenig mehr Strom ziehst.

Bei 1 Ampere Stromabnahme müsste der Spannungsregler 1 A * 6 V = 6 Watt in Wärme umwandeln. Da bräuchtest du schon einen ordentlichen Kühkörper, damit das Bauteil nicht überhitzt. 

Zumal dürfte die Siebung bei einem Akkuladegerät auch nicht so besonders sein, so dass (wenn du Beispielsweise Aktivboxen damit betreiben willst) die Störsignale (Rauschen / Brummen / ...) erhalten bleiben dürften. Eventuell musst du die Spannung mit einem Kondensator glätten.

Generell möchte ich dir den Rat geben, dass du bei Elektronik schon wissen solltest, was du da tust und dich in die Grundlagen einlesen solltest. Ich weiß ja nicht, was deine Geräte, die du betreiben willst, gekostet haben, aber im blödesten Fall schmoren die weg, wenn du dich nicht an die Spezifikationen hältst. Wäre sicher ärgerlich.

1

Danke vorerst für die schnelle Antwort. Es geht mir eigentlich um dieses Video

https://www.youtube.com/watch?v=0HRNJK-fwTU

ich bin sehr neugierig was für Technik dahinter steckt? Was die Wärmebildung angeht auf dem Video präsentiert er das nur sehr kurz und geht nicht ins Detail.

0

Hallo!

  • Also wenn du einen 18 V Akku hast, dann wäre einmal zu klären, mit welchem Zellentyp? NiMH oder LiIonen?
  • Bei NiMH hättest du 15 x 1,2 V Zellen verbaut. Änderst du auf 10 Zellen hast du sofort 12 V ohne viel Elektronik dazwischen.
  • Das gleiche gilt für LiIonen: 5 x 3,6 V = 18 V, 4 x 3,6 V = 14,4 V oder 3 x 3,6 V = 10,8 V.
  • Du kannst also durch die Zellen-Anzahl deine gewünschte Spannung bekommen. Dies wäre die einfachste Methode.

LG Bernd

Einen 12V Gerät mit einem 18V Akku betreiben?

Hallo erstmal an alle.

Also ich will eine Heißklebepistole 12V 40Watt mit einem LiIon Akku betreiben. Die Pistole selber ist nicht Akkubetrieben die hat nur einen 12V KFZ Stecker.. Es gibt von der Makita so einen Akkuadapter womit man Periferiegeräte betreiben kann. Ich könnte jetzt die Pistole irgendwie mit dem Adapter befestigen und ich hätte eine Akkubetriebene Klebepistole. Für diesen Adapter gibt es aber keine 12V Akkus, bloss 14,4V und 18V. Ich brauche allerdings schon ein Akku was nicht gleich nach eine Stunde leer ist. 14,4 V gibt es nur mit 3A und das wäre auch bischen zu schwach. Deshalb meine Frage ob ich einen 18V Akku mit 5A auch nehmen kann und was würde im schlimmsten Fall passieren. Vielen Dank für eure Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?