Abtreibungspille mit 16 Jahren?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hey du brauchst keine Einwilligung deiner Eltern... wenn die Frauenärztin dich reif genug dazu erklärt diese Entscheidung selber zu fällen. An einem beratungsgespräch bei pro familie zum beispiel kommst du aber nicht vorbei..
Die Krankenkasse oder bessergesagt der Staat bezahlt das. Allerdings musst du einen Antrag bei der Krankenkasse stellen.
Es sind viele viele Sachen die du tun musst bis es zur abtreibung kommt wenn du das alles schaffst ohne dass deine eltern was merken bist du ein supertalent. Überleg dir gut was du tust.
Alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, erst einmal abwarten. Tage verschieben sich schon mal. Gerade wenn man sich eh ständig einen Kopf drum macht und dann sich selbst Stress macht.

Sonst:

"Ob eine Einverständniserklärung der Eltern bei einem Schwangerschaftsabbruch Minderjähriger benötigt wird, hängt vom Alter des Mädchens und von der Einschätzung des Reifegrades des Mädchens durch den Arzt ab.

[...] Über die Kosten und die Kostenübernahme beim Schwangerschaftsabbruch in Deutschland informieren die Krankenkassen. Dabei werden die eigentlichen Schwangerschaftsabbruchkosten von den Krankenkassen meist nicht übernommen. Wer allerdings die Kosten für einen Schwangerschaftsabbruch nicht bezahlen kann, hat die Möglichkeit, vor dem Schwangerschaftsabbruch einen schriftlichen Antrag auf Kostenübernahme der Schwangerschaftsabbruchkosten bei seiner Krankenkasse zu stellen." (Kosten liegen zwischen 300 und 400€).

Manche Krankenkassen übernehmen die Kosten, wenn die Schwangerschaft nicht zumutbar ist. Ob und in wie fern da eine minderjährige Mutter darunter fällt, weiß ich aber nicht. Und ich habe noch gelesen, dass es angeblich auch vom Netto-Einkommen anhängt, da deins gegen Null gehen dürfte hast du evtl ganz gute Chancen. Ich weiß nur nicht, wie viel deine Eltern davon mitbekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit 16 brauchst Du nicht die Einwilligung Deiner Eltern. Aber sind Deine Eltern privat oder staatlich versichert? Nicht alles was machbar ist empfehlenswert. Denn wenn Du sie nicht einweihst stehst Du nachher auch alleine da , mit Deinen wahren Gedanken und Gefühlen. Und mit der Angst, dass es doch irgendwann herauskommt. Dies kann sehr einsam machen.

Ich persönlich kann Dir die Abtreibungspille nicht empfehlen, weil sie zu vielen Nebenwirkungen kommen kann. Auch macht es vielen Frauen anschließend zu schaffen, dass Sie das Ganze über einen so langen Zeitraum bei vollem Bewußtsein mitbekommen haben. Ganz unabhängig von der Methode kann eine Abtreibung für Dich zu einer Verlusterfahrung werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es geht um RU 486 bzw. Mifegyne, oder? Du bist minderjährig, deswegen wirst Du wahrscheinlich eine Einwilligung eines Erziehungsberechtigen für den Kauf brauchen.

Ich zitiere: "Die Einnahme von RU 486 erfordert eine intensive ärztliche Betreuung während der gesamten Dauer des Abbruchs. Um Gegenanzeigen auszuschließen, sind vor dem Abbruch verschiedene Untersuchungen nötig. Nach der Einnahme muss die Frau sechs bis acht Stunden unter intensiver Beobachtung bleiben.

Eine operative Abtreibung verlangt eine Einwilligungserklärung, solange man noch nicht volljährig ist. 

In Einzelfällen gibt es Sonderregelungen, die aber jeweils mit dem Arzt besprochen werden müssen."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
annemarie37 10.02.2016, 11:12

Diese Information ist total falsch. Wie der Abbruch mit der Abtreibungspille genau vor sich geht, ist hier zu finden:  www.svss-uspda.ch/de/facts/mifegyne.htm

Ausserdem braucht es für den Schwangerschaftsabbruch keine Einwilligung der Eltern, jedenfalls nicht, wenn das Mädchen bereits 16 ist. Nur sie allein entscheidet. Ob das nun medikamentös oder chirurgisch gemacht wird. Das gilt sowohl in Deutschland, wie der Schweiz wie auch in Österreich.

1
annemarie37 10.02.2016, 13:21
@Amadeas

Genau, und dieser Text muss uralt sein - und ist damit längst überholt. Ich hab ihnen das auch soeben mitgeteilt, dass das dringend überarbeitet werden muss.

2

Wenn der Test positiv sein sollte, dann gehst du zu deinem Frauenarzt und besprichst das mit ihr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hier noch ein Link wie das ganze genau abläuft. Viel Glück!

http://abtreibung-schwangerschaftsabbruch.com/abtreibungspille

Jetzt rechne noch einmal genau nach: Sex am 30.01.

5 Tage überfällig. Das heißt, dass Du die Regel am 6.2. bekommen hättest sollen. Fruchtbar warst Du demnach bei einem 28 Tage Rhythmus so um den 23. 01. rum.


https://www.dred.com/at/fruchtbare-tage.html



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Lanalove17 10.02.2016, 07:45

Hatte ja keinen Sex.. bin Jungfrau,hatte Petting mit meinem freund, als er kam hat er auf meinen bauch gespritzt wo wohlmöglich auch etwas gegen meine scheide kam.. Das macht mir ja am meisten Angst..

0
Amadeas 10.02.2016, 07:57
@Lanalove17

1. http://www.baby-und-familie.de/Eisprungrechner. Schau mal, Du warst nach diesem Rechner und bei einem Zyklus von 28 Tagen (hab ich mal angenommen) am 30. schon gar nicht mehr fruchtbar.

2. WENN Du doch schwanger sein SOLLTEST, dann kannst Du das heute schon mit einem sogenannten Frühtest feststellen. Die funktionieren bereits 10 Tage nach dem Eisprung. Einfach in die Apotheke gehen (muss ja nicht eine sein, in der man Dich kennt) oder in einen gut sortierten Drogeriemarkt und kaufen.

Kostet so zwischen 12 und 25 Euro.

Ansonsten ginge noch ein normaler Schwangerschaftstest, weil Du ja schon drüber bist. Aber denk dran, Du bist im Wachstum und sau-nervös, da verspätet sich die Regel schon mal ;-)

0

Für die Pille danach ist es jetzt schon zu spät.

Ich denke aber nicht, dass du schwanger bist. Spermien sind nicht in der Lage von deinem Bauch bis zu deiner Gebärmutter zu "wandern".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
GravityZero 10.02.2016, 07:17

Die Pille danach will sie ja auch nicht nehmen.

0

Was möchtest Du wissen?