Ablauf der - Beschleunigte Grundqualifikation - BKF

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

10 Fahrstunden zur Erlangung der Fahrerlaubnis fuer einen 40- Tonnen Gefaehrt halte ich persoenlich fuer
mehr als unzureichend- aber das ist ja nicht Kern deiner Frage gewesen. In diesen Fahrstunden sollst Du ein Gefuehl fuer das Lenken eines LKW's und die entsprechenden Proportionen erhalten. Einparken, Bremsweg mit und ohne Beladung richtig einschaetzen koennen,sind hoffentlich Merkmale,die man Dir dort beibringen wird.

Hallo Stefan86, leider sind viele Leute der Meinung, das Sie nach dem Kurs Berufskraftfahrer sind. Dem ist aber nicht so. Du machst in 4 Wochen eine Ausbildung zum EU - Kraftfahrer. Hier sind sehr viele Leute auf dem Holzweg. Die Ausbildung zum Berufskraftfahrer dauert nach wie vor 3 Jahre. Und die 10 Fahrstunden sind mit Sicherheit die Pflichtstunden, die du mindestens machen muß. Nach dem heutigen Stand, kann ich nur jedem abraten,den Führerschein zu machen. Denn die Kosten die alle 5 Jahre auf dich zukommen sind emens und bei den Hungerlöhnen die zum größten Teil in dieser Brange bezahlt wird sind ca. 800 € eine riesen Stange Geld. Die leider nicht vom Chef bezahlt werden muß, sondern von euch.

Was möchtest Du wissen?